Vorlesen

Mitteilungsblatt vom 13. November 2013, 7. Stück

37 Bevollmächtigungen gemäß § 28 Universitätsgesetz 2002
38 Bevollmächtigungen gemäß § 28 Universitätsgesetz 2002
39 Einladung zum öffentlichen Habilitationskolloquium von Frau Dr. Astrid Reichel
40 Einladung zum öffentlichen Habilitationskolloquium von Herrn Dr. Markus A. HÖLLERER
41 Entsendungen in die Schiedskommission
42 Leitlinie des VR Lehre zur Evaluation Senior Lecturer post doc
43 EU JOB-Information
44 Ausschreibungen von Stellen für wissenschaftliches Personal

37) Bevollmächtigungen gemäß § 28 Universitätsgesetz 2002
Folgende Angehörige des wissenschaftliches Personals gemäß § 26 Universitätsgesetz 2002 werden gemäß § 5 der Richtlinie des Rektorats für die Bevollmächtigung von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern der Wirtschaftsuniversität Wien gemäß § 28 Universitätsgesetz 2002, Mitteilungsblatt 21. Stück, Nr. 102, vom 27.2.2004, idgF (Abschluss von Werkverträgen, freien Dienstverträgen sowie Arbeitsverträgen entsprechend den näheren Bestimmungen der Richtlinie) bevollmächtigt:

Projekt Projektleiterin/Projektleiter
DBA Polen Univ.Prof. Dr. Michael Lang

o. Univ.Prof. Dr. Christoph Badelt, Rektor

38) Bevollmächtigungen gemäß § 28 Universitätsgesetz 2002
Folgende Angehörige des wissenschaftliches Personals gemäß § 26 Universitätsgesetz 2002 werden gemäß § 5 der Richtlinie des Rektorats für die Bevollmächtigung von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern der Wirtschaftsuniversität Wien gemäß § 28 Universitätsgesetz 2002, Mitteilungsblatt 21. Stück, Nr. 102, vom 27.2.2004, idgF (Abschluss von Werkverträgen, freien Dienstverträgen sowie Arbeitsverträgen entsprechend den näheren Bestimmungen der Richtlinie) bevollmächtigt:

Projekt Projektleiterin/Projektleiter
GB-Analyse des Personalbudgets Mag. Dr. Katharina Mader
Neue Verwaltungsgerichtsbarkeit Univ.Prof. Dr. Dr. Christoph Grabenwarter

o. Univ.Prof. Dr. Christoph Badelt, Rektor


39) Einladung zum öffentlichen Habilitationskolloquium von Frau Dr. Astrid Reichel
Der Habilitationsvortrag von Frau Dr. Astrid Reichel zum Thema "Das Ideal des HRM als strategische Funktion. Zur Entwicklung von strategischer Integration und Frauenanteil im HRM" findet am
Dienstag, 26. November 2013, 14.00 Uhr,
in der Wirtschaftsuniversität Wien, 1020 Wien, Welthandelsplatz 1,
im Gebäude AD, Sitzungssaal 5, Erdgeschoß,

statt.
Das öffentliche Habilitationskolloquium wird im Anschluss an den Habilitationsvortrag abgehalten.

Der Vorsitzende der Habilitationskommission:
o.Univ.Prof. Dr. Wolfgang Mayrhofer


40) Einladung zum öffentlichen Habilitationskolloquium von Herrn Dr. Markus A. HÖLLERER
Der Habilitationsvortrag von Herrn Dr. Markus A. Höllerer zum Thema "Diffusion und Übersetzung von Bündeln von Managementkonzepten anhand von Beispielen aus dem öffentlichen und privaten Sektor" findet am
Mittwoch, 27. November 2013, 18.00 Uhr,
in der Wirtschaftsuniversität Wien, 1020 Wien, Welthandelsplatz 1,
im Gebäude D2, Eingang E, Seminarraum D2.0374, Erdgeschoß,

statt.
Das öffentliche Habilitationskolloquium wird im Anschluss an den Habilitationsvortrag abgehalten.

Die Vorsitzende der Habilitationskommission:
Univ.Prof. Dr. Renate Meyer


41) Entsendungen in die Schiedskommission
Der Universitätsrat hat in seiner Sitzung am 01.07.2013 gemäß § 43 Abs. 9 UG Frau Univ.Prof. Dr. Gerlinde Mautner und Herrn o.Univ.Prof. Dr. Christian Nowotny als Mitglieder in die Schiedskommission entsendet.


42) Leitlinie des VR Lehre zur Evaluation Senior Lecturer post doc



43) EU JOB-Information
Auswahlverfahren im Bereich Geistiges Eigentum
- OHIM/AD/01/13 (AD 6) und OHIM/AST/02/13 (AST 3)
Die EU JOB Information macht auf die beiden Auswahlverfahren im Bereich Geistiges Eigentum, die am 31.10.2013 veröffentlicht wurden, aufmerksam.

Insbesonders geforderte Qualifikationen
OHIM/AD/01/13 - AD 6 - 40 Plätze
Abgeschlossenes Hochschulstudium und drei Jahre einschlägige Berufserfahrung OHIM/AST/02/13 -

AST 3 - 60 Plätze
Kollegdiplom/Akademiediplom oder Matura und sechs Jahre einschlägige Berufserfahrung

Sprachkenntnisse
Gründliche Kenntnis einer Amtssprache (Sprache 1) und ausreichende (arbeitsfähige) Kenntnis der deutschen, englischen, spanischen, französischen oder italienischen Sprache (Sprache 2). Die Hauptsprache darf mit Sprache 2 nicht ident sein.

Auswahlverfahren
Die Vorauswahl erfolgt anhand der Befähigungsnachweise (Talentfilter). Wir empfehlen Ihnen den Talentfilter im Bewerbungsformular, der Ihre Berufserfahrung darlegt, jedenfalls sorgfältig auszufüllen. Die bestgereihten Bewerberinnen und Bewerber werden zum Assessment Center eingeladen.
Bei diesem speziellen Auswahlverfahren liegt der Bewerbungsbogen in Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch und Italienisch vor.

Bewerbungsschluss einschließlich Validierung: 3.12.2013 (12.00 Uhr mittags Brüsseler Zeit - MEZ)

Wir empfehlen Ihnen sich vor der Online-Bewerbung jedenfalls das einschlägige Amtsblatt (C 317/A vom 31.10.2013), den "Leitfaden für Allgemeine Auswahlverfahren" sowie die Broschüre "Anleitung zur Online-Bewerbung" auf der EPSO-Homepage durchzulesen. Diese drei Dokumente versorgen Sie mit allen relevanten Informationen.

Alle Details sind auf der Website des Europäischen Amtes für Personalauswahl (EPSO) abrufbar.
- Website des Bundeskanzleramtes
- Website des Europäischen Amtes für Personalauswahl


44) Ausschreibungen von Stellen für wissenschaftliches Personal
Allgemeine Informationen:
· Frauenförderung: Da sich die Wirtschaftsuniversität Wien die Erhöhung des Frauenanteils beim wissenschaftlichen Personal zum Ziel gesetzt hat, werden qualifizierte Frauen ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Bei gleicher Qualifikation werden Frauen vorrangig aufgenommen. Alle Bewerberinnen, die die gesetzlichen Aufnahmeerfordernisse erfüllen und den Anforderungen des Ausschreibungstextes entsprechen, sind zu Bewerbungsgesprächen einzuladen.
· An der WU ist ein Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen eingerichtet. Nähere Informationen finden Sie unter http://www.wu.ac.at/structure/lobby/equaltreatment
· Reise- und Aufenthaltskosten: Wir bitten Bewerberinnen und Bewerber um Verständnis dafür, dass Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass von Auswahl- und Aufnahmeverfahren entstehen, nicht von der Wirtschaftsuniversität Wien abgegolten werden können.

AUSGESCHRIEBENE STELLEN:
1.) Im Department für Welthandel ist voraussichtlich ab 1. Jänner 2014 bis 31. Dezember 2017 eine Stelle für einen Senior Lecturer post doc (Angestellte/r gemäß Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer/innen der Universitäten, monatliches Entgelt: 3.411,70 € brutto) vollbeschäftigt zu besetzen.
Für diese Stelle ist eine Evaluierung der Lehrleistung nach drei Jahren Laufzeit vorgesehen. Bei positivem Ergebnis wird der Vertrag auf unbefristete Zeit verlängert.

Aufgabengebiet:
Durchführung von Lehrveranstaltungen im deutschsprachigen Masterprogramm "Export- und Internationalisierungsmanagement" im Bereich KMU-Management insbesondere die Einführungsveranstaltung "KMU-Management" im 1. Semester des Masterprogramms und die Lehrveranstaltung "Coaching Master Thesis" im 4. Semester;
Planung, Entwicklung und Qualitätsmanagement von Programmteilen, Modulen, Lehrveranstaltungen und Lehrmaterialien bspw. Fallstudien;
Koordination von externen und internen Lehrenden im Masterprogramm;
Betreuung von Masterarbeiten;
Mitarbeit an Organisations- und Verwaltungsaufgaben sowie an Evaluierungsmaßnahmen, Prüfungsorganisation;
Aufbau und Weiterbildung (fach-)didaktischer Expertise.

Notwendige Kenntnisse und Qualifikationen:
abgeschlossenes Doktorats- bzw. PhD-Studium mit den Schwerpunkten Controlling, KMU-Management oder Entrepreneurship; Erfahrungen in der Lehre an tertiären Bildungseinrichtungen (Universitäten, Fachhochschulen, etc.).

Erwünschte Kenntnisse und Qualifikationen:
Fachdidaktische Qualifikation;
Forschungserfahrung;
Facheinschlägige Publikationen.

Kennzahl: 2424

Bitte bewerben Sie sich auf unserer Homepage unter http://www.wu.ac.at/jobs.

Ende der Bewerbungsfrist: 4. Dezember 2013

2.) Im Department für Welthandel ist voraussichtlich ab 1. Jänner 2014 bis 31. Dezember 2016 eine Stelle für einen Senior Lecturer post doc (Angestellte/r gemäß Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer/innen der Universitäten, monatliches Entgelt: 3.411,70 € brutto) vollbeschäftigt zu besetzen.

Aufgabengebiet:
Durchführung von Lehrveranstaltungen im deutschsprachigen Masterprogramm "Export- und Internationalisierungsmanagement" im Bereich BWL des Außenhandels insbesondere die Einführungsveranstaltung "Außenhandelsmanagement" im 1. Semester des Masterprogramms und die Lehrveranstaltung "Coaching Master Thesis" im 4. Semester;
Planung, Entwicklung und Qualitätssicherung von Programmteilen, Modulen, Lehrveranstaltungen und Lehrmaterialien bspw. Fallstudien;
Koordination von externen und internen Lehrenden im Masterprogramm;
Betreuung von Masterarbeiten;
Mitarbeit an Organisations- und Verwaltungsaufgaben sowie an Evaluierungsmaßnahmen, Prüfungsorganisation;
Aufbau und Weiterentwicklung (fach-)didaktischer Expertise.

Notwendige Kenntnisse und Qualifikationen:
Abgeschlossenes Doktorats- bzw. PhD-Studium mit dem Schwerpunkt internationale Geschäftstätigkeit;
Erfahrung in der Lehre an tertiären Bildungseinrichtungen (Universitäten, Fachhochschulen, etc.).

Erwünschte Kenntnisse und Qualifikationen:
Fachdidaktische Qualifikation;
Forschungserfahrung;
Facheinschlägige Publikationen.

Kennzahl: 2425

Bitte bewerben Sie sich auf unserer Homepage unter http://www.wu.ac.at/jobs.

Ende der Bewerbungsfrist: 4. Dezember 2013

3.) Verlängerung der Bewerbungsfrist bis 4. Dezember 2013
Im Institut für Strategie, Technologie und Organisation ist voraussichtlich ab 17. Februar 2014 bis 16. Februar 2020 eine Stelle für einen Universitätsassistenten/eine Universitätsassistentin prae doc (Teaching and Research Associate) (Angestellte/r gemäß Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer/innen der Universitäten, monatliches Mindestentgelt: 1.921,50 € brutto, Anrechnung von tätigkeitsbezogenen Vordienstzeiten möglich) Beschäftigungsausmaß: 75%, 30 Std./Woche zu besetzen.

Wir weisen darauf hin, dass der WU-Personalentwicklungsplan für Universitätsassistent/in prae doc eine maximale Befristungsdauer von sechs Jahren vorsieht. Bewerber/innen, die bereits als Ersatzkräfte an der WU beschäftigt sind, können daher nur mehr für die auf sechs Jahre fehlende Zeit eingestellt werden. Die Wiederbestellung von Personen, die bereits eine Stelle als Universitätsassistent/in prae doc innehatten, ist lediglich auf eine Stelle eines Universitätsassistenten post doc/einer Universitätsassistentin post doc im Tenure Track möglich.

Aufgabengebiet:
Aufgaben aus den Bereichen Forschung, Lehre und Verwaltung

Notwendige Kenntnisse und Qualifikationen: Abgeschlossenes Diplom-/Masterstudium der Sozial- und Wirtschaftswissenschaften

Erwünschte Kenntnisse und Qualifikationen: Kenntnisse im Bereich Strategie, Technologie und Organisation
Kenntnisse in empirischer Sozialforschung/statistischen Methoden bzw. Bereitschaft sich diese schnell anzueignen
Ausgezeichnete Präsentationsfähigkeiten; Erfahrung in Projektmanagement
Ausgezeichnete Deutsch- und Englischkenntnisse

Kennzahl: 2407

Bitte bewerben Sie sich auf unserer Homepage unter http://www.wu.ac.at/jobs

Ende der Bewerbungsfrist: 4. Dezember 2013

4.) Im Institut für Organization Studies ist voraussichtlich ab 1. Jänner 2014 bis 31. Dezember 2014 eine Stelle für einen Universitätsassistenten/eine Universitätsassistentin prae doc (Teaching and Research Associate) (Angestellte/r gemäß Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer/innen der Universitäten, monatliches Mindestentgelt: 1.921,50 € brutto, Anrechnung von tätigkeitsbezogenen Vordienstzeiten möglich) Beschäftigungsausmaß: 75%, 30 Std./Woche oder eine Stelle eines Universitätsassistenten/einer Universitätsassistentin post doc Non Tenure Track (Assistant Professor, non tenure track) (Angestellte/r gemäß Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer/innen der Universitäten, monatliches Entgelt: 1.705,85 € brutto), halbbeschäftigt zu besetzen.

Wir weisen darauf hin, dass der WU-Personalentwicklungsplan für Universitätsassistent/in prae doc eine maximale Befristungsdauer von sechs Jahren vorsieht. Bewerber/innen, die bereits als Ersatzkräfte an der WU beschäftigt sind, können daher nur mehr für die auf sechs Jahre fehlende Zeit eingestellt werden. Die Wiederbestellung von Personen, die bereits eine Stelle als Universitätsassistent/in prae doc innehatten, ist lediglich auf eine Stelle eines Universitätsassistenten post doc/einer Universitätsassistentin post doc im Tenure Track möglich.

Wir weisen Sie darauf hin, dass der WU-Personalentwicklungsplan für Universitätsassistent/inn/en post doc Non Tenure Track eine maximale Befristungsdauer von 6 Jahren vorsieht. Bewerber/innen, die bereits als Ersatzkräfte an der WU beschäftigt sind, können daher nur mehr für die auf die sechs Jahre fehlende Zeit eingestellt werden. Die Wiederbestellung von Personen, die bereits einen Universitätsassistent/inn/enposten Non Tenure Track inne hatten, ist aus rechtlichen Gründen nicht möglich.

Aufgabengebiet:
Mitarbeit an aktuellen Forschungsprojekten des Instituts

Notwendige Kenntnisse und Qualifikationen:
abgeschlossenes Diplom- oder Masterstudium der Sozial- und Wirtschaftswissenschaften (für prae doc)
abgeschlossenes Doktoratsstudium der Sozial- und Wirtschaftswissenschaften (für post doc)
ausgezeichnete Kenntnisse auf dem Gebiet der Organisationstheorien
sehr gute Englischkenntnisse

Erwünschte Kenntnisse und Qualifikationen:
Doktorand/in Sozial- und Wirtschaftswissenschaften (für prae doc)
Erfahrungen im Bereich der empirischen Sozialforschung

Kennzahl: 2426

Bitte bewerben Sie sich auf unserer Homepage unter http://www.wu.ac.at/jobs

Ende der Bewerbungsfrist: 4. Dezember 2013