Vorlesen

Mitteilungsblatt vom 6. November 2013, 6. Stück

32 Einladung zum öffentlichen Habilitationskolloquium von Herrn Dr. Ronald HOCHREITER
33 Entsendungen in die Schiedskommission
34 Ausschreibung einer Universitätsprofessur (§ 98 UG 2002) für Öffentliches Recht unter besonderer Berücksichtigung des europäischen und österreichischen öffentlichen Wirtschaftsrechts an der Wirtschaftsuniversität Wien
35 Ausschreibungen von Stellen für wissenschaftliches Personal
36 Ausschreibungen von Stellen für allgemeines Personal

32) Einladung zum öffentlichen Habilitationskolloquium von Herrn Dr. Ronald HOCHREITER
Der Habilitationsvortrag von Herrn Dr. Ronald Hochreiter zum Thema "Stochastische Optimierung im Risikomanagement" findet am
Donnerstag, 21. November 2013, 11.00 Uhr,
WU Wien, Gebäude D4, Eingang A, Seminarraum D4.0127, Erdgeschoß,
statt.

Das öffentliche Habilitationskolloquium wird im Anschluss an den Habilitationsvortrag abgehalten.

Der Vorsitzende der Habilitationskommission:
Univ.Prof. Dr. Kurt Hornik eh.


33) Entsendungen in die Schiedskommission
Der Senat hat in seiner Sitzung am 23. Oktober 2013 gemäß § 43 Abs. 9 UG em. Univ.Prof. Dr. Heinz Peter Rill und Dr. Christine Mattl als Mitglieder, sowie Univ.Prof. DDr. René Laurer (i.R.) als Ersatzmitglied in die Schiedskommission entsendet.

Der Vorsitzende des Senats
o.Univ.Prof. Dr. Helmut Strasser


34) Ausschreibung einer Universitätsprofessur (§ 98 UG 2002) für Öffentliches Recht unter besonderer Berücksichtigung des europäischen und österreichischen öffentlichen Wirtschaftsrechts an der Wirtschaftsuniversität Wien (Kennzahl 242005)

An der WU (Wirtschaftsuniversität Wien) ist eine unbefristete Professur[1] am Department für Öffentliches Recht und Steuerrecht zu besetzen.

Die WU ist die größte Wirtschaftsuniversität in der Europäischen Union. Sie hat sich in den letzten Jahren zu einem Zentrum ausgezeichneter Forschung und Lehre entwickelt, das auch international attraktiv ist. Sie bietet ein breites Feld an Fächern in allen Bereichen der Wirtschaftswissenschaften an. Die WU ist eine von sieben EQUIS-akkreditierten Universitäten im deutschsprachigen Raum und strebt eine Top-Position unter den führenden europäischen Wirtschaftsuniversitäten an. Weitere Informationen finden Sie unter www.wu.ac.at.

Von dem neuen Professor/ der neuen Professorin wird erwartet, dass er/ sie über eine facheinschlägige Venia Docendi (öffentliches Recht bzw Verfassungs- und Verwaltungsrecht) oder über eine gleichzuhaltende wissenschaftliche Eignung verfügt. Er/ sie sollte unter anderem durch einschlägige Publikationen im Verfassungsrecht, Verwaltungsrecht sowie öffentlichen und europäischen Wirtschaftsrecht ausgewiesen sein. Praktische Erfahrungen im öffentlichen Recht sind erwünscht.

Diese genannten Fachgebiete sind in Lehre und Forschung zu vertreten. Der Schwerpunkt der Professur liegt auf der Mitwirkung im öffentlich-rechtlichen Lehrprogramm in den wirtschaftsrechtlichen Studiengängen der WU (Bachelor-, Master- und Doktoratsstudium) sowie im gesamten Bereich der Studieneingangsphase und im common body of knowledge des wirtschaftswissenschaftlichen Bachelorstudiums der WU. Es wird erwartet, dass der Stelleninhaber/die Stelleninhaberin in der Lage ist, Veranstaltungen im Bereich des österreichischen und europäischen öffentlichen Rechts in den genannten Studiengängen deutsch- und englischsprachig anzubieten. Darüber hinaus wird die Bereitschaft zur Betreuung von Masterarbeiten und Dissertationen sowie zur Mitwirkung am Forschungsprogramm des Departments für öffentliches Recht und Steuerrecht (Institut für Österreichisches und Europäisches Öffentliches Recht) vorausgesetzt.

Ferner wird von dem neuen Professor/ der neuen Professorin eine Mitwirkung an den Selbstverwaltungsaktivitäten der Universität erwartet.

Für weitere Details dieser Position kontaktieren Sie bitte Prof. Dr. Michael Lang, Departmentvorstand Öffentliches Recht und Steuerrecht, per Telefon: ++43-1-31336-4890, oder per Email: michael.lang@wu.ac.at.

Bewerber/innen mit einschlägiger Habilitation oder einer gleichzuhaltenden wissenschaftlichen Eignung mögen ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Schriftenverzeichnis, Übersicht über die Lehr- und Vortragstätigkeit) bis 11.12.2013 (Posteingang) an den Rektor der Wirtschaftsuniversität Wien, A-1020 Wien, Welthandelsplatz 1, richten. Elektronische Bewerbungen können an prof.application@wu.ac.at gerichtet werden.

Da sich die WU eine Erhöhung des Frauenanteils am wissenschaftlichen Personal zum Ziel gesetzt hat, werden qualifizierte Frauen nachdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Frauen werden bei gleicher Qualifikation vorrangig aufgenommen. An der WU ist ein Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen eingerichtet, der gemäß § 42 Universitätsgesetz 2002 in Berufungsverfahren eingebunden ist.

[1] (Angestellte/r gemäß Verwendungsgruppe A 1 Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer/innen der Universitäten, jährliches Mindestentgelt: 64.416,80 € brutto; das tatsächlich zur Auszahlung gelangende jährliche Bruttogehalt ist verhandelbar)


35) Ausschreibungen von Stellen für wissenschaftliches Personal
Allgemeine Informationen:
· Frauenförderung: Da sich die Wirtschaftsuniversität Wien die Erhöhung des Frauenanteils beim wissenschaftlichen Personal zum Ziel gesetzt hat, werden qualifizierte Frauen ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Bei gleicher Qualifikation werden Frauen vorrangig aufgenommen. Alle Bewerberinnen, die die gesetzlichen Aufnahmeerfordernisse erfüllen und den Anforderungen des Ausschreibungstextes entsprechen, sind zu Bewerbungsgesprächen einzuladen.
· An der WU ist ein Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen eingerichtet. Nähere Informationen finden Sie unter http://www.wu.ac.at/structure/lobby/equaltreatment
· Reise- und Aufenthaltskosten: Wir bitten Bewerberinnen und Bewerber um Verständnis dafür, dass Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass von Auswahl- und Aufnahmeverfahren entstehen, nicht von der Wirtschaftsuniversität Wien abgegolten werden können.

AUSGESCHRIEBENE STELLEN:
1.) Im Institut für Organization Studies ist voraussichtlich ab 15. Dezember 2013 bis 14. Dezember 2019 eine Stelle für einen Universitätsassistenten/eine Universitätsassistentin prae doc (Teaching and Research Associate) (Angestellte/r gemäß Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer/innen der Universitäten, monatliches Mindestentgelt: 1.921,50 € brutto, Anrechnung von tätigkeitsbezogenen Vordienstzeiten möglich) Beschäftigungsausmaß: 75% (30 Std./Woche) zu besetzen.
Wir weisen darauf hin, dass der WU-Personalentwicklungsplan für Universitätsassistent/in prae doc eine maximale Befristungsdauer von sechs Jahren vorsieht. Bewerber/innen, die bereits als Ersatzkräfte an der WU beschäftigt sind, können daher nur mehr für die auf sechs Jahre fehlende Zeit eingestellt werden. Die Wiederbestellung von Personen, die bereits eine Stelle als Universitätsassistent/in prae doc innehatten, ist lediglich auf eine Stelle eines Universitätsassistenten post doc/einer Universitätsassistentin post doc im Tenure Track möglich.

Aufgabengebiet:
Mitwirkung am Forschungs- und Lehrbetrieb des Instituts; Erfüllung organisatorischer Aufgaben

Notwendige Kenntnisse und Qualifikationen:
abgeschlossenes Diplom- oder Masterstudium der Sozial- und Wirtschaftswissenschaften
ausgezeichnete Kenntnisse auf dem Gebiet der Organisationstheorien
sehr gute Englischkenntnisse

Erwünschte Kenntnisse und Qualifikationen:
Erfahrungen im Bereich der empirischen Sozialforschung
Dissertationsvorhaben

Kennzahl: 2419

Bitte bewerben Sie sich auf unserer Homepage unter http://www.wu.ac.at/jobs

Ende der Bewerbungsfrist: 27. November 2013


2.) Im Europainstitut ist voraussichtlich ab 1. Dezember 2013 bis 31. März 2015 eine Stelle für eine/n drittmittelfinanzierte/n Projektmitarbeiter/in (Angestellte/r gemäß Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer/innen der Universitäten, monatliches Mindestentgelt: 1.921,50 € brutto, Anrechnung von tätigkeitsbezogenen Vordienstzeiten möglich)Beschäftigungsausmaß: 75% (30 Std./Woche) zu besetzen.

Aufgabengebiet:

Mitarbeit am Forschungsprojekt "Fiskalische Regelbildung", Projektkoordination, administrative Tätigkeiten

Notwendige Kenntnisse und Qualifikationen:

abgeschlossenes Diplom- bzw. Masterstudium der Sozial- und Wirtschaftswissenschaften mit volkswirtschaftlichem Schwerpunkt,
gute Kenntnisse der Volkswirtschaftstheorie (insbesondere Makroökonomik, Finanzwissenschaft), gute Methodenkenntnisse (Mathematik, Statistik, Ökonometrie),

Erwünschte Kenntnisse und Qualifikationen:

Forschungserfahrung, ausgezeichnete Englischkenntnisse, Erfahrungen mit einschlägiger Software (LaTeX, Eviews, Stata, Matlab)

Kennzahl: 2421

Bitte bewerben Sie sich auf unserer Homepage unter http://www.wu.ac.at/jobs

Ende der Bewerbungsfrist: 27. November 2013


3.) Im Institut für Sozialpolitik ist voraussichtlich ab 7. Jänner 2014 bis 6. Jänner 2018 eine Stelle für einen Universitätsassistenten/einer Universitätsassistentin prae doc (Teaching and Research Associate) (Angestellte/r gemäß Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer/innen der Universitäten, monatliches Mindestentgelt: 1.921,50 € brutto, Anrechnung von tätigkeitsbezogenen Vordienstzeiten möglich) Beschäftigungsausmaß: 75% (30 Std./Woche) zu besetzen.
Wir weisen Sie darauf hin, dass der WU-Personalentwicklungsplan für Universitätsassistent/inn/en prae doc eine maximale Befristungsdauer von 6 Jahren vorsieht. Bewerber/innen, die bereits als Ersatzkräfte an der WU beschäftigt sind, können daher nur mehr für die auf die sechs Jahre fehlende Zeit eingestellt werden. Die Wiederbestellung von Personen, die bereits eine Stelle als Universitätsassistent/in prae doc innehatten, ist lediglich auf eine Stelle eines Universitätsassistenten post doc/ einer Universitätsassistentin post doc im Tenure Track möglich.

Aufgabengebiet:
Mitarbeit an aktuellen Forschungsprojekten des Instituts im Schwerpunkt "Ökonomie Sozialer Dienstleistungen" und Mitarbeit an Forschungsanträgen in diesem Bereich; Unterstützung der Lehragenden (Durchführung von Lehrveranstaltungen, (Mit-)Betreuung von Seminar- und Abschlussarbeiten, Erstellung von Lehrmaterialien, Korrektur und Beaufsichtigung von Prüfungen); administrative Agenden (z.B. Organisation interner oder externer Veranstaltungen)

Notwendige Kenntnisse und Qualifikationen:

abgeschlossenes Diplom- oder Masterstudium der Volkswirtschaft bzw. gleichzuhaltende Qualifikation; gute Studienleistungen im Bereich Wirtschafts- und Sozialpolitik, gute Kenntnisse der Ökonometrie; gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift

Erwünschte Kenntnisse und Qualifikationen:
ausgezeichneter Studienerfolg; wissenschaftliche Projekterfahrung (insbes. in der Volkswirtschafts-/Sozialpolitik), vertiefte Ökonometriekenntnisse und Erfahrungen in deren Anwendung, Interesse an einer Dissertation (Themenfeld Ökonomie Sozialer Dienstleistungen), sehr gute Englischkenntnisse, Einsatzfreude, Zuverlässigkeit und Teamfähigkeit; Fähigkeit, strukturiert und eigenständig zu arbeiten.

Kennzahl: 2423

Bitte bewerben Sie sich auf unserer Homepage unter http://www.wu.ac.at/jobs

Ende der Bewerbungsfrist: 27. November 2013


36) Ausschreibungen von Stellen für allgemeines Personal
Allgemeine Informationen:
· Frauenförderung: Da sich die Wirtschaftsuniversität Wien die Erhöhung des Frauenanteils beim allgemeinen Personal zum Ziel gesetzt hat, werden qualifizierte Frauen ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Bei gleicher Qualifikation werden Frauen vorrangig aufgenommen. Alle Bewerberinnen, die die gesetzlichen Aufnahmeerfordernisse erfüllen und den Anforderungen des Ausschreibungstextes entsprechen, sind zu Bewerbungsgesprächen einzuladen.
· An der WU ist ein Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen eingerichtet. Nähere Informationenfinden Sie unter http://www.wu.ac.at/structure/lobby/equaltreatment
· Reise- und Aufenthaltskosten: Wir bitten Bewerberinnen und Bewerber um Verständnis dafür, dass Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass von Auswahl- und Aufnahmeverfahren entstehen, nicht von der Wirtschaftsuniversität Wien abgegolten werden können.

AUSGESCHRIEBENE STELLEN:
1.) Im Studiensupport ist voraussichtlich ab 1. Dezember 2013 eine Stelle eines Mitarbeiters/einer Mitarbeiterin im Study Service Center/Schwerpunkt Prüfungswesen (Angestellte/r gemäß Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer/innen der Universitäten, monatliches Mindestentgelt: 1.825,70 €, Bereitschaft zur Überzahlung vorhanden, Anrechnung von tätigkeitsbezogenen Vordienstzeiten möglich) vollbeschäftigt zu besetzen.

Aufgabengebiet:
Selbständige Abwicklung aller lehrveranstaltungs- und prüfungsbezogenen Agenden
Persönliche Unterstützung und Beratung für in- und ausländische Studierende und Lehrende in allen lehrveranstaltungs- und prüfungsbezogenen Fragestellungen
Betreuung Studierender mit individuellen Studien
Planung und Organisation der akademischen Abschlussfeiern für Master- und Doktorats-/PhD-Studien
Erstellung, Kontrolle und Ausgabe von Abschlusszeugnissen und Verleihungsbescheiden, Ausstellung studienbezogener Bestätigungen nach Individualprüfungen
Unterstützung bei der Planung, Vorbereitung und Abhaltung von Großprüfungen
Betreuung und Aktualisierung der abteilungsspezifischen Informationsmaterialien sowie der Webseiten der Einheit
Mitarbeit bei Projekten zur Weiterentwicklung des Prüfungswesens und der diesbezüglichen Services für Studierende und Lehrende
Unterstützung des/der Abteilungs- und Bereichsleiters/in durch entscheidungsvorbereitende Informationssammlung und -aufbereitung

Erforderliche Kenntnisse und Qualifikationen:
Matura
Serviceorientiertes Auftreten und ausgezeichnete Umgangsformen
Sehr gute Ausdrucksfähigkeit in Wort und Schrift
Sehr gute IT-Anwender/innenkenntnisse
hohes Maß an Kommunikationsfähigkeit

Gewünschte Kenntnisse und Qualifikationen:
Erfahrung in der Hochschulverwaltung, insbesondere im Prüfungswesen
Kenntnisse universitärer Organisationsstrukturen (Kenntnis der WU von Vorteil)
Organisationstalent
selbständige und eigenverantwortliche Arbeitsweise
gute Englischkenntnisse
große Einsatz- und Leistungsbereitschaft sowie Belastbarkeit

Kennzahl: 2422

Bitte bewerben Sie sich auf unserer Homepage unter http://www.wu.ac.at/jobs

Ende der Bewerbungsfrist: 27. November 2013