Vorlesen

Assessmentphase

Direkt zum Studienstart am Beginn des Wintersemesters findet die Lehrveranstaltung "Allgemeine Betriebswirtschaftslehre einschließlich Wirtschaftsinformatik" statt, die sich aus mehreren Teilprüfungen (Betriebswirtschaft, Rechnungswesen, Wirtschaftsinformatik) zusammensetzt. Den Prüfungsterminen geht keine Anwesenheitsphase voraus. Da es sich bei dieser Lehrveranstaltung um die erste Sequenzierung im Studium handelt, müssen alle Teilleistungen positiv absolviert werden, um das Studium fortsetzen zu können.

Für den positiven Abschluss der Lehrveranstaltung, welcher Voraussetzung für alle weiteren Lehrveranstaltungen des Studiums ist, müssen alle Teilprüfungen (Betriebswirtschaft, Rechnungswesen, Wirtschaftsinformatik) bestanden werden.

Die Inhalte sind im Selbststudium zu erlernen. Es stehen Ihnen aber unterstützende Materialien auf der elektronischen Lernplattform LEARN zur Verfügung, auf die Sie mit ihrem Studierendenaccount zugreifen können. Die Materialien finden Sie in der Lehrmaterialsammlung "Allgemeine Betriebswirtschaftslehre einschließlich Wirtschaftsinformatik". Außerdem stehen Ihnen dort mehrere betreute Foren für Rückfragen an die Lehrveranstaltungsleiter/innen zur Verfügung.

Im Rahmen der Bekanntgabe der Prüfungsergebnisse werden Sie auch über die Zuteilung der Plätze für die berufsbegleitende Schiene informiert. Diese ist ist aus Kapazitätsgründen auf 30 Plätze begrenzt. Erzielen mehr als 30 Bewerber/innen für die berufsbegleitende Schiene ein positives Prüfungsergebnis, so erfolgt die Reihung für die Platzvergabe unter Berücksichtigung der Berufserfahrung und der in der Lehrveranstaltung "Allgemeine Betriebswirtschaftslehre einschließlich Wirtschaftsinformatik" erbrachten Prüfungsleistung zu gleichen Teilen. Bewerber/innen mit positivem Prüfungsergebnis, die aus Kapazitätsgründen nicht in die berufsbegleitende Schiene aufgenommen werden können, erhalten aber jedenfalls einen garantierten Platz im Vollzeitprogramm und werden zusätzlich auf einer Warteliste geführt, falls im Laufe des Semesters wieder Plätze frei werden sollten.

Erfahren Sie mehr