Vorlesen

Mitteilungsblatt vom 28. Jänner 2009, 20. Stück

131 Ergebnis der Wahl des Betriebsrats für das wissenschaftliche Universitätspersonal vom 26. und 27. November 2008
132 Ergebnis der Wahl des Betriebsrats für das allgemeine Universitätspersonal vom 26. und 27. November 2008
133
Bevollmächtigungen gemäß § 28 Universitätsgesetz 2002
134
Bevollmächtigungen Projektleiterinnen und Projektleiter
135 Bevollmächtigungen gemäß § 28 Universitätsgesetz 2002
136 Ausschreibungen von Stellen für wissenschaftliches Personal


131) Ergebnis der Wahl des Betriebsrats für das wissenschaftliche Universitätspersonal vom 26. und 27. November 2008

Insgesamt abgegebene Stimmen: 147

Gültige Stimmen: 145
Ungültige Stimmen: 2
Für den Wahlvorschlag abgegebene Stimmen: 140
Gegen den Wahlvorschlag abgegebene Stimmen: 5

Hauptmitglieder:
H. Renè Laurer
Peter Berger
Richard J. Alexander
Dietmar Rössl
Joachim Becker
Regina Dittrich
Monika Drs
Rony G. Flatscher
Andrea Grisold
Horst Reiger
Ulrich Runggaldier
Angelika Schmidt
Mark Strembeck
Michael Theil

Ersatzmitglieder:
Johannes Schnitzer
Reinhard Paulesich
Katharina Chudzikowski
Charlotte Khan
Andrea Potz
Helene Mayerhofer
Julia Eichinger


132) Ergebnis der Wahl des Betriebsrats für das allgemeine Universitätspersonal vom 26. und 27. November 2008

Insgesamt abgegebene Stimmen: 295

Gültige Stimmen: 283
Ungültige Stimmen: 12
Auf Liste FCG-WUW entfallene Stimmen: 99
Auf die Liste FSG+U entfallene Stimmen: 98
Auf die Liste We4U/UG entfallene Stimmen: 86

Hauptmitglieder:
Klemens Honek (FCG-WUW)
Judith Schwartz (FSG+U)
Ingrid Berger (FCG-WUW)
Nadine Berger (We4U/UG)
Claudia Gottwald (FCG-WUW)
Claudia Hochleitner (FCG-WUW)
Alfred Nagl (We4U/UG)
Ursula Nemeth (FSG+U)
Ilonka Schwarzenfeld (FSG+U)
Michaela Weissenbeck (We4U/UG)

Ersatzmitglieder:
Manfred Lauterbrunner (FCG-WUW)
Ruth Heuberger (FCG-WUW)
Elisabeth Hager (FCG-WUW)
Martina Fekete (FCG-WUW)
Eva Maria Pecha (FSG+U)
Martina Seeböck (FSG+U)
Bernhard Bach (FSG+U)
Gabriele Gartner (We4U/UG)
Franz Schäfer (We4U/UG)
Friedrich Hess (We4U/UG)


133) Bevollmächtigungen gemäß § 28 Universitätsgesetz 2002
Folgende Angehörige des wissenschaftliches Personals gemäß § 26 Universitätsgesetz 2002 werden gemäß § 5 der Richtlinie des Rektorats für die Bevollmächtigung von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern der Wirtschaftsuniversität Wien gemäß § 28 Universitätsgesetz 2002, Mitteilungsblatt 21. Stück, Nr. 102, vom 27.2.2004, idgF (Abschluss von Werkverträgen, freien Dienstverträgen sowie Arbeitsverträgen entsprechend den näheren Bestimmungen der Richtlinie) bevollmächtigt:

Projekt Projektleiterin/Projektleiter
Lohndifferentiale ao.Univ.Prof. Dr. Bellak Christian

o. Univ.Prof. Dr. Christoph Badelt, Rektor


134) Bevollmächtigungen Projektleiterinnen und Projektleiter
Folgende Projektleiterinnen/Projektleiter werden gemäß § 27 Abs 2 Universitätsgesetz 2002 zum Abschluss der für die Vertragserfüllung erforderlichen Rechtsgeschäfte und zur Verfügung über die Geldmittel im Rahmen der Einnahmen aus diesem Vertrag sowie gemäß § 5 der Richtlinie des Rektorats für die Bevollmächtigung von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern der Wirtschaftsuniversität Wien (Abschluss von Werkverträgen, freien Dienstverträgen sowie Arbeitsverträgen entsprechend den näheren Bestimmungen der Richtlinie) bevollmächtigt:

Projekt Projektleiterin/Projektleiter
Formen der Wertschätzung von Personalabteilungen Dr. Julia Brandl
Webbasierte Kommunikationsumgebung RFTE o.Univ.Prof. Dr. Alfred Taudes
ROLE Dr. Gustaf Neumann

o. Univ.Prof. Dr. Christoph Badelt, Rektor

 

135) Bevollmächtigungen gemäß § 28 Universitätsgesetz 2002
Folgende Angehörige des wissenschaftliches Personals gemäß § 26 Universitätsgesetz 2002 werden gemäß § 5 der Richtlinie des Rektorats für die Bevollmächtigung von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern der Wirtschaftsuniversität Wien gemäß § 28 Universitätsgesetz 2002, Mitteilungsblatt 21. Stück, Nr. 102, vom 27.2.2004, idgF (Abschluss von Werkverträgen, freien Dienstverträgen sowie Arbeitsverträgen entsprechend den näheren Bestimmungen der Richtlinie) bevollmächtigt:

Projekt Projektleiterin/Projektleiter
Analyse der Lagerkapazitäten Univ.Prof. Dr. Sebastian Kummer

o. Univ.Prof. Dr. Christoph Badelt, Rektor


136) Ausschreibungen von Stellen für wissenschaftliches Personal
Allgemeine Informationen:
· Frauenförderung: Da sich die Wirtschaftsuniversität Wien die Erhöhung des Frauenanteils beim wissenschaftlichen Personal zum Ziel gesetzt hat, werden qualifizierte Frauen ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Bei gleicher Qualifikation werden Frauen vorrangig aufgenommen. Alle Bewerberinnen, die die gesetzlichen Aufnahmeerfordernisse erfüllen und den Anforderungen des Ausschreibungstextes entsprechen, sind zu Bewerbungsgesprächen einzuladen.
· An der WU ist ein Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen eingerichtet. Nähere Informationen finden Sie unter http://www.wu-wien.ac.at/portal/iv/akgleich
· Reise- und Aufenthaltskosten: Wir bitten Bewerberinnen und Bewerber um Verständnis dafür, dass Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass von Auswahl- und Aufnahmeverfahren entstehen, nicht von der Wirtschaftsuniversität Wien abgegolten werden können.

AUSGESCHRIEBENE STELLEN:

Verlängerung der Bewerbungsfrist bis 22. Februar 2009
1.) Im Institut für BWL der Industrie ist voraussichtlich ab 1. März 2009 bis 28. Februar 2011 eine Stelle für einen wissenschaftlichen Mitarbeiter/eine wissenschaftliche Mitarbeiterin (ArbeitnehmerIn der Wirtschaftsuniversität Wien gem. § 128 UG 2002 idgF), vollbeschäftigt zu besetzen.

Wir weisen Sie darauf hin, dass der WU-Personalentwicklungsplan für wissenschaftliche Mitarbeiter/ wissenschaftliche Mitarbeiterinnen eine maximale Befristungsdauer von 4 Jahren vorsieht. Bewerber/innen, die bereits als Ersatzkräfte an der WU beschäftigt sind, können daher nur mehr für die auf die 4 Jahre fehlende Zeit eingestellt werden. Weiters weisen wir daraufhin, dass die Wiederbestellung von Personen, die bereits eine Stelle als wissenschaftlicher Mitarbeiter/wissenschaftliche Mitarbeiterin inne hatten, aus rechtlichen Gründen nicht möglich ist.

Notwendige Kenntnisse und Qualifikationen:
abgeschlossenes Studium der Betriebswirtschaftslehre bzw. gleichzuhaltende Qualifikation

Erwünschte Kenntnisse und Qualifikationen:
Gute Kenntnisse der internen und externen Unternehmensrechnung, Interesse am Umgang mit elektronischen Lernplattformen

Kennzahl: 122605
Schriftliche Bewerbungen mit Lebenslauf und Zeugnissen (Kopien) sind unter Angabe der angeführten Kennzahl an die PERSONALABTEILUNG der Wirtschaftsuniversität Wien, Augasse 2-6, 1090 Wien (sekretariatpersabt@wu-wien.ac.at) zu richten.

Ende der Bewerbungsfrist: 22. Februar 2009
Bitte die Kennzahl unbedingt anführen!

Mag. Anna Jaschek
Leiterin der Personalabteilung
Verlängerung der Bewerbungsfrist bis 11. Februar 2009


2.) Im Institut für BWL des Außenhandels ist voraussichtlich ab 1. März 2009 bis 28. Februar 2013 eine Stelle für einen wissenschaftlichen Mitarbeiter/eine wissenschaftliche Mitarbeiterin (ArbeitnehmerIn der Wirtschaftsuniversität Wien gem. § 128 UG 2002 idgF), vollbeschäftigt zu besetzen.

Wir weisen Sie darauf hin, dass der WU-Personalentwicklungsplan für wissenschaftliche Mitarbeiter/wissenschaftliche Mitarbeiterinnen eine maximale Befristungsdauer von 4 Jahren vorsieht. Bewerber/innen, die bereits als Ersatzkräfte an der WU beschäftigt sind, können daher nur mehr für die auf die 4 Jahre fehlende Zeit eingestellt werden. Weiters weisen wir daraufhin, dass die Wiederbestellung von Personen, die bereits eine Stelle als wissenschaftlicher Mitarbeiter/wissenschaftliche Mitarbeiterin inne hatten, aus rechtlichen Gründen nicht möglich ist.

Notwendige Kenntnisse und Qualifikationen:
abgeschlossenes Studium der Sozial- und Wirtschaftswissenschaften bzw. gleichzuhaltende Qualifikation

Erwünschte Kenntnisse und Qualifikationen:
Fundierte Kenntnisse im Bereich der BWL des Außenhandels (facheinschlägige wissenschaftliche Arbeiten [Diplomarbeit] und/oder praktische Erfahrungen) mit dem Fokus "Finanzierung und Risikoabsicherung im Auslandsgeschäft, überdurchschnittlicher Studienerfolg, Fremdsprachenkenntnisse, pädagogische Eignung, Bereitschaft zur Mitarbeit in der Lehre in den neuen Studienangeboten sowie in der Institutsadministration, Stressresistenz, Flexibilität und hohe Selbstmotivation

Kennzahl: 122805
Schriftliche Bewerbungen mit Lebenslauf und Zeugnissen (Kopien) sind unter Angabe der angeführten Kennzahl an die PERSONALABTEILUNG der Wirtschaftsuniversität Wien, Augasse 2-6, 1090 Wien (sekretariatpersabt@wu-wien.ac.at) zu richten.
Ende der Bewerbungsfrist: 11. Februar 2009

Bitte die Kennzahl unbedingt anführen!
Mag. Anna Jaschek
Leiterin der Personalabteilung


3.) Im Institut für Geld- und Finanzpolitik ist voraussichtlich ab 1. März 2009 bis 30. September 2009 eine Stelle für einen wissenschaftlichen Mitarbeiter/eine wissenschaftliche Mitarbeiterin (ArbeitnehmerIn der Wirtschaftsuniversität Wien gem. § 128 UG 2002 idgF), vollbeschäftigt, ersatzmäßig zu besetzen.

Wir weisen Sie darauf hin, dass der WU-Personalentwicklungsplan für Wissenschaftliche Mitarbeiter/ Wissenschaftliche Mitarbeiterinnen eine maximale Befristungsdauer von 4 Jahren vorsieht. Bewerber/innen, die bereits als Ersatzkräfte an der WU beschäftigt sind, können daher nur mehr für die auf die 4 Jahre fehlende Zeit eingestellt werden. Weiters weisen wir daraufhin, dass die Wiederbestellung von Personen, die bereits eine Stelle als wissenschaftlicher Mitarbeiter/wissenschaftliche Mitarbeiterin inne hatten, aus rechtlichen Gründen nicht möglich ist.

Notwendige Kenntnisse und Qualifikationen:
Abgeschlossenes Studium der Volkswirtschaftslehre und/oder Sozial- und Wirtschaftswissenschaften bzw. gleichzuhaltende Qualifikation

Erwünschte Kenntnisse und Qualifikationen:
Fähigkeit zu selbständiger wissenschaftlicher Arbeit, insbesondere im Bereich Einkommensverteilung und öffentliche Finanzpolitik; gute Kenntnisse im empirischen Arbeiten; Bereitschaft zur Mitarbeit im Lehrbetrieb sowie im organisatorisch-administrativen Bereich; Einsatzbereitschaft und Kooperationsfähigkeit

Kennzahl: 124505
Schriftliche Bewerbungen mit Lebenslauf und Zeugnissen (Kopien) sind unter Angabe der angeführten Kennzahl an die PERSONALABTEILUNG der Wirtschaftsuniversität Wien, Augasse 2-6, 1090 Wien (sekretariatpersabt@wu-wien.ac.at) zu richten.

Ende der Bewerbungsfrist: 18. Februar 2009
Bitte die Kennzahl unbedingt anführen!

Mag. Anna Jaschek
Leiterin der Personalabteilung


4.) Im Institut für Geld- und Finanzpolitik ist voraussichtlich ab 1. März 2009 bis 30. September 2009 eine Stelle für einen wissenschaftlichen Mitarbeiter/eine wissenschaftliche Mitarbeiterin (ArbeitnehmerIn der Wirtschaftsuniversität Wien gem. § 128 UG 2002 idgF), vollbeschäftigt, ersatzmäßig zu besetzen.

Wir weisen Sie darauf hin, dass der WU-Personalentwicklungsplan für Wissenschaftliche Mitarbeiter/ Wissenschaftliche Mitarbeiterinnen eine maximale Befristungsdauer von 4 Jahren vorsieht. Bewerber/innen, die bereits als Ersatzkräfte an der WU beschäftigt sind, können daher nur mehr für die auf die 4 Jahre fehlende Zeit eingestellt werden. Weiters weisen wir daraufhin, dass die Wiederbestellung von Personen, die bereits eine Stelle als wissenschaftlicher Mitarbeiter/wissenschaftliche Mitarbeiterin inne hatten, aus rechtlichen Gründen nicht möglich ist.

Notwendige Kenntnisse und Qualifikationen:
Abgeschlossenes Studium der Volkswirtschaftslehre und/oder Sozial- und Wirtschaftswissenschaften bzw. gleichzuhaltende Qualifikation

Erwünschte Kenntnisse und Qualifikationen:
Fähigkeit zu selbständiger wissenschaftlicher Arbeit, insbesondere im Forschungsschwerpunkt des Institutes "Wachstum und Beschäftigung in Europa"; gute Kenntnisse im der Ökonometrie erwünscht; Erfahrung und Bereitschaft zur Mitarbeit im Lehrbetrieb sowie im organisatorisch-administrativen Bereich; Einsatzbereitschaft und Kooperationsfähigkeit

Kennzahl: 124605
Schriftliche Bewerbungen mit Lebenslauf und Zeugnissen (Kopien) sind unter Angabe der angeführten Kennzahl an die PERSONALABTEILUNG der Wirtschaftsuniversität Wien, Augasse 2-6, 1090 Wien (sekretariatpersabt@wu-wien.ac.at) zu richten.

Ende der Bewerbungsfrist: 18. Februar 2009
Bitte die Kennzahl unbedingt anführen!

Mag. Anna Jaschek
Leiterin der Personalabteilung


5.) Im Institut für Zivil- und Unternehmensrecht ist voraussichtlich ab 1. März 2009 bis 31. Dezember 2010 eine Stelle für einen wissenschaftlichen Mitarbeiter/eine wissenschaftliche Mitarbeiterin (ArbeitnehmerIn der Wirtschaftsuniversität Wien gem. § 128 UG 2002 idgF), vollbeschäftigt, ersatzmäßig zu besetzen.

Wir weisen Sie darauf hin, dass der WU-Personalentwicklungsplan für Wissenschaftliche Mitarbeiter/ Wissenschaftliche Mitarbeiterinnen eine maximale Befristungsdauer von 4 Jahren vorsieht. Bewerber/innen, die bereits als Ersatzkräfte an der WU beschäftigt sind, können daher nur mehr für die auf die 4 Jahre fehlende Zeit eingestellt werden. Weiters weisen wir daraufhin, dass die Wiederbestellung von Personen, die bereits eine Stelle als wissenschaftlicher Mitarbeiter/wissenschaftliche Mitarbeiterin inne hatten, aus rechtlichen Gründen nicht möglich ist.

Notwendige Kenntnisse und Qualifikationen:
Abgeschlossenes Studium der Rechtswissenschaften bzw. gleichzuhaltende Qualifikation

Erwünschte Kenntnisse und Qualifikationen:
überdurchschnittlicher Studienerfolg, vor allem im Zivil- und Unternehmensrecht, besonderes Interesse auch an Zivilprozessrecht, darüber hinaus Fremdsprachenkenntnisse

Kennzahl: 124705
Schriftliche Bewerbungen mit Lebenslauf und Zeugnissen (Kopien) sind unter Angabe der angeführten Kennzahl an die PERSONALABTEILUNG der Wirtschaftsuniversität Wien, Augasse 2-6, 1090 Wien (sekretariatpersabt@wu-wien.ac.at) zu richten.

Ende der Bewerbungsfrist: 18. Februar 2009
Bitte die Kennzahl unbedingt anführen!

Mag. Anna Jaschek
Leiterin der Personalabteilung


6.) Im Institut für Transportwirtschaft und Logistik ist voraussichtlich ab 1. März 2009 bis 28. Februar 2013 eine Stelle für einen wissenschaftlichen Mitarbeiter/ eine wissenschaftliche Mitarbeiterin (ArbeitnehmerIn der Wirtschaftsuniversität Wien gem. § 128 UG 2002 idgF), vollbeschäftigt zu besetzen.

Wir weisen Sie darauf hin, dass der WU-Personalentwicklungsplan für Wissenschaftliche Mitarbeiter/ Wissenschaftliche Mitarbeiterinnen eine maximale Befristungsdauer von 4 Jahren vorsieht. Bewerber/innen, die bereits als Ersatzkräfte an der WU beschäftigt sind, können daher nur mehr für die auf die 4 Jahre fehlende Zeit eingestellt werden. Weiters weisen wir daraufhin, dass die Wiederbestellung von Personen, die bereits eine Stelle als wissenschaftlicher Mitarbeiter/wissenschaftliche Mitarbeiterin inne hatten, aus rechtlichen Gründen nicht möglich ist.

Notwendige Kenntnisse und Qualifikationen:
abgeschlossenes Studium der Sozial- und Wirtschaftswissenschaften mit Bezug zu Transport und Logistik bzw. gleichwertiges Universitätsstudium im In- oder Ausland (z.B. Wirtschaftswissenschaften, Wirtschaftsingenieurwesen, Verkehrswirtschaft, Verkehrswesen, Verkehrstechnik bzw. -planung) bzw. gleichzuhaltende Qualifikation.

Aufgaben:

Mitarbeit in Forschungsprojekten und Praxisanwendungen sowie an der Publikation der Ergebnisse, Mitarbeit im Lehrbetrieb, selbständige Forschung mit dem Ziel der Promotion, Schwerpunkte: Transportwirtschaft, Logistikmanagement, Supply Chain Management

Erwünschte Kenntnisse und Qualifikationen:
sehr gute Kenntnisse im Bereich der Transportwirtschaft und Logistik; sehr gute Englischkenntnisse, überdurchschnittlicher Studienerfolg, selbständige Arbeitsweise

Kennzahl: 124805
Schriftliche Bewerbungen mit Lebenslauf und Zeugnissen (Kopien) sind unter Angabe der angeführten Kennzahl an die PERSONALABTEILUNG der Wirtschaftsuniversität Wien, Augasse 2-6, 1090 Wien (sekretariatpersabt@wu-wien.ac.at) zu richten.

Ende der Bewerbungsfrist: 18. Februar 2009

Bitte die Kennzahl unbedingt anführen!
Mag. Anna Jaschek
Leiterin der Personalabteilung


7.) Im Institut für Transportwirtschaft und Logistik ist voraussichtlich ab 1. März 2009 bis 28. Februar 2015 eine Stelle für einen Assistenten/eine Assistentin (ArbeitnehmerIn der Wirtschaftsuniversität Wien gem. § 128 UG 2002 idgF) vollbeschäftigt zu besetzen.

Wir weisen Sie darauf hin, dass der WU-Personalentwicklungsplan für Assistent/inn/en eine maximale Befristungsdauer von 6 Jahren vorsieht. Bewerber/innen, die bereits als Ersatzkräfte an der WU beschäftigt sind, können daher nur mehr für die auf die 6 Jahre fehlende Zeit eingestellt werden. Weiters weisen wir daraufhin, dass die Wiederbestellung von Personen, die bereits einen Assistent/inn/enposten "Säule 2" inne hatten, aus rechtlichen Gründen nicht möglich ist.

Notwendige Kenntnisse und Qualifikationen:
abgeschlossenes Studium der Sozial- und Wirtschaftswissenschaften mit Bezug zu Transport und Logistik bzw. gleichwertiges Universitätsstudium im In- oder Ausland (z.B. Wirtschaftswissenschaften, Wirtschaftsingenieurwesen, Verkehrswirtschaft, Verkehrswesen, Verkehrstechnik bzw. -planung) bzw. gleichzuhaltende Qualifikation sowie eine darauf aufbauende einschlägige Promotion (Doktorat)
Aufgaben: Mitarbeit in Forschungsprojekten und Praxisanwendungen einschließlich der Publikation der Ergebnisse in hochrangigen wissenschaftlichen Journalen, Mitarbeit im Lehrbetrieb, selbständige Forschung mit dem Ziel der Habilitation, Schwerpunkte: Transportwirtschaft, Logistikmanagement, Supply Chain Management.

Erwünschte Kenntnisse und Qualifikationen:
sehr gute Kenntnisse im Bereich der Transportwirtschaft und Logistik; Erfahrung in der Anwendung wissenschaftlicher Forschungsmethoden; Erfahrung in der Abwicklung von Forschungsprojekten; sehr gute Englischkenntnisse, überdurchschnittlicher Studienerfolg, selbständige Arbeitsweise

Kennzahl: 124905
Schriftliche Bewerbungen mit Lebenslauf und Zeugnissen (Kopien) sind unter Angabe der angeführten Kennzahl an die PERSONALABTEILUNG der Wirtschaftsuniversität Wien, Augasse 2-6, 1090 Wien (sekretariatpersabt@wu-wien.ac.at) zu richten.

Ende der Bewerbungsfrist: 18. Februar 2009

Bitte die Kennzahl unbedingt anführen!
Mag. Anna Jaschek
Leiterin der Personalabteilung