Wirtschaftsuniversität Wien

Events

Alle Events

19:30

A capella Konzert: "Music for a while"

Das Konzert­pro­gramm mit dem Titel „Music For A While“ steht dieses Mal ganz im Zeichen...

Sons­tige Online

18:00 - 19:00

Online Info­ses­sion ExpertIn für Restruk­tu­rie­rung und Insol­venz­recht

Erfahren Sie mehr von Univ.Prof. Georg Kodek, LLMIm Rahmen einer 1-stün­digen Online-Info Session...

Depart­ments 2 D2 0.038 (Eingang C)

18:15 - 19:45

(Un)koope­ra­tives Spre­chen in Alltag und Beruf

Gemeinsam formu­lierte Rede­bei­träge im Tsche­chi­schen und anderen euro­päi­schen Spra­chen

Teaching Center Library & Learning Center, Fest­saal 2

17:00 - 19:30

ExInt Theo­rie- und Praxis­dialog

Das Master­pro­gramm „Export- und Inter­na­tio­na­li­sie­rungs­ma­nage­ment“ präs­en­tiert seine ersten...

Open Piano zu Gast an WU

Im Rahmen des Projekts „Open Piano for Refu­gees“ steht derzeit ein frei bespiel­bares Klavier vor dem Library Center am Campus der WU.

Das war das 1. WU-Sommerfest

Am 16. Juni feierte die WU das Ende des Studi­en­jahres mit einem großen Sommer­fest.

Umweltmanagementsystem der WU zweifach zertifiziert

Die WU wurde erfolg­reich nach EMAS (Eco-­Ma­nage­ment and Audit Scheme) und ISO 14001 zerti­fi­ziert.

WU-Engagement für Geflüchtete

Die WU enga­giert sich in vielen Berei­chen und mit unter­schied­li­chen Initia­tiven für geflüch­tete Menschen.
Forschung
an der WU
zum Forschungs-Bereich
…
Menschen fühlen sich zunehmend als „EuropäerInnen“

Auch wenn die EU aufgrund zahl­rei­cher Krisen vieler­orts bereits abge­schrieben wird, nimmt der Anteil derer, die sich mit dem Gemein­schafts­pro­jekt iden­ti­fi­zieren, doch stetig zu. Zu diesem Schluss kommt eine aktu­elle Studie von Wissen­schaft­le­rInnen des Witt­gen­stein Centre for Demo­graphy and Global Human Capital.

Zum Artikel

Studie
…
Reich oder arm? Wie die Zukunft aussehen kann

Die Verfüg­bar­keit globaler Daten zur Bevöl­ke­rungs­ent­wick­lung nach Alter, Geschlecht und Bildungs­leis­tung eröffnet neue Forschungs­wege. Jesús Crespo Cuaresma erforschte gemeinsam mit dem Welt­kli­marat anhand dieser Daten die Einkom­mens­ent­wick­lung in 144 Staaten bis zum Jahr 2100 und, wie man diese Infor­ma­tion nutzen kann, um Heraus­for­de­rungen des Klima­wan­dels besser zu verstehen.

Zum Artikel

Studie
…
Migration macht unternehmerisch

Eine aktu­elle Studie unter­suchte die kogni­tiven Folgen des Wech­sels aus einem kultu­rellen Kontext in einen anderen. Das Ergebnis ist eindeutig: inter­kul­tu­relle Erfah­rungen stei­gern die Fähig­keit, unter­neh­me­ri­sche Gele­gen­heiten zu entde­cken, signi­fi­kant. Wer inno­va­tive Unter­neh­mens­grün­dungen fördern möchte, sollte also inter­na­tio­nale Mobi­lität unter­stützen.

Zum Artikel

Kooperation
…
Institute for Information Business startet "BPM Compass-Studie"

Jan Mending, Vorstand des Insti­tute for Infor­ma­tion Busi­ness, widmet sich im Rahmen der Studie "BPM Compass" gemeinsam mit Kollegen der Hoch­schulen Koblenz und Bonn-R­hein-­Sieg der Frage, wie digi­tale Trans­for­ma­tion, Indus­trie 4.0, Big Data und Cloud Compu­ting das Prozess­ma­nage­ment beein­flussen.

Zum Artikel

Studie
…
Rund 7,5 Arbeitsplätze pro Start-up, Tendenz steigend

Am WU Grün­dungs­zen­trum wurde die öster­rei­chi­sche Star­t-up-­Land­schaft im Rahmen einer inter­na­tio­nalen Vergleichs­studie unter die Lupe genommen. Die Ergeb­nisse zeigen, dass Star­t-ups nicht nur inter­na­tional mit inno­va­tiven Ideen glänzen, sondern auch wich­tige Arbeits­plätze schaffen.

Zum Artikel

Studie
…
Erneuerbare Energien – Österreicher/innen denken um

Erneu­er­bare Ener­gien sind laut einer aktu­ellen Studie für die öster­rei­chi­sche Bevöl­ke­rung zu einem wich­tigen Anliegen geworden. Dieses Bild zeichnet eine aktu­elle Studie der WU gemeinsam mit Deloitte Öster­reich und Wien Energie.

Zum Artikel

„Marina, you are brilliant!“

Die WU Absolventin gilt als kommender Star der internationalen Fashionszene – und reüssiert dabei als Künstlerin und Geschäftsfrau.

Shpock: die Gründerin im Interview

Im Moment nutzen mehr als 10 Millionen Secondhand-Liebhaber in Österreich, Deutschland, Großbritannien und seit kurzem auch in Italien die App.

Einkäufer/in: Klassischer Beruf unklassisch

Die Geschichte des Einkaufs ist so alt wie die Geschichte des Handels. Wer ein ebenso antikes Berufsbilddavon hat, sei eines Besseren belehrt.

22.000
Studierende
2.372
Mitarbeitende
100.000 m2
Campusgelände
240
Partneruniversitäten
60
Institute
27 %
internationale Studierende
4
Bibliotheksstandorte
3.000
Studienarbeitsplätze