Vorlesen

AK-Wohlstandsbericht 2019

Zum zweiten Mal in Folge präsentiert die AK den Wohlstandsbericht. Dadurch soll Wirtschaftswachstum als alleiniges Ziel in den aktuellen wirtschaftspolitischen Debatten um eine breitere Perspektive auf Wohlstand erweitert werden.

Wohlstand ist der eigentliche Zweck des Wirtschaftens. Ein hoher Entwicklungsstandard leistet einen wichtigen Beitrag zu einem guten Leben und schafft Spielräume für sozialen Fortschritt. Doch wie kommt Wohlstand zustande? Wie gut ist er gesichert? Und welches Augenmerk wird auf subjektiv wahrgenommenen Faktoren wie Gesundheit, Bildungschancen oder Teilhabe an der Gesellschaft gelegt?

Die Studie kommt zu dem Schluss, dass der Wohlstand in Österreich hoch und die Ausgangslage im internationalen Vergleich günstig ist. Insbesondere in der Dimension Lebensqualität schneidet Österreich sehr gut ab; auch in den Dimensionen fair verteilter materieller Wohlstand und ökonomische Stabilität schneidet Österreich gut ab. Bei den Dimensionen Vollbeschäftigung und gute Arbeit und intakte Umwelt ist die Ausgangsposition weniger zufriedenstellen. In den kommenden Jahren sind auch kaum Fortschritte zu erwarten. Die politische Priorität muss daher in diesen beiden Bereichen liegen.

Maßnahmenbündel, die von der AK in diesem Bericht vorgeschlagen werden, konzentrieren sich auf die Felder

  *   öffentliche Investitionen: Klimaschutz, Wohnen, Bildung, soziale Infrastruktur

  *   innovative Arbeitszeitpolitik & aktive Arbeitsmarktpolitik

  *   sozialer Dialog, verlässliche Investitionen & internationale Kooperation

Den gesamten AK-Wohlstandsbericht finden Sie hier: https://www.arbeiterkammer.at/interessenvertretung/wirtschaft/verteilungsgerechtigkeit/AK-Wohlstandsbericht_2019.pdf



zurück zur Übersicht