Vorlesen

Mitteilungsblatt vom 7. Jänner 2009, 16. Stück

104 Verleihung der Lehrbefugnis als Privatdozent für das Fach "Betriebswirtschaftslehre" an Herrn Mag. Dr. Alexander Keßler
105 Verleihung der Lehrbefugnis als Privatdozent für die Fächer "Verfassungsrecht, Verwaltungsrecht und Europarecht" an Herrn Mag. Dr. Nicolas RASCHAUER
106 Verleihung der Lehrbefugnis als Privatdozent für das Fach "Betriebswirtschaftslehre" an Herrn Mag. Dr. Christoph TELLER
107 Ausschreibungen von Stellen für wissenschaftliches Personal
108 Ausschreibungen von Stellen für allgemeines Personal

104) Verleihung der Lehrbefugnis als Privatdozent für das Fach "Betriebswirtschaftslehre" an Herrn Mag. Dr. Alexander Keßler
Herrn Mag. Dr. Alexander Keßler wurde mit Bescheid vom 22. Dezember 2008 die Lehrbefugnis als Privatdozent für das Fach "Betriebswirtschaftslehre" gemäß § 103 Universitätsgesetz 2002 verliehen.

Der Rektor:
o. Univ.Prof. Dr. Christoph Badelt


105) Verleihung der Lehrbefugnis als Privatdozent für die Fächer "Verfassungsrecht, Verwaltungsrecht und Europarecht" an Herrn Mag. Dr. Nicolas RASCHAUER
Herrn Mag. Dr. Nicolas Raschauer wurde mit Bescheid vom 22. Dezember 2008 die Lehrbefugnis als Privatdozent für die Fächer "Verfassungsrecht, Verwaltungsrecht und Europarecht" gemäß § 103 Universitätsgesetz 2002 verliehen.

Der Rektor:
o. Univ.Prof. Dr. Christoph Badelt


106) Verleihung der Lehrbefugnis als Privatdozent für das Fach "Betriebswirtschaftslehre" an Herrn Mag. Dr. Christoph TELLER
Herrn Mag. Dr. Christoph Teller wurde mit Bescheid vom 22. Dezember 2008 die Lehrbefugnis als Privatdozent für das Fach "Betriebswirtschaftslehre" gemäß § 103 Universitätsgesetz 2002 verliehen.

Der Rektor:
o. Univ.Prof. Dr. Christoph Badelt


107) Ausschreibungen von Stellen für wissenschaftliches Personal
Allgemeine Informationen:
· Frauenförderung: Da sich die Wirtschaftsuniversität Wien die Erhöhung des Frauenanteils beim wissenschaftlichen Personal zum Ziel gesetzt hat, werden qualifizierte Frauen ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Bei gleicher Qualifikation werden Frauen vorrangig aufgenommen. Alle Bewerberinnen, die die gesetzlichen Aufnahmeerfordernisse erfüllen und den Anforderungen des Ausschreibungstextes entsprechen, sind zu Bewerbungsgesprächen einzuladen.
· An der WU ist ein Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen eingerichtet. Nähere Informationen finden Sie unter http://www.wu-wien.ac.at/portal/iv/akgleich
· Reise- und Aufenthaltskosten: Wir bitten Bewerberinnen und Bewerber um Verständnis dafür, dass Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass von Auswahl- und Aufnahmeverfahren entstehen, nicht von der Wirtschaftsuniversität Wien abgegolten werden können.

AUSGESCHRIEBENE STELLEN:
1.) Im Department für Fremdsprachliche Wirtschaftskommunikation, Institut für Slawische Sprachen ist voraussichtlich ab 1. Juni 2009 bis 31. Mai 2015 eine Stelle für einen Assistenten/eine Assistentin (ArbeitnehmerIn der Wirtschaftsuniversität Wien gem. § 128 UG 2002 idgF), vollbeschäftigt zu besetzen.

Wir weisen Sie darauf hin, dass der WU-Personalentwicklungsplan für Assistent/inn/en eine maximale Befristungsdauer von 6 Jahren vorsieht. Die Wiederbestellung von Personen, die bereits einen Assistent/inn/enposten "Säule 2" inne hatten, ist aus rechtlichen Gründen nicht möglich.

Notwendige Kenntnisse und Qualifikationen:
Abgeschlossenes Doktoratsstudium der Slawistik (Bohemistik; sprachwissenschaftlicher und/oder sprachdidaktischer Schwerpunkt) oder Kultur- bzw. Translationswissenschaften mit slawistischem (bohemistischem) Schwerpunkt bzw. gleichzuhaltende Qualifikation

Erwünschte Kenntnisse und Qualifikationen:
1. Hervorragende Beherrschung des Tschechischen in Wort und Schrift. Bei Bewerber/inne/n mit nicht deutscher Muttersprache sind sehr gute Kenntnisse des Deutschen in Wort und Schrift erforderlich.
2. Vorkenntnisse bzw. aktives Interesse im Bereich des Wirtschaftstschechischen
3. Lehrerfahrung
4. Auslandserfahrung in Tschechien
5. Von Bewerber/inne/n wird erwartet, eigene Forschungsleistungen zu den Schwerpunkten des Instituts (s. www.wu-wien.ac.at/slawisch/research) zu erbringen sowie sich an Forschungsprojekten des Departments für Fremdsprachliche Wirtschaftskommunikation zu beteiligen.
Es besteht die Möglichkeit zur Habilitation.

Kennzahl: 122205
Schriftliche Bewerbungen mit Lebenslauf und Zeugnissen (Kopien) sind unter Angabe der angeführten Kennzahl an die PERSONALABTEILUNG der Wirtschaftsuniversität Wien, Augasse 2-6, 1090 Wien (sekretariatpersabt@wu-wien.ac.at) zu richten.

Ende der Bewerbungsfrist: 28. Jänner 2009
Bitte die Kennzahl unbedingt anführen!

Mag. Anna Jaschek
Leiterin der Personalabteilung


2.) Im Department für Fremdsprachliche Wirtschaftskommunikation, Institut für Slawische Sprachen ist voraussichtlich ab 1. Juli 2009 bis 30. Juni 2015 eine Stelle für einen Assistenten/eine Assistentin (ArbeitnehmerIn der Wirtschaftsuniversität Wien gem. § 128 UG 2002 idgF), vollbeschäftigt zu besetzen.

Wir weisen Sie darauf hin, dass der WU-Personalentwicklungsplan für Assistent/inn/en eine maximale Befristungsdauer von 6 Jahren vorsieht. Die Wiederbestellung von Personen, die bereits einen Assistent/inn/enposten "Säule 2" inne hatten, ist aus rechtlichen Gründen nicht möglich.

Notwendige Kenntnisse und Qualifikationen:
Abgeschlossenes Doktoratsstudium der Slawistik (Russisch; sprachwissenschaftlicher und/oder sprachdidaktischer Schwerpunkt) oder Kultur- bzw. Translationswissenschaften mit slawistischem (russistischem) Schwerpunkt bzw. gleichzuhaltende Qualifikation

Erwünschte Kenntnisse und Qualifikationen:
1. Hervorragende Beherrschung des Russischen in Wort und Schrift. Bei Bewerber/inne/n mit nicht deutscher Muttersprache sind sehr gute Kenntnisse des Deutschen in Wort und Schrift erforderlich.
2. Vorkenntnisse bzw. aktives Interesse im Bereich des Wirtschaftsrussischen
3. Lehrerfahrung
4. Auslandserfahrung in Russland
5. Von Bewerber/inne/n wird erwartet, eigene Forschungsleistungen zu den Schwerpunkten des Instituts (s. www.wu-wien.ac.at/slawisch/research) zu erbringen sowie sich an Forschungsprojekten des Departments für Fremdsprachliche Wirtschaftskommunikation zu beteiligen.
Es besteht die Möglichkeit zur Habilitation.

Kennzahl: 122305
Schriftliche Bewerbungen mit Lebenslauf und Zeugnissen (Kopien) sind unter Angabe der angeführten Kennzahl an die PERSONALABTEILUNG der Wirtschaftsuniversität Wien, Augasse 2-6, 1090 Wien (sekretariatpersabt@wu-wien.ac.at) zu richten.

Ende der Bewerbungsfrist: 28. Jänner 2009
Bitte die Kennzahl unbedingt anführen!

Mag. Anna Jaschek
Leiterin der Personalabteilung


3.) Im Institut für BWL der Industrie ist voraussichtlich ab 15. Februar 2009 bis 14. Februar 2011 eine Stelle für einen wissenschaftlichen Mitarbeiter/eine wissenschaftliche Mitarbeiterin (ArbeitnehmerIn der Wirtschaftsuniversität Wien gem. § 128 UG 2002 idgF), vollbeschäftigt zu besetzen.

Wir weisen Sie darauf hin, dass der WU-Personalentwicklungsplan für wissenschaftliche Mitarbeiter/ wissenschaftliche Mitarbeiterinnen eine maximale Befristungsdauer von 4 Jahren vorsieht. Bewerber/innen, die bereits als Ersatzkräfte an der WU beschäftigt sind, können daher nur mehr für die auf die 4 Jahre fehlende Zeit eingestellt werden. Weiters weisen wir daraufhin, dass die Wiederbestellung von Personen, die bereits eine Stelle als wissenschaftlicher Mitarbeiter/wissenschaftliche Mitarbeiterin inne hatten, aus rechtlichen Gründen nicht möglich ist.

Notwendige Kenntnisse und Qualifikationen:
abgeschlossenes Studium der Betriebswirtschaftslehre bzw. gleichzuhaltende Qualifikation

Erwünschte Kenntnisse und Qualifikationen:
Gute Kenntnisse der internen und externen Unternehmensrechnung, Interesse am Umgang mit elektronischen Lernplattformen

Kennzahl: 122605
Schriftliche Bewerbungen mit Lebenslauf und Zeugnissen (Kopien) sind unter Angabe der angeführten Kennzahl an die PERSONALABTEILUNG der Wirtschaftsuniversität Wien, Augasse 2-6, 1090 Wien (sekretariatpersabt@wu-wien.ac.at) zu richten.

Ende der Bewerbungsfrist: 28. Jänner 2009
Bitte die Kennzahl unbedingt anführen!

Mag. Anna Jaschek
Leiterin der Personalabteilung


4.) Im Institut für BWL des Außenhandels ist voraussichtlich ab 1. März 2009 bis 28. Februar 2013 eine Stelle für einen wissenschaftlichen Mitarbeiter/eine wissenschaftliche Mitarbeiterin (ArbeitnehmerIn der Wirtschaftsuniversität Wien gem. § 128 UG 2002 idgF), vollbeschäftigt zu besetzen.

Wir weisen Sie darauf hin, dass der WU-Personalentwicklungsplan für wissenschaftliche Mitarbeiter/wissenschaftliche Mitarbeiterinnen eine maximale Befristungsdauer von 4 Jahren vorsieht. Bewerber/innen, die bereits als Ersatzkräfte an der WU beschäftigt sind, können daher nur mehr für die auf die 4 Jahre fehlende Zeit eingestellt werden. Weiters weisen wir daraufhin, dass die Wiederbestellung von Personen, die bereits eine Stelle als wissenschaftlicher Mitarbeiter/wissenschaftliche Mitarbeiterin inne hatten, aus rechtlichen Gründen nicht möglich ist.

Notwendige Kenntnisse und Qualifikationen:
abgeschlossenes Studium der Sozial- und Wirtschaftswissenschaften bzw. gleichzuhaltende Qualifikation

Erwünschte Kenntnisse und Qualifikationen:
Fundierte Kenntnisse im Bereich der BWL des Außenhandels (facheinschlägige wissenschaftliche Arbeiten [Diplomarbeit] und/oder praktische Erfahrungen) mit dem Fokus "Finanzierung und Risikoabsicherung im Auslandsgeschäft, überdurchschnittlicher Studienerfolg, Fremdsprachenkenntnisse, pädagogische Eignung, Bereitschaft zur Mitarbeit in der Lehre in den neuen Studienangeboten sowie in der Institutsadministration, Stressresistenz, Flexibilität und hohe Selbstmotivation

Kennzahl: 122805
Schriftliche Bewerbungen mit Lebenslauf und Zeugnissen (Kopien) sind unter Angabe der angeführten Kennzahl an die PERSONALABTEILUNG der Wirtschaftsuniversität Wien, Augasse 2-6, 1090 Wien (sekretariatpersabt@wu-wien.ac.at) zu richten.

Ende der Bewerbungsfrist: 28. Jänner 2008

Bitte die Kennzahl unbedingt anführen!
Mag. Anna Jaschek
Leiterin der Personalabteilung


108) Ausschreibungen von Stellen für allgemeines Personal
Allgemeine Informationen:
· Frauenförderung: Da sich die Wirtschaftsuniversität Wien die Erhöhung des Frauenanteils beim allgemeinen Personal zum Ziel gesetzt hat, werden qualifizierte Frauen ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Bei gleicher Qualifikation werden Frauen vorrangig aufgenommen. Alle Bewerberinnen, die die gesetzlichen Aufnahmeerfordernisse erfüllen und den Anforderungen des Ausschreibungstextes entsprechen, sind zu Bewerbungsgesprächen einzuladen.
· An der WU ist ein Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen eingerichtet. Nähere Informationenfinden Sie unter http://www.wu-wien.ac.at/portal/iv/akgleich
· Reise- und Aufenthaltskosten: Wir bitten Bewerberinnen und Bewerber um Verständnis dafür, dass Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass von Auswahl- und Aufnahmeverfahren entstehen, nicht von der Wirtschaftsuniversität Wien abgegolten werden können.

AUSGESCHRIEBENE STELLEN:
1.) Im Finanz- und Rechnungswesen/Personalverrechnung ist ab sofort befristet bis 31. Mai 2010 eine Stelle für einen Referenten/eine Referentin Personalverrechnung (ArbeitnehmerIn der Wirtschaftsuniversität Wien gem. § 128 UG 2002 idgF), vollbeschäftigt zu besetzen.

Aufgabengebiet:
Gehaltsverrechnung sowie einschlägiges Statistik- und Berichtswesen, fachbezogene Kontaktführung mit allen externen und internen Partner/inne/n

Erforderliche Kenntnisse und Qualifikationen:
Abgeschlossene kaufmännische Ausbildung (Reifeprüfung oder gleich zu haltende berufliche Qualifikation), eine abgeschlossene Ausbildung in Lohn- und Gehaltsverrechnung (Prüfung Personalverrechnung von Vorteil), eine mehrjährige einschlägige Berufserfahrung, sehr gute MS-Office-Kenntnisse, Teamfähigkeit und Belastbarkeit, abgeleisteter Präsenz-/ Zivildienst bei männlichen Bewerbern

Gewünschte Kenntnisse und Qualifikationen:
SAP-HR, Genauigkeit, Verlässlichkeit, Loyalität, sehr gute Kommunikationsfähigkeit, Engagement, Stressresistenz sowie praktische und effiziente Arbeitsweise

Kennzahl: 122405
Schriftliche Bewerbungen mit Lebenslauf und Zeugnissen (Kopien) sind unter Angabe der angeführten Kennzahl an die PERSONALABTEILUNG der Wirtschaftsuniversität Wien, Augasse 2-6, 1090 Wien (sekretariatpersabt@wu-wien.ac.at) zu richten.

Ende der Bewerbungsfrist: 28. Jänner 2009
Bitte die Kennzahl unbedingt anführen!

Mag. Anna Jaschek
Leiterin der Personalabteilung


2.) Im Rektorat/ Interne Revision ist ab voraussichtrlich ab 1. Februar 2009 befristet bis 31. Jänner 2010 eine Stelle für einen Leiter/eine Leiterin Interne Revision (ArbeitnehmerIn der Wirtschaftsuniversität Wien gem. § 128 UG 2002 idgF), vollbeschäftigt zu besetzen.

Aufgabengebiet:
Erstellung der risikoorientierten Jahresplanung; Wahrnehmung sämtlicher Prüfungsaufgaben von der Planung über die Durchführung bis hin zum Follow-up; Erarbeitung von Maßnahmen zur Optimierung von Strukturen und Prozessen, Beratung der Fachabteilungen in Fragen des internen Kontrollsystems und auch in anderen Bereichen, Mitwirkung an der permanenten Verbesserung der Prüfungsverfahren und Berichterstattung, Mitarbeit im österreichweiten Arbeitskreis für Universitäten

Erforderliche Kenntnisse und Qualifikationen:
Abgeschlossenes Studium im Bereich Wirtschaftswissenschaften, einschlägige Berufserfahrung oder Praxis im Finanz- und Rechnungswesenbereich, bei männlichen Bewerbern abgeschlossener Präsenz- oder Zivildienst, sehr gute EDV-Kenntnisse (Office-Paket, ev. SAP, ACL)

Gewünschte Kenntnisse und Qualifikationen:
Sehr gute Englischkenntnisse, sehr gutes sprachliches Ausdrucksvermögen, analytisches Denkvermögen, Verhandlungsgeschick und Durchsetzungsvermögen, Sorgfalt, Objektivität und Lernbereitschaft, hohes Maß an Eigeninitiative; sicheres, verbindliches Auftreten

Kennzahl: 122505
Schriftliche Bewerbungen mit Lebenslauf und Zeugnissen (Kopien) sind unter Angabe der angeführten Kennzahl an die PERSONALABTEILUNG der Wirtschaftsuniversität Wien, Augasse 2-6, 1090 Wien (sekretariatpersabt@wu-wien.ac.at) zu richten.

Ende der Bewerbungsfrist: 28. Jänner 2009
Bitte die Kennzahl unbedingt anführen!

Mag. Anna Jaschek
Leiterin der Personalabteilung