Vorlesen

Mitteilungsblatt vom 29. Juli 2009, 48. Stück

298 Bevollmächtigungen gemäß § 28 Universitätsgesetz 2002
299 Bevollmächtigungen Projektleiterinnen und Projektleiter
300 Verordnung des Rektorats gemäß § 124b Abs. 1 Universitätsgesetz 2002 idgF über die Beschränkung des Studienzugangs an der Wirtschaftsuniversität Wien
301 Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes der Wahlfächer im Masterstudium International Management / CEMS
302
Ausschreibungen von Stellen für wissenschaftliches Personal
303
Ausschreibungen von Stellen für allgemeines Personal


298)
Bevollmächtigungen gemäß § 28 Universitätsgesetz 2002
Folgende Angehörige des wissenschaftliches Personals gemäß § 26 Universitätsgesetz 2002 werden gemäß § 5 der Richtlinie des Rektorats für die Bevollmächtigung von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern der Wirtschaftsuniversität Wien gemäß § 28 Universitätsgesetz 2002, Mitteilungsblatt 21. Stück, Nr. 102, vom 27.2.2004, idgF (Abschluss von Werkverträgen, freien Dienstverträgen sowie Arbeitsverträgen entsprechend den näheren Bestimmungen der Richtlinie) bevollmächtigt:

Projekt Projektleiterin/Projektleiter
Ausflaggung Univ. Prof. Dr. Sebastian Kummer
Thema Güterverkehr Univ. Prof. Dr. Sebastian Kummer

o. Univ.Prof. Dr. Christoph Badelt, Rektor


299) Bevollmächtigungen Projektleiterinnen und Projektleiter
Folgende Projektleiterinnen/Projektleiter werden gemäß § 27 Abs 2 Universitätsgesetz 2002 zum Abschluss der für die Vertragserfüllung erforderlichen Rechtsgeschäfte und zur Verfügung über die Geldmittel im Rahmen der Einnahmen aus diesem Vertrag sowie gemäß § 5 der Richtlinie des Rektorats für die Bevollmächtigung von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern der Wirtschaftsuniversität Wien (Abschluss von Werkverträgen, freien Dienstverträgen sowie Arbeitsverträgen entsprechend den näheren Bestimmungen der Richtlinie) bevollmächtigt:

Projekt Projektleiterin/Projektleiter
UNECOM o.Univ. Prof. Dr. Stefan Bogner

o. Univ.Prof. Dr. Christoph Badelt, Rektor


300) Verordnung des Rektorats gemäß § 124b Abs. 1 Universitätsgesetz 2002 idgF über die Beschränkung des Studienzugangs an der Wirtschaftsuniversität Wien
Nach Stellungnahme des Senats erlässt das Rektorat gemäß § 124b Abs. 1 des Bundesgesetzes über die Organisation der Universitäten und ihre Studien (Universitätsgesetz 2002), BGBl. I 120/2002, idgF, folgende Verordnung, die vom Universitätsrat am 24.04.2009 genehmigt wurde:

§ 1. Die Verordnung des Rektorats gemäß § 124b Abs. 1 Universitätsgesetz 2002 idgF über die Beschränkung des Studienzugangs für Bachelorstudien an der Wirtschaftsuniversität Wien, kundgemacht im Mitteilungsblatt der Wirtschaftsuniversität Wien am 28. Juni 2006, tritt mit Ablauf des 30. Juni 2009 außer Kraft.

§ 2. Die Verordnung des Rektorats gemäß § 124b Abs. 1 Universitätsgesetz 2002 über die Beschränkung des Studienzugangs an der Wirtschaftsuniversität Wien, kundgemacht im Mitteilungsblatt der Wirtschaftsuniversität Wien am 5. Oktober 2005, tritt mit Ablauf des 30. Juni 2009 außer Kraft.

Für das Rektorat:
Der Vizerektor für Lehre


301) Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes der Wahlfächer im Masterstudium International Management / CEMS


302)
Ausschreibungen von Stellen für wissenschaftliches Personal
Allgemeine Informationen:
· Frauenförderung: Da sich die Wirtschaftsuniversität Wien die Erhöhung des Frauenanteils beim wissenschaftlichen Personal zum Ziel gesetzt hat, werden qualifizierte Frauen ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Bei gleicher Qualifikation werden Frauen vorrangig aufgenommen. Alle Bewerberinnen, die die gesetzlichen Aufnahmeerfordernisse erfüllen und den Anforderungen des Ausschreibungstextes entsprechen, sind zu Bewerbungsgesprächen einzuladen.
· An der WU ist ein Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen eingerichtet. Nähere Informationen finden Sie unter http://www.wu.ac.at/portal/iv/akgleich
· Reise- und Aufenthaltskosten: Wir bitten Bewerberinnen und Bewerber um Verständnis dafür, dass Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass von Auswahl- und Aufnahmeverfahren entstehen, nicht von der Wirtschaftsuniversität Wien abgegolten werden können.

AUSGESCHRIEBENE STELLEN:
1.) Im Institut für Unternehmensführung ist voraussichtlich ab 1. September 2009 bis 31. Juli 2011 eine Stelle für einen Assistenten/eine Assistentin (ArbeitnehmerIn der Wirtschaftsuniversität Wien gem. § 128 UG 2002 idgF), vollbeschäftigt zu besetzen.

Wir weisen Sie darauf hin, dass der WU-Personalentwicklungsplan für Assistent/inn/en eine maximale Befristungsdauer von 6 Jahren vorsieht. Die Wiederbestellung von Personen, die bereits einen Assistent/inn/enposten "Säule 2" inne hatten, ist aus rechtlichen Gründen nicht möglich.

Notwendige Kenntnisse und Qualifikationen:
abgeschlossenes Doktoratsstudium der Sozial- und Wirtschaftswissenschaften bzw. gleichzuhaltende Qualifikation

Erwünschte Kenntnisse und Qualifikationen:
Erfahrungen in der universitären Lehre und in der Durchführung von Forschungsprojekten, Erfahrung in der Leitung von Studienprogrammen, Leitung von praxisorientierten Projekten in Zusammenarbeit mit Partnerunternehmen.

Kennzahl: 1366
Bitte bewerben Sie sich auf unserer Homepage unter http://www.wu.ac.at/jobs.

Ende der Bewerbungsfrist: 19. August 2009

 

303) Ausschreibungen von Stellen für allgemeines Personal
Allgemeine Informationen:
· Frauenförderung: Da sich die Wirtschaftsuniversität Wien die Erhöhung des Frauenanteils beim allgemeinen Personal zum Ziel gesetzt hat, werden qualifizierte Frauen ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Bei gleicher Qualifikation werden Frauen vorrangig aufgenommen. Alle Bewerberinnen, die die gesetzlichen Aufnahmeerfordernisse erfüllen und den Anforderungen des Ausschreibungstextes entsprechen, sind zu Bewerbungsgesprächen einzuladen. ·
An der WU ist ein Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen eingerichtet. Nähere Informationenfinden Sie unter http://www.wu.ac.at/portal/iv/akgleich
· Reise- und Aufenthaltskosten: Wir bitten Bewerberinnen und Bewerber um Verständnis dafür, dass Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass von Auswahl- und Aufnahmeverfahren entstehen, nicht von der Wirtschaftsuniversität Wien abgegolten werden können.

AUSGESCHRIEBENE STELLEN:
1.) Im Institut für Betriebswirtschaftslehre der Industrie (bzw. Nachfolgeinstitut) ist voraussichtlich ab 15. September 2009 vorläufig befristet auf sechs Monate, mit der Möglichkeit auf unbefristete Verlängerung, eine Stelle eines Sekretärs/einer Sekretärin (ArbeitnehmerIn der Wirtschaftsuniversität Wien gem. § 128 UG 2002 idgF), vollbeschäftigt zu besetzen.

Aufgabengebiet:
Allgemeine Sekretariatsagenden; Verwaltung und Abrechnung des Institutsbudgets; Betreuung des Studienbetriebes und der Studierenden; Administration der Bibliothek; Einkauf und Bestellungen von geringfügigen Wirtschaftsgütern (Verbrauchs- und Büromaterial); Technische Erstellung und Layoutieren von Texten

Erforderliche Kenntnisse und Qualifikationen:
sehr gute Englisch- und Deutschkenntnisse (in Wort und Schrift), gute EDV-Anwender/innenkenntnisse: MS Office, Internet, Outlook

Gewünschte Kenntnisse und Qualifikationen:
Maturaniveau, Berufserfahrung im universitären Bereich, Teamfähigkeit, rasche Auffassungsgabe, gute Kommunikationsfähigkeit, gute Organisationsfähigkeit, Belastbarkeit, korrektes und freundliches Auftreten, selbständiger Arbeitsstil, kaufmännische Kenntnisse

Kennzahl: 1364
Bitte bewerben Sie sich auf unserer Homepage unter http://www.wu.ac.at/jobs.

Ende der Bewerbungsfrist: 19. August 2009


2.) Im Zentrum für Auslandsstudien ist ab sofort für die Dauer einer mutterschaftsbedingten Abwesenheit eine Stelle eines Koordinators/einer Koordinatorin Internationale Sommeruniversitäten (ArbeitnehmerIn der Wirtschaftsuniversität Wien gem. § 128 UG 2002 idgF), vollbeschäftigt, ersatzmäßig zu besetzen.

Aufgabengebiet:
Monitoring und Supervision aller operativen Prozesse der Internationalen Sommeruniversitäten der WU, inkl. Budgetüberwachung, Abrechnung, Berichtswesen; Koordinierung und Organisation sowie Abrechnung und Berichtswesen von mindestens 3 Internationalen Sommeruniversitäten; Unterstützung des akademischen Direktors und der Abteilungsleitung bei der Kommunikation mit Partneruniversitäten.

Erforderliche Kenntnisse und Qualifikationen:
Abgeschlossene Hochschulausbildung; ausgezeichnete Englischkenntnisse; Erfahrung im Projektmanagement; sehr gute EDV-Anwendungskenntnisse

Gewünschte Kenntnisse und Qualifikationen:
Erfahrung in der Organisation und Durchführung von Internationalen Sommeruniversitäten; strukturierte, prozessorientierte Arbeitsweise; Bereitschaft (für eine festzulegende Zeitspanne) zu Mehrarbeitszeiten gegen späteren Freizeitausgleich; Flexibilität, hohe Durchsetzungsfähigkeiten, soziale Kompetenz und Teamfähigkeit, serviceorientiertes Auftreten

Kennzahl: 1365
Bitte bewerben Sie sich auf unserer Homepage unter http://www.wu.ac.at/jobs.

Ende der Bewerbungsfrist: 28. August 2009