Vorlesen

Mitteilungsblatt vom 29. Oktober 2008, 5. Stück

22 Einladung zur konstituierenden Sitzung der Habilitationskommission für Herrn Dr. Mark STREMBECK
23 Einteilung des Studienjahres 2009/2010
24
Entsendung eines neuen Mitglieds in den Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen
25
Verordnung über das Curriculum des Universitätslehrganges "Tourismuswirtschaft" an der Wirtschaftsuniversität Wien
26
Verordnung über das Curriculum des Universitätslehrganges "Master of Business Law (Corporate Law)" an der Wirtschaftsuniversität Wien
27
Verordnung über das Curriculum des Universitätslehrganges "Industry Enhancement" an der Wirtschaftsuniversität Wien
28
Aufhebung des Curriculums für den Universitätslehrgang Projekt- und Prozessmanagement
29
Festsetzung von Lehrgangsbeiträgen für Universitätslehrgänge
30
Festlegung von Bezeichnungen und akademischen Graden für die Absolvent/inn/en von Universitätslehrgängen
31
Akademie der bildenden Künste Wien: Ausschreibung der Stelle eines Systemadministrators/einer Systemadministratorin
32
Ausschreibungen von Stellen für wissenschaftliches Personal
33
Ausschreibungen von Stellen für allgemeines Personal

22 Einladung zur konstituierenden Sitzung der Habilitationskommission für Herrn Dr. Mark STREMBECK
Die konstituierende Sitzung der Habilitationskommission für Herrn Dr. Mark Strembeck findet am 11. November 2008, 10.00 Uhr, UZA 1, kleiner Sitzungssaal, Kern D, 1. UG, statt.

Diese Kundmachung gilt als Ladung für die Mitglieder der Habilitationskommission.

Der Einberufer:
Univ.Prof. Dr. Wolfgang Panny

 

23) Einteilung des Studienjahres 2009/2010
Der Senat der Wirtschaftsuniversität Wien hat in seiner 40. Sitzung vom 22. Oktober 2008 folgende Einteilung des Studienjahres 2009/2010 gemäß § 52 Universitätsgesetz 2002 beschlossen:

Weihnachtsferien 24. Dezember 2009 bis 10. Jänner 2010
Semesterferien 1. Februar 2010 bis 28. Februar 2010
Beginn des Sommersemesters 2010 1. März 2010
Osterferien 29. März 2010 bis 18. April 2010
Pfingstferien 23. Mai 2010 bis 24. Mai 2010
Beginn der Sommerferien 5. Juli 2010

Die Vorsitzende des Senats
Univ.Prof. DI Dr. Edeltraud Hanappi-Egger


24) Entsendung eines neuen Mitglieds in den Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen
Der Senat der Wirtschaftsuniversität Wien hat in seiner 40. Sitzung am 22. Oktober 2008 die Entsendung von Frau Sabine BUNDSCHUH an Stelle von Frau Renate Kratochvil als neues Mitglied der Gruppe der Studierenden in den Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen gemäß § 42 Universitätsgesetz 2002 beschlossen.

Die Vorsitzende des Senats
Univ.Prof. DI Dr. Edeltraud Hanappi-Egger


25) Verordnung über das Curriculum des Universitätslehrganges "Tourismuswirtschaft" an der Wirtschaftsuniversität Wien

 

26) Verordnung über das Curriculum des Universitätslehrganges "Master of Business Law (Corporate Law)" an der Wirtschaftsuniversität Wien

 

27) Verordnung über das Curriculum des Universitätslehrganges "Industry Enhancement" an der Wirtschaftsuniversität Wien

 

28) Aufhebung des Curriculums für den Universitätslehrgang Projekt- und Prozessmanagement
Der Senat der Wirtschaftsuniversität Wien hat am 22.10.2008 auf Grund des Bundesgesetzes über die Organisation der Universitäten und ihre Studien (Universitätsgesetz 2002), BGBl I Nr. 120/2002 idgF nachfolgenden Beschluss der Lehrgangskommission vom 10.10.2008 über das Curriculum für den Universitätslehrgang "Projekt- und Prozessmanagement", veröffentlicht im Mitteilungsblatt der Wirtschaftsuniversität Wien am 12. April 2006, 28. Stück, genehmigt:

1. Folgender § 10 wird eingefügt:
§ 10 Außer-Kraft-Treten

Die Verordnung tritt am Tag nach der Kundmachung im Mitteilungsblatt der WU Wien außer Kraft.

Die Vorsitzende des Senats
Univ.Prof. DI Dr. Edeltraud Hanappi-Egger


29) Festsetzung von Lehrgangsbeiträgen für Universitätslehrgänge
Der Senat der Wirtschaftsuniversität Wien hat in seiner 40. Sitzung am 22. Oktober 2008 den Lehrgangsbeitrag gemäß § 91 Universitätsgesetz 2002 für nachstehende Universitätslehrgänge festgelegt:

Universitätslehrgang "Industry Enhancement" Euro 14.000,-
Universitätslehrgang "Tourismuswirtschaft" Euro 7.856,-
Universitätslehrgang "Master of Business Law (Corporate Law)" Euro 15.000,-

Die Vorsitzende des Senats
Univ.Prof. DI Dr. Edeltraud Hanappi-Egger


30) Festlegung von Bezeichnungen und akademischen Graden für die Absolvent/inn/en von Universitätslehrgängen
Der Senat der Wirtschaftsuniversität Wien hat in seiner 40. Sitzung am 22. Oktober 2008 gemäß § 25 Abs 1 Z 11 Universitätsgesetz 2002 folgende Bezeichnungen und akademische Grade für die Absolvent/inn/en von Universitätslehrgängen festgelegt:

1. Bezeichnung "Akademische [Industry] Managerin" bzw. "Akademischer [Industry] Manager" für die Absolvent/inn/en des Universitätslehrganges "Industry Enhancement"

2. Bezeichnung "Akademische Tourismusmanagerin" bzw." Akademischer Tourismusmanager" für die Absolvent/inn/en des Universitätslehrganges "Tourismuswirtschaft"

3. akademischer Grad "Master of Business Law", abgekürzt "MBL", für die Absolvent/inn/en des "Universitätslehrganges "Master of Business Law (Corporate Law)"

Die Vorsitzende des Senats
Univ.Prof. DI Dr. Edeltraud Hanappi-Egger


31) Akademie der bildenden Künste Wien: Ausschreibung der Stelle eines Systemadministrators/einer Systemadministratorin

32) Ausschreibungen von Stellen für wissenschaftliches Personal
Allgemeine Informationen:
· Frauenförderung: Da sich die Wirtschaftsuniversität Wien die Erhöhung des Frauenanteils beim wissenschaftlichen Personal zum Ziel gesetzt hat, werden qualifizierte Frauen ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Bei gleicher Qualifikation werden Frauen vorrangig aufgenommen. Alle Bewerberinnen, die die gesetzlichen Aufnahmeerfordernisse erfüllen und den Anforderungen des Ausschreibungstextes entsprechen, sind zu Bewerbungsgesprächen einzuladen.
· An der WU ist ein Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen eingerichtet. Nähere Informationen finden Sie unter http://www.wu-wien.ac.at/portal/iv/akgleich
· Reise- und Aufenthaltskosten: Wir bitten Bewerberinnen und Bewerber um Verständnis dafür, dass Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass von Auswahl- und Aufnahmeverfahren entstehen, nicht von der Wirtschaftsuniversität Wien abgegolten werden können.

AUSGESCHRIEBENE STELLEN:
1.) Im Institut für Internationales Marketing und Management sind voraussichtlich ab Mitte Dezember 2008 für 4 Jahre zwei Stellen für wissenschaftliche Mitarbeiter/innen (ArbeitnehmerIn der Wirtschaftsuniversität Wien gem. § 128 UG 2002 idgF), vollbeschäftigt zu besetzen.

Wir weisen Sie darauf hin, dass der WU-Personalentwicklungsplan für wissenschaftliche Mitarbeiter/ wissenschaftliche Mitarbeiterinnen eine maximale Befristungsdauer von 4 Jahren vorsieht. Bewerber/innen, die bereits als Ersatzkräfte an der WU beschäftigt sind, können daher nur mehr für die auf die 4 Jahre fehlende Zeit eingestellt werden. Weiters weisen wir daraufhin, dass die Wiederbestellung von Personen, die bereits eine Stelle als wissenschaftlicher Mitarbeiter/wissenschaftliche Mitarbeiterin inne hatten, aus rechtlichen Gründen nicht möglich ist.

Notwendige Kenntnisse und Qualifikationen:
abgeschlossenes Studium der Sozial- und Wirtschaftswissenschaften bzw. gleichzuhaltende Qualifikation

Erwünschte Kenntnisse und Qualifikationen:
einschlägiges Universitätsstudium möglichst mit Interessensschwerpunkt im Bereich International oder Cross-Cultural Management, Statistikkenntnisse, sehr gute Englischkenntnisse

Kennzahl: 119405
Schriftliche Bewerbungen mit Lebenslauf und Zeugnissen (Kopien) sind unter Angabe der angeführten Kennzahl an die PERSONALABTEILUNG der Wirtschaftsuniversität Wien, Augasse 2-6, 1090 Wien (sekretariatpersabt@wu-wien.ac.at zu richten.

Ende der Bewerbungsfrist: 1. Dezember 2008
Bitte die Kennzahl unbedingt anführen!

Mag. Anna Jaschek
Leiterin der Personalabteilung
Verlängerung der Bewerbungsfrist bis 5. November 2008

2.) Im Institut für Österreichisches und Internationales Steuerrecht ist voraussichtlich ab 15. November 2008 bis 14. November 2012 eine Stelle für einen wissenschaftlichen Mitarbeiter/eine wissenschaftliche Mitarbeiterin (ArbeitnehmerIn der Wirtschaftsuniversität Wien gem. § 128 UG 2002 idgF), vollbeschäftigt zu besetzen.

Wir weisen Sie darauf hin, dass der WU-Personalentwicklungsplan für wissenschaftliche Mitarbeiter/ wissenschaftliche Mitarbeiterinnen eine maximale Befristungsdauer von 4 Jahren vorsieht. Bewerber/innen, die bereits als Ersatzkräfte an der WU beschäftigt sind, können daher nur mehr für die auf die 4 Jahre fehlende Zeit eingestellt werden. Weiters weisen wir daraufhin, dass die Wiederbestellung von Personen, die bereits eine Stelle als wissenschaftlicher Mitarbeiter/wissenschaftliche Mitarbeiterin inne hatten, aus rechtlichen Gründen nicht möglich ist.

Notwendige Kenntnisse und Qualifikationen:
abgeschlossenes Studium der Rechts- und/oder Sozial- und Wirtschaftswissenschaften

Erwünschte Kenntnisse und Qualifikationen:
Fähigkeit zu selbständiger wissenschaftlicher Arbeit; Erfahrung im bzw. Bereitschaft zur Mitarbeit im Lehrbetrieb und im organisatorisch-administrativen Bereich; fundierte Kenntnisse im österreichischen, Internationalen und Europäischen Steuerrecht; sehr gute EDV- und Fremdsprachenkenntnisse; Auslandserfahrung

Kennzahl: 116505
Schriftliche Bewerbungen mit Lebenslauf und Zeugnissen (Kopien) sind unter Angabe der angeführten Kennzahl an die PERSONALABTEILUNG der Wirtschaftsuniversität Wien, Augasse 2-6, 1090 Wien (sekretariatpersabt@wu-wien.ac.at zu richten.

Ende der Bewerbungsfrist: 5. November 2008
Bitte die Kennzahl unbedingt anführen!

Mag. Anna Jaschek
Leiterin der Personalabteilung


33) Ausschreibungen von Stellen für allgemeines Personal
Allgemeine Informationen: · Frauenförderung: Da sich die Wirtschaftsuniversität Wien die Erhöhung des Frauenanteils beim allgemeinen Personal zum Ziel gesetzt hat, werden qualifizierte Frauen ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Bei gleicher Qualifikation werden Frauen vorrangig aufgenommen. Alle Bewerberinnen, die die gesetzlichen Aufnahmeerfordernisse erfüllen und den Anforderungen des Ausschreibungstextes entsprechen, sind zu Bewerbungsgesprächen einzuladen.
· An der WU ist ein Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen eingerichtet. Nähere Informationenfinden Sie unter www.wu-wien.ac.at/portal/iv/akgleich
· Reise- und Aufenthaltskosten: Wir bitten Bewerberinnen und Bewerber um Verständnis dafür, dass Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass von Auswahl- und Aufnahmeverfahren entstehen, nicht von der Wirtschaftsuniversität Wien abgegolten werden können.

AUSGESCHRIEBENE STELLEN:
1.) Im Bereich Studienrecht ist ab sofort, vorläufig befristet auf sechs Monate mit der Möglichkeit einer unbefristeten Verlängerung, die Stelle eines Bereichsleiters/einer Bereichsleiterin Studienrecht (ArbeitnehmerIn der Wirtschaftsuniversität Wien gem. § 128 UG 2002 idgF), vollbeschäftigt zu besetzen.

Aufgabengebiet:
Wahrnehmung sämtlicher Leitungsagenden (Personalführung, -auswahl und -entwicklung), Prozessentwicklung und -management (z.B. Anerkennungsverfahren, Leistungs- und Förderungsstipendien), Koordination und Durchführung von Verwaltungsverfahren, Bearbeitung und Lösung studienrechtlicher Fragen, Mitwirkung an Studienplanreformen sowie Erstellung von Verordnungsentwürfen für die Universitätsleitung.

Erforderliche Kenntnisse und Qualifikationen:
Abgeschlossenes Studium der Rechtswissenschaften, ausgezeichnete Englischkenntnisse, umfassende PC-Anwender/innenkenntnisse.

Gewünschte Kenntnisse und Qualifikationen:
fundierte Kenntnisse des öffentlichen Rechts, Berufserfahrung in juristischen Tätigkeiten, strukturierte und effiziente Arbeitsweise, Entscheidungs- und Durchsetzungsfähigkeit, Belastbarkeit, Teamfähigkeit und Organisationstalent, bei männlichen Bewerbern abgeschlossener Präsenz- bzw. Zivildienst.

Kennzahl: 119505
Schriftliche Bewerbungen mit Lebenslauf und Zeugnissen (Kopien) sind unter Angabe der angeführten Kennzahl an die PERSONALABTEILUNG der Wirtschaftsuniversität Wien, Augasse 2-6, 1090 Wien (sekretariatpersabt@wu-wien.ac.at) zu richten.

Ende der Bewerbungsfrist: 19. November 2008

Bitte die Kennzahl unbedingt anführen!

Mag. Anna Jaschek
Leiterin der Personalabteilung