Vorlesen

Mitteilungsblatt vom 2. Mai 2007, 35. Stück

191 Bevollmächtigungen Projektleiterinnen und Projektleiter
192 Festlegung der Prüfungsarten der Kurse der Wahlfächer im Bachelorstudium Wirtschafts- und Sozialwissenschaften
193 EU-JOB Information des Bundeskanzleramtes
194 Stellenauschreibung der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck
195 Ausschreibungen von Stellen für allgemeines Personal

191) Bevollmächtigungen Projektleiterinnen und Projektleiter

Folgende Projektleiterinnen/Projektleiter werden gemäß § 27 Abs 2 Universitätsgesetz 2002 zum Abschluss der für die Vertragserfüllung erforderlichen Rechtsgeschäfte und zur Verfügung über die Geldmittel im Rahmen der Einnahmen aus diesem Vertrag sowie gemäß § 5 der Richtlinie des Rektorats für die Bevollmächtigung von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern der Wirtschaftsuniversität Wien (Abschluss von Werkverträgen, freien Dienstverträgen sowie Arbeitsverträgen entsprechend den näheren Bestimmungen der Richtlinie) bevollmächtigt:

Projekt Projektleiterin/Projektleiter
KFZ-Steuer Univ.Prof. Dr. Sebastian Kummer
Wr. AW-Kongress 2007 o.Univ.Prof. Dr. Gerhard Vogel
Prozess- und Kapazitätsmanagement für die Fa. Austriacard o.Univ.Prof. Dr. Alfred Taudes

o. Univ.Prof. Dr. Christoph Badelt, Rektor

 

192) Festlegung der Prüfungsarten der Kurse der Wahlfächer im Bachelorstudium Wirtschafts- und Sozialwissenschaften

Der Vizerektor für Lehre legt für die Kurse des Wahlfaches "Institutionen und unternehmerisches Handeln" des Bachelorstudiums Wirtschafts- und Sozialwissenschaften die in der Tabelle genannten Prüfungsarten fest, welche von der Studienkommission in der Sitzung vom 26.04.2007 nicht widerrufen wurden. Die Festlegung erfolgt aufgrund § 16 Abs 4 iVm § 15 Abs 4 des Studienplans für das Bachelorstudium Wirtschafts- und Sozialwissenschaften. Die festgelegten Prüfungsarten gelten bis zu einer allfälligen Änderung.

Wahlfach
Bezeichnung der Lehrveranstaltung SSt Prüfungsart:
Kurs I 2 SSt PI
Kurs II 2 SSt PI
Kurs I & Kurs II 4 SSt

Der Vizerektor für Lehre:
Univ.-Prof. Dr. Karl Sandner

 

193) EU-JOB Information des Bundeskanzleramtes

EUROJUST veröffentlichte die vakante Stelle einer Sekretärin/eines Sekretärs für das Österreichbüro in Den Haag.
Das Auswahlverfahren richtet sich an Hochschulabsolventinnen und -absolventen, Absolventinnen und Absolventen eines Kollegs sowie an Maturantinnen und Maturanten mit einschlägiger dreijähriger Berufserfahrung. Neben Deutsch sind arbeitsfähige Kenntnisse der Englischen oder einer anderen Amtssprache gefordert.
Informieren Sie sich über die Details dieser Ausschreibungen auf der Homepage des Bundeskanzleramtes unter www.bundeskanzleramt.at/eu-jobs oder direkt unter dem Link http://www.eurojust.eu.int/recruitment/vacancies/2007/07-EJ-134.htm
Bewerbungen sind entsprechend dem in der Ausschreibung genannten Verfahren bis spätestens 25.5.2007 direkt an die in der Ausschreibung angegebene Adresse zu senden. Das Bewerbungsformular ist unter folgendem Link abrufbar: http://eurojust.europa.eu/recr_app_forms.htm

 

194) Stellenauschreibung der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck

An der Fakultät für Betriebswirtschaft, Institut für Rechnungswesen, Steuerlehre und Wirtschaftsprüfung sind in der Internationalen Steuerlehre (Univ.-Prof. Dr. habil. Corinna Treisch) ab sofort drei Stellen (50 %) als wissenschaftliche(r) MitarbeiterIn (K II) befristet für zunächst 4 Jahre zu besetzen.

Eine österreichische 50%ige KII-Stelle entspricht in der Bezahlung einer deutschen 80%igen BAT IIa- Stelle.

Zielsetzung:

Engagierte Mitarbeit in der Internationalen Steuerlehre in Forschung (Anfertigung einer Dissertation)

und Lehre.

Erforderliche Qualifikation:

• Gutes Examen in einem Universitätsstudiengang der BWL, VWL, Wirtschaftsmathematik o.ä.

• hervorragende Kenntnisse hinsichtlich der Wirkungen des österreichischen und/oder deutschen

Steuerrechts auf betriebswirtschaftliche Entscheidungen, Steuerplanung und ökonomischen

Analyse von Steuerwirkungen

• Englisch in Wort und Schrift

• Promotionsabsicht

• Erwünscht sind darüber hinaus Methodenkompetenzen (z. B. Simulation, Statistik/Ökonometrie

o.ä.).

Hauptaufgaben:

• Von den erfolgreichen Bewerberinnen und Bewerbern wird engagierte Mitwirkung in der Internationalen Steuerlehre in Forschung und Lehre erwartet.

• Die Möglichkeit zur Promotion ist gegeben. Promotionsabsicht wird vorausgesetzt.

Bewerbungen mit aussagefähigen Unterlagen (Bewerbungsschreiben, tabellarischer Lebenslauf, Zeugniskopien jeweils per Post, Diplomarbeit und gegebenenfalls Veröffentlichungen in PDF-Format per Mail) sind unter Angabe der Chiffre BWL-4528 bzw. BWL-4529 bzw. BWL-4537 bis zum 6. Juni 2007 (Bewerbungsschluss) zu richten an die

Leopold-Franzens-Universität Innsbruck
Chiffre BWL-4528
bzw. BWL-4529 bzw. BWL-4537
Innrain 52, 6020 Innsbruck, Österreich

Ich bin auch an Promotionsthemen aus dem Bereich der deutschen Betriebswirtschaftlichen Steuerlehre interessiert. Für nähere Informationen wenden Sie sich bitte an Univ.-Prof. Dr. habil. Corinna Treisch (corinna.treisch@uibk.ac.at oder 0043-676-8 40 54 13 20) oder schauen Sie im Internet unter www.uibk.ac.at/rtr/steuerlehre/ nach.


195) Ausschreibungen von Stellen für allgemeines Personal

Allgemeine Informationen:

· Frauenförderung:
Da sich die Wirtschaftsuniversität Wien die Erhöhung des Frauenanteils beim allgemeinen Personal zum Ziel gesetzt hat, werden qualifizierte Frauen ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Bei gleicher Qualifikation werden Frauen vorrangig aufgenommen. Alle Bewerberinnen, die die gesetzlichen Aufnahmeerfordernisse erfüllen und den Anforderungen des Ausschreibungstextes entsprechen, sind zu Bewerbungsgesprächen einzuladen.

· An der WU ist ein Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen eingerichtet. Nähere Informationen finden Sie unter http://www.wu-wien.ac.at/portal/iv/akgleich

· Reise- und Aufenthaltskosten:
Wir bitten Bewerberinnen und Bewerber um Verständnis dafür, dass Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass von Auswahl- und Aufnahmeverfahren entstehen, nicht von der Wirtschaftsuniversität Wien abgegolten werden können.

AUSGESCHRIEBENE STELLEN:

1.) Im Institut für Unternehmensführung ist voraussichtlich ab 1. Juni 2007 befristet bis 31. Mai 2010 die Stelle eines drittmittelfinanzierten Sekretärs/ einer drittmittelfinanzierten Sekretärin (Arbeitnehmer/in der Wirtschaftsuniversität Wien gem. § 128 UG 2002 idgF) halbbeschäftigt zu besetzen.

Aufgabengebiet:
Unterstützung des Sekretariats (Studierendenbetreuung, Institutskorrespondenz, Mitbetreuung der Institutswebsite, Mitarbeit in der Institutsbibliothek)

Erforderliche Kenntnisse und Qualifikationen:
Matura, Englisch, fundierte EDV-Kenntnisse (MS Office)

Gewünschte Kenntnisse und Qualifikationen:
Bereitschaft zur Übernahme von Verantwortung, Flexibilität und Kontaktfreudigkeit

Kennzahl: 80505
Schriftliche Bewerbungen mit Lebenslauf und Zeugnissen (Kopien) sind unter Angabe der angeführten Kennzahl an die PERSONALABTEILUNG der Wirtschaftsuniversität Wien, Augasse 2-6, 1090 Wien zu richten.

Ende der Bewerbungsfrist: 23. Mai 2007
Bitte die Kennzahl unbedingt anführen!

Der Institutsvorstand:
Univ.Prof. Dr. Gerhard Speckbacher