Vorlesen

Mitteilungsblatt vom 4. Juli 2007, 44. Stück

244 Verleihung der Lehrbefugnis als Privatdozent für das Fach "Volkswirtschaftslehre" an Herrn Dr. Harald Badinger
245
Verleihung der Lehrbefugnis als Privatdozentin für das Fach "Betriebswirtschaftslehre unter besonderer Berücksichtigung des interkulturellen Managements" an Frau Dkff. Dr. Sylvia Meierewert
246
Verleihung der Lehrbefugnis als Privatdozentin für das Fach "Englische Wirtschaftskommunikation" an Frau MMag. Dr. Irene Pollach
247
Verleihung der Lehrbefugnis als Privatdozent für die Fächer "Völkerrecht, Europarecht und internationales Wirtschaftsrecht" an Herrn Ass.Prof. Dr. Erich Vranes, LL.M.
248 Bestellung von Programmdirektoren und deren Stellvertretern gemäß III. Hauptstück § 24 Abs 1 der Satzung der Wirtschaftsuniversität Wien
249 Bestellung eines Lehrgangsleiters gemäß III. Hauptstück § 24 Abs 1 der Satzung der Wirtschaftsuniversität Wien
250 Bevollmächtigungen Projektleiterinnen und Projektleiter
251 Rechnungsabschluss 2006
252
Bevollmächtigungen gemäß § 28 Universitätsgesetz 2002
253
Bevollmächtigungen gemäß § 28 Universitätsgesetz 2002
254
Berufungsvorträge zur Professur "BWL, insbes. Supply Chain Management und Logistik"
255
Festlegung der Kategorien für die Zweckwidmung der Studienbeiträge für das Wintersemester 2007/2008
256
Festlegung der Ausgestaltung des Zeugnisformulars für das Betriebswirtschaftliche PhD-Studium, Schwerpunktfach "Finanzwirtschaft (Finance)"
257
Änderung der Prüfungsordnung
258
Änderung des Studienplans für das Bachelorstudium Wirtschafts- und Sozialwissenschaften an der Wirtschaftsuniversität Wien
259
Änderung des Studienplans für das Diplomstudium Betriebswirtschaft an der Wirtschaftsuniversität Wien
260
Änderung des Studienplans für das Diplomstudium Internationale Betriebswirtschaft an der Wirtschaftsuniversität Wien
261
Änderung des Studienplans für das Diplomstudium Wirtschaftspädagogik an der Wirtschaftsuniversität Wien
262
Änderung des Studienplans für das Diplomstudium Wirtschaftswissenschaften an der Wirtschaftsuniversität Wien
263
Bestellung eines Lehrgangsleiters für den Universitätslehrgang für "Projekt- und Prozessmanagement" und den Universitätslehrgang "Tourismuswirtschaft" gemäß III. Hauptstück der Satzung der Wirtschaftsuniversität Wien
264
Festlegung von akademischen Graden für die Absolvent/inn/en von Universitätslehrgängen
265
Festsetzung von Lehrgangsgebühren für Universitätslehrgänge gemäß § 91 UG 2002
266
BMBWK: Stipendium für die Lehre an der University of Alberta
267
Medizinische Universitäts Graz: Ausschreibung der Stelle der Rektorin bzw. des Rektors gemäß Universitätsgesetz 2002
268
Ausschreibungen von Stellen für wissenschaftliches Personal
269
Ausschreibungen von Stellen für allgemeines Personal

244) Verleihung der Lehrbefugnis als Privatdozent für das Fach "Volkswirtschaftslehre" an Herrn Dr. Harald Badinger
Herrn Dr. Harald Badinger wurde mit Bescheid vom 1. Juni 2007 die Lehrbefugnis als Privatdozent für das Fach "Volkswirtschaftslehre" gemäß § 103 Universitätsgesetz 2002 verliehen.

Der Rektor:
o. Univ.Prof. Dr. Christoph Badelt

 

245) Verleihung der Lehrbefugnis als Privatdozentin für das Fach "Betriebswirtschaftslehre unter besonderer Berücksichtigung des interkulturellen Managements" an Frau Dkff. Dr. Sylvia Meierewert
Frau Dkff. Dr. Sylvia Meierewert wurde mit Bescheid vom 1. Juni 2007 die Lehrbefugnis als Privatdozentin für das Fach "Betriebswirtschaftslehre unter besonderer Berücksichtigung des interkulturellen Managements" gemäß § 103 Universitätsgesetz 2002 verliehen.

Der Rektor:
o. Univ.Prof. Dr. Christoph Badelt

 

246) Verleihung der Lehrbefugnis als Privatdozentin für das Fach "Englische Wirtschaftskommunikation" an Frau MMag. Dr. Irene Pollach
Frau MMag. Dr. Irene Pollach wurde mit Bescheid vom 22. Juni 2007 die Lehrbefugnis als Privatdozentin für das Fach "Englische Wirtschaftskommunikation" gemäß § 103 Universitätsgesetz 2002 verliehen.

Der Rektor:
o. Univ.Prof. Dr. Christoph Badelt

 

247) Verleihung der Lehrbefugnis als Privatdozent für die Fächer "Völkerrecht, Europarecht und internationales Wirtschaftsrecht" an Herrn Ass.Prof. Dr. Erich Vranes, LL.M.
Herrn Ass.Prof. Dr. Erich Vranes, LL.M. wurde mit Bescheid vom 22. Juni 2007 die Lehrbefugnis als Privatdozent für die Fächer "Völkerrecht, Europarecht und internationales Wirtschaftsrecht" gemäß § 103 Universitätsgesetz 2002 verliehen.

Der Rektor:
o. Univ.Prof. Dr. Christoph Badelt

 

248) Bestellung von Programmdirektoren und deren Stellvertretern gemäß III. Hauptstück § 24 Abs 1 der Satzung der Wirtschaftsuniversität Wien

Der Senat hat in seiner 31. Sitzung am 27. Juni 2007 dem Vorschlag des Vizerektors für Lehre auf Bestellung von Programmdirektoren und deren Stellvertretern zugestimmt:

Bachelorstudium Wirtschaftsrecht
Programmdirektor Herrn Univ. Prof. Dr. Dr. Christoph Grabenwarter
Stellvertreter Herr Univ. Prof. Dr. Claus Staringer

(Zeitraum der Bestellung: 1. Oktober 2007 bis 28. Februar 2010)

Masterstudium Wirtschaftspädagogik
Programmdirektor Herrn Univ. Prof. Dr. Josef Aff
Stellvertreter Herr ao. Univ. Prof. Dr. Richard Fortmüller

(Zeitraum der Bestellung: vier Jahre ab Verlautbarungsdatum)

Der Vizerektor für Lehre
Univ.Prof. Dr. Karl Sandner

 

249) Bestellung eines Lehrgangsleiters gemäß III. Hauptstück § 24 Abs 1 der Satzung der Wirtschaftsuniversität Wien
Der Senat hat in seiner 31. Sitzung am 27. Juni 2007 dem Vorschlag des Vizerektors für Lehre auf Bestellung von Herrn o. Univ. Prof. Bodo B. Schlegelmilch, Ph.D., D.Litt., zum Lehrgangsleiter des Executive MBA Rumänien zugestimmt.

(Zeitraum der Bestellung: vier Jahre ab Verlautbarungsdatum)

Der Vizerektor für Lehre
Univ.Prof. Dr. Karl Sandner

 

250) Bevollmächtigungen Projektleiterinnen und Projektleiter
Folgende Projektleiterinnen/Projektleiter werden gemäß § 27 Abs 2 Universitätsgesetz 2002 zum Abschluss der für die Vertragserfüllung erforderlichen Rechtsgeschäfte und zur Verfügung über die Geldmittel im Rahmen der Einnahmen aus diesem Vertrag sowie gemäß § 5 der Richtlinie des Rektorats für die Bevollmächtigung von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern der Wirtschaftsuniversität Wien (Abschluss von Werkverträgen, freien Dienstverträgen sowie Arbeitsverträgen entsprechend den näheren Bestimmungen der Richtlinie) bevollmächtigt:

Projekt Projektleiterin/Projektleiter
TBE Umweltzeichen PD Dr. André Martinuzzi

o. Univ.Prof. Dr. Christoph Badelt, Rektor


251) Rechnungsabschluss 2006

Der Universitätsrat hat in seiner Sitzung am 4. Mai 2007 gem. § 16 Abs. 5 Universitätsgesetz 2002 den Rechnungsabschluss der Wirtschaftsuniversität Wien zum 31.12.2006 genehmigt.

 

252) Bevollmächtigungen gemäß § 28 Universitätsgesetz 2002

Folgende Angehörige des wissenschaftliches Personals gemäß § 26 Universitätsgesetz 2002 werden gemäß § 5 der Richtlinie des Rektorats für die Bevollmächtigung von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern der Wirtschaftsuniversität Wien gemäß § 28 Universitätsgesetz 2002, Mitteilungsblatt 21. Stück, Nr. 102, vom 27.2.2004, idgF (Abschluss von Werkverträgen, freien Dienstverträgen sowie Arbeitsverträgen entsprechend den näheren Bestimmungen der Richtlinie) bevollmächtigt:

Projekt Projektleiterin/Projektleiter
Untersuchung von Unpaarigkeiten im europäischen Güterverkehr Mag. Philipp Nagl

o. Univ.Prof. Dr. Christoph Badelt, Rektor

 

253) Bevollmächtigungen gemäß § 28 Universitätsgesetz 2002

Der Rektor erteilt gemäß der Richtlinie des Rektorats für die Bevollmächtigung von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern der Wirtschaftsuniversität Wien gemäß § 28 Universitätsgesetz 2002 folgende Bevollmächtigung:

Als zweiter Stellvertreter der Leiterin/des Leiters der Personalabteilung wird Herr Manuel Burger ab 1.7.2007 bis 31.12.2007 gemäß § 4 der Richtlinie bevollmächtigt.

o. Univ.Prof. Dr. Christoph Badelt, Rektor

 

254) Berufungsvorträge zur Professur "BWL, insbes. Supply Chain Management und Logistik"

 

255) Festlegung der Kategorien für die Zweckwidmung der Studienbeiträge für das Wintersemester 2007/2008

Der Senat hat in seiner 31. Sitzung am 27. Juni 2007 die Kategorien für die Zweckwidmung der Studienbeiträge für das Wintersemester 2007/2008 gemäß § 25 Abs 1 Z 13 UG 2002 wie folgt festgelegt:

1. Die Studienbeiträge sind insbesondere für folgende Bereiche des Lehrprogramms zu ver­wenden:

* Schaffung eines Nottopfes, um unvorhergesehene Engpässe beim Lehrveranstaltungsbedarf beheben zu können;

* Widmung zusätzlicher Kapazitäten für spe­ziell nachgefragte SBWL's;

* Finanzierung von Lehrveranstaltungen während der sonst vorlesungsfreien Zeit (Sommeruniversität, Winteruniversität, Osteruniversität & Blocklehrveranstaltungen);

* Zum Ausbau des Lehrveranstaltungsangebote am Abend;

*Zur Verbesserung des Angebots der Bibliothek (besonders Ausweitung der Öffnungszeiten im Rahmen der Möglichkeiten);

2. Die Studienbeiträge sind für Zwecke der Lehre zu verwenden.

3. Die Studienbeiträge sind zur Verbesserung der Infrastruktur (EDV-Ausstattung, Hörsäle, Bibliothek, Studienzonen) zu verwenden.

Die Vorsitzende des Senats
Univ.Prof. DI Dr. Edeltraud Hanappi-Egger

 

256) Festlegung der Ausgestaltung des Zeugnisformulars für das Betriebswirtschaftliche PhD-Studium, Schwerpunktfach "Finanzwirtschaft (Finance)"

Der Senat der WU Wien hat in seiner 31. Sitzung am 27. Juni 2007 die Ausgestaltung der Zeugnisformulare für das Betriebswirtschaftliche PhD-Studium, Schwerpunktfach Finanzwirtschaft (Finance) gemäß § 75 UG 2002 in folgender Form beschlossen:

Die Vorsitzende des Senats
Univ.Prof. DI Dr. Edeltraud Hanappi-Egger

Zeugnis

257) Änderung der Prüfungsordnung

(Leider nicht mehr verfügbar)

258) Änderung des Studienplans für das Bachelorstudium Wirtschafts- und Sozialwissenschaften an der Wirtschaftsuniversität Wien

Der Senat hat in seiner 31. Sitzung am 27. Juni 2007 nachstehenden Beschluss der Studienkommission vom 21. Juni 2007 auf Änderung des Studienplans für das Bachelorstudium Wirtschafts- und Sozialwissenschaften genehmigt.

1. In § 22 wird der Ausdruck "Wirtschaftswissenschaftliche Informationssysteme (inkl. VGR und Input-Output-Analyse)" durch den Ausdruck "Sozial- und wirtschaftswissenschaftliche Informationssysteme" ersetzt.

2. Folgender § 27 Abs 8 wird angefügt: "Die Formulierungen "die am 30. September 2006 in Kraft stehenden Studienpläne" und "nach dem am 30. September 2006 geltenden Studienplan" in den Absätzen 1 bis 4 schließen allfällige spätere Änderungen dieser Studienpläne mit ein.

3. Die Änderungen treten mit 1. Oktober 2007 in Kraft.

Die Vorsitzende des Senats
Univ.Prof. DI Dr. Edeltraud Hanappi-Egger

 

259) Änderung des Studienplans für das Diplomstudium Betriebswirtschaft an der Wirtschaftsuniversität Wien

Der Senat hat in seiner 31. Sitzung am 27. Juni 2007 nachstehenden Beschluss der Studienkommission vom 21. Juni 2007 auf Änderung des Studienplans für das Diplomstudium Betriebswirtschaft (erlassen gemäß UniStG) genehmigt.

1. In § 22 wird folgender Absatz 7 angefügt: "(7) Für Studierende, die Lehrveranstaltungen der Speziellen Betriebswirtschaftslehre Bankbetriebslehre bereits vor dem 1. Oktober 2007 begonnen haben, gilt weiterhin Prüfungsmodus B, sofern sie nicht freiwillig auf Prüfungsmodus A umsteigen."

2. In § 22 wird folgender Absatz 8 angefügt: "(8) Für Studierende, die Lehrveranstaltungen der Speziellen Betriebswirtschaftslehre Corporate Finance bereits vor dem 1. Oktober 2007 begonnen haben, gilt weiterhin Prüfungsmodus B, sofern sie nicht freiwillig auf Prüfungsmodus A umsteigen."

3. In Anhang 1 werden in der "Liste der Speziellen Betriebswirtschaftslehren und Zuordnung zu einem Prüfungsmodus" unter "Prüfungsmodus B" die Zeilen "Bankbetriebslehre" und "Corporate Finance" gestrichen und unter "Prüfungsmodus A" an der alphabetisch richtigen Stelle eingefügt.

4. Diese Änderungen treten mit 1. Oktober 2007 in Kraft.

Die Vorsitzende des Senats
Univ.Prof. DI Dr. Edeltraud Hanappi-Egger

 

260) Änderung des Studienplans für das Diplomstudium Internationale Betriebswirtschaft an der Wirtschaftsuniversität Wien

Der Senat hat in seiner 31. Sitzung am 27. Juni 2007 nachstehenden Beschluss der Studienkommission vom 21. Juni 2007 auf Änderung des Studienplans für das Diplomstudium Internationale Betriebswirtschaft (erlassen gemäß UniStG) genehmigt.

1. In § 21 wird folgender Abs 5 angefügt: "(5) Für Studierende, die Lehrveranstaltungen der Speziellen Betriebswirtschaftslehre Bankbetriebslehre bereits vor dem 1. Oktober 2007 begonnen haben, gilt weiterhin Prüfungsmodus B, sofern sie nicht freiwillig auf Prüfungsmodus A umsteigen."

2. In § 21 wird folgender Abs 6 angefügt: "(6) Für Studierende, die Lehrveranstaltungen der Speziellen Betriebswirtschaftslehre Corporate Finance bereits vor dem 1. Oktober 2007 begonnen haben, gilt weiterhin Prüfungsmodus B, sofern sie nicht freiwillig auf Prüfungsmodus A umsteigen."

3. In Anhang 1 Teil I werden in der "Liste der Speziellen Betriebswirtschaftslehren und Zuordnung zu einem Prüfungsmodus" unter "Prüfungsmodus B" die Zeilen "Bankbetriebslehre" und "Corporate Finance" gestrichen und unter "Prüfungsmodus A" an der alphabetisch richtigen Stelle eingefügt.

4. Diese Änderungen treten mit 1. Oktober 2007 in Kraft.

Die Vorsitzende des Senats
Univ.Prof. DI Dr. Edeltraud Hanappi-Egger

 

261) Änderung des Studienplans für das Diplomstudium Wirtschaftspädagogik an der Wirtschaftsuniversität Wien

Der Senat hat in seiner 31. Sitzung am 27. Juni 2007 nachstehenden Beschluss der Studienkommission vom 21. Juni 2007 auf Änderung des Studienplans für das Diplomstudium Wirtschaftspädagogik (erlassen gemäß UniStG) genehmigt.

1. In § 28 wird folgender Absatz 6 angefügt: "(6) Für Studierende, die Lehrveranstaltungen der Speziellen Betriebswirtschaftslehre Bankbetriebslehre bereits vor dem 1. Oktober 2007 begonnen haben, gilt weiterhin Prüfungsmodus B, sofern sie nicht freiwillig auf Prüfungsmodus A umsteigen."

2. In § 28 wird folgender Absatz 7 angefügt: "(7) Für Studierende, die Lehrveranstaltungen der Speziellen Betriebswirtschaftslehre Corporate Finance bereits vor dem 1. Oktober 2007 begonnen haben, gilt weiterhin Prüfungsmodus B, sofern sie nicht freiwillig auf Prüfungsmodus A umsteigen."

3. In Anhang 1 werden in der "Liste der Speziellen Betriebswirtschaftslehren und Zuordnung zu einem Prüfungsmodus" unter "Prüfungsmodus B" die Zeilen "Bankbetriebslehre" und "Corporate Finance" gestrichen und unter "Prüfungsmodus A" an der alphabetisch richtigen Stelle eingefügt.

Diese Änderungen treten mit 1. Oktober 2007 in Kraft.

Die Vorsitzende des Senats
Univ.Prof. DI Dr. Edeltraud Hanappi-Egger

 

262) Änderung des Studienplans für das Diplomstudium Wirtschaftswissenschaften an der Wirtschaftsuniversität Wien

Der Senat hat in seiner 31. Sitzung am 27. Juni 2007 nachstehenden Beschluss der Studienkommission vom 21. Juni 2007 auf Änderung des Studienplans für das Diplomstudium Wirtschaftswissenschaften (erlassen gemäß UniStG) genehmigt.

1. In § 28 wird folgender Absatz 4 angefügt: "(4) Für Studierende, die Lehrveranstaltungen der Speziellen Betriebswirtschaftslehre Bankbetriebslehre bereits vor dem 1. Oktober 2007 begonnen haben, gilt weiterhin Prüfungsmodus B, sofern sie nicht freiwillig auf Prüfungsmodus A umsteigen."

2. In § 28 wird folgender Absatz 5 angefügt: "(5) Für Studierende, die Lehrveranstaltungen der Speziellen Betriebswirtschaftslehre Corporate Finance bereits vor dem 1. Oktober 2007 begonnen haben, gilt weiterhin Prüfungsmodus B, sofern sie nicht freiwillig auf Prüfungsmodus A umsteigen."

3. In Anhang 1 werden in der "Liste der Speziellen Betriebswirtschaftslehren und Zuordnung zu einem Prüfungsmodus" unter "Prüfungsmodus B" die Zeilen "Bankbetriebslehre" und "Corporate Finance" gestrichen und unter "Prüfungsmodus A" an der alphabetisch richtigen Stelle eingefügt.

4. Diese Änderungen treten mit 1. Oktober 2007 in Kraft.

Die Vorsitzende des Senats
Univ.Prof. DI Dr. Edeltraud Hanappi-Egger

 

263) Bestellung eines Lehrgangsleiters für den Universitätslehrgang für "Projekt- und Prozessmanagement" und den Universitätslehrgang "Tourismuswirtschaft" gemäß III. Hauptstück der Satzung der Wirtschaftsuniversität Wien

Der Senat hat in seiner 31. Sitzung am 27. Juni 2007 folgenden Vorschlägen von Herrn o.Univ.Prof. Bodo B. Schlegelmilch, PhD., zugestimmt:

1. Bestellung von Herrn Univ.Prof. Dkfm. Dr. Roland Gareis zum Leiter des Universitätslehrganges für "Projekt- und Prozessmanagement" (Zeitraum der Bestellung: 4 Jahre ab Verlautbarungsdatum).

2. Bestellung von Herrn ao. Univ.Prof. Dr. Andreas Zins zum Leiter des Universitätslehrganges für "Tourismuswirtschaft" (Zeitraum der Bestellung: 4 Jahre ab 1.8.2007).

Für den Vizerektor für Lehre:
o.Univ.Prof. Bodo B. Schlegelmilch, PhD.

 

264) Festlegung von akademischen Graden für die Absolvent/inn/en von Universitätslehrgängen

Der Senat der WU Wien hat in seiner 31. Sitzung am 27. Juni 2007 folgende akademische Grade für die Absolventen und Absolventinnen nachstehender Universitätslehrgänge gemäß § 25 Abs 1 Z 11 UG 2002 festgelegt:

1. Vergabe des akademischen Grades "Master of Business Administration, abgekürzt "MBA", an die Absolventen und Absolventinnen des "Carlson-WU-Executive MBA-Studiums".

2. Vergabe des akademischen Grades "Master of Business Administration, abgekürzt "MBA", an die Absolventen und Absolventinnen des "Executive MBA-Studiums".

Die Vorsitzende des Senats
Univ.Prof. DI Dr. Edeltraud Hanappi-Egger

 

265) Festsetzung von Lehrgangsgebühren für Universitätslehrgänge gemäß § 91 UG 2002

Der Senat hat in seiner 31. Sitzung am 27. Juni 2007 folgende Lehrgangsgebühren für nachstehende Universitätslehrgänge festgelegt.

1.

Universitätslehrgang "Projekt- und Prozessmanagement" Eur 14.000.--
Carlson-WU Executive MBA Eur 37.000.--
Executive MBA Eur 30.000.--
Professional MBA-Studium "Controlling and Finance" Eur 27.000.--
Professional MBA-Studium "Marketing and Sales" Eur 25.000.--
Professional MBA-Studium "Public Auditing" Eur 25.000.--
Professional MBA-Studium "Tourism Managment" Eur 28.000.--
Studienzweig "Information Technology and Business Process Management" des Universitätslehrganges "Professional MBA-Studium" Eur 25.000.--

2. In Abstimmung mit der durch das Rektorat festzulegenden WU-weiten Marketingstrategie für den Weiterbildungsbereich können für alle Universitätslehrgänge und MBA-Studien Preisnachlässe gewährt werden.

Die Vorsitzende des Senats
Univ.Prof. DI Dr. Edeltraud Hanappi-Egger

 

266) BMBWK: Stipendium für die Lehre an der University of Alberta

Land: KANADA

Stipendienvergebende Stelle: BM:BWK

Form: einseitig

Stipendiendauer: Ein bis drei Studienjahre ab 1. September 2008 (Bewerbungen für längere Zeiträume sind erwünscht)

Hinweise zur Bewerbung / Bewerbungsvoraussetzungen:

Doktorat im Bereich der Geschichte (mit Schwerpunkt Neuere, Österreichische, Mittel- und Osteuropäische Geschichte); Kunstgeschichte; Politikwissenschaften; Musikwissenschaften; Germanistik (mit Schwerpunkt Österreichische Literatur); Theaterwissenschaft; Soziologie. Ausgezeichnete Kenntnisse der englischen Sprache; mehrjährige Tätigkeit an einer Universität/ wissenschaftlichen Einrichtung wünschenswert; nachgewiesene interdisziplinäre Erfahrungen/ Interesse; mindestens zwei Semester Lehrerfahrung an einer Universität; nachgewiesene Forschungsarbeiten oder Publikationen in der jeweiligen Disziplin, nach Möglichkeit mit Schwerpunkt im Bereich Österreich-Studien; Höchstalter: 40 Jahre

Der/die StipendiatIn wird vor allem folgende Aufgaben zu erfüllen haben:

Lehrtätigkeit in seinem/ ihrem Fachbereich im Ausmaß von 6-9 Wochenstunden (2 bzw. 3 LV pro Semester zu je 3 Wochenstunden pro LV, davon eine LV über "The Culture and Civilization of Austria"); Anbahnung, Mitplanung und Betreuung von Konferenzen und Forschungsprojekten; Mitarbeit im Wirth Institute for Austrian and Central European Studies, insbes. in der Wahrnehmung der Koordinations- und Kooperationsbeziehungen zu österreichischen Universitäten und wissenschaftlichen Einrichtungen (einschließlich der Partnerschaftsbeziehungen zur Österreichischen Rektorenkonferenz, zum Zentrum für Kanadastudien an der Universität Innsbruck und zu österreichischen Universitäten und Hochschulen)

Auswahlvorgang:

Anhand der Bewerbungsunterlagen durch das Zentrum für Kanadastudien der Universität Innsbruck und den Direktor des Wirth Institute for Austrian and Central European Studies an der University of Alberta/Edmonton

Stipendienleistung:

a) Aufrechter Dienstvertrag mit einer Universität:

Bei Freistellung oder Karenzierung unter Entfall der Bezüge; Anstellung über die Österreich-Kooperation (ÖK) in Höhe des bisherigen Bezugs plus Auslandszulage;

b) Sonstige Dienstverträge oder PhDs ohne Anstellung:

l1 + Auslandszulage

Einreichstelle:

Zentrum für Kanadastudien an der Universität Innsbruck, z.H. Frau Univ.-Prof. Dr. Ursula Moser, Innrain 52, 6020 Innsbruck

Einreichtermin:

12. Oktober 2007

Vorstellungsgespräche voraussichtlich 3. Oktoberwoche 2007

Antrittstermin:

1. September 2008

Weitere Information:

Wirth Institute for Austrian and Central European Studies www.arts.ualberta.ca/CCAuCES/

University of Alberta: www.ualberta.ca

 

267) Medizinische Universitäts Graz: Ausschreibung der Stelle der Rektorin bzw. des Rektors gemäß Universitätsgesetz 2002

 

268) Ausschreibungen von Stellen für wissenschaftliches Personal

Allgemeine Informationen:

· Frauenförderung:
Da sich die Wirtschaftsuniversität Wien die Erhöhung des Frauenanteils beim wissen-schaftlichen Personal zum Ziel gesetzt hat, werden qualifizierte Frauen ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Bei gleicher Qualifikation werden Frauen vorrangig aufgenommen. Alle Bewerberinnen, die die gesetzlichen Aufnahmeerfordernisse erfüllen und den Anforderungen des Ausschreibungstextes entsprechen, sind zu Bewerbungs-gesprächen einzuladen.

· An der WU ist ein Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen eingerichtet. Nähere Informationen finden Sie unter http://www.wu-wien.ac.at/portal/iv/akgleich

· Reise- und Aufenthaltskosten:
Wir bitten Bewerberinnen und Bewerber um Verständnis dafür, dass Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass von Auswahl- und Aufnahmeverfahren entstehen, nicht von der Wirtschaftsuniversität Wien abgegolten werden können.

AUSGESCHRIEBENE STELLEN:

1.) Im Institut für Bürgerliches Recht und Handelsrecht ist voraussichtlich ab 1. September 2007 bis 31. Oktober August 2010 eine Stellen für einen Wissenschaftlichen Mitarbeiter/ eine Wissenschaftliche Mitarbeiterin (ArbeitnehmerIn der Wirtschaftsuniversität Wien gem. § 128 UG 2002 idgF), vollbeschäftigt zu besetzen.

Wir weisen Sie darauf hin, dass der WU-Personalentwicklungsplan für wissenschaftliche Mitarbeiter/innen eine maximale Befristungsdauer von 4 Jahren vorsieht. Bewerber/innen, die bereits als Ersatzkräfte an der WU beschäftigt sind, können daher nur mehr für die auf die 4 Jahre fehlende Zeit eingestellt werden.
Weiters weisen wir daraufhin, dass die Wiederbestellung von Personen, die bereits eine Stelle als Wissenschaftlicher Mitarbeiter/Wissenschaftliche Mitarbeiterin inne hatten, aus rechtlichen Gründen nicht möglich ist.

Notwendige Kenntnisse und Qualifikationen:
abgeschlossenes Studium der Rechtswissenschaften bzw. gleichzuhaltende Qualifikation

Erwünschte Kenntnisse und Qualifikationen:
Wirtschaftswissenschaftliches Doppelstudium, gute Englischkenntnisse

Kennzahl: 86005

Schriftliche Bewerbungen mit Lebenslauf und Zeugnissen (Kopien) sind unter Angabe der angeführten Kennzahl an die PERSONALABTEILUNG der Wirtschaftsuniversität Wien, Augasse 2-6, 1090 Wien zu richten.

Ende der Bewerbungsfrist: 25. Juli 2007
Bitte die Kennzahl unbedingt anführen!

Der Rektor:
o. Univ.Prof. Dr. Christoph Badelt

2.) Im Institut für Finanzierung und Finanzmärkte, Abteilung für Investmentbanking und Katallaktik ist voraussichtlich ab 1. August 2007 bis 1. August 2008 eine Stellen für einen Studienassistenten/ eine Studienassistentin (ArbeitnehmerIn der Wirtschaftsuniversität Wien gem. § 128 UG 2002 idgF), halbbeschäftigt zu besetzen.

Notwendige Kenntnisse und Qualifikationen:
abgeschlossener erster Studienabschnitt eines betriebswirtschaftlichen und/oder mathematisch-statistisch orientierten Magister- oder Diplomstudiums

Erwünschte Kenntnisse und Qualifikationen:
Fundierte Kenntnisse im Mathematik und Statistik; fundierte Programmierkenntnisse

Kennzahl: 86105

Schriftliche Bewerbungen mit Lebenslauf und Zeugnissen (Kopien) sind unter Angabe der angeführten Kennzahl an die PERSONALABTEILUNG der Wirtschaftsuniversität Wien, Augasse 2-6, 1090 Wien zu richten.

Ende der Bewerbungsfrist: 25. Juli 2007
Bitte die Kennzahl unbedingt anführen!

Der Rektor:
o. Univ.Prof. Dr. Christoph Badelt

3.) Im Institut für Unternehmensführung ist voraussichtlich ab 20. August 2007 bis 19. August 2011 eine Stellen für einen Wissenschaftlichen Mitarbeiter/ eine Wissenschaftliche Mitarbeiterin (ArbeitnehmerIn der Wirtschaftsuniversität Wien gem. § 128 UG 2002 idgF), vollbeschäftigt zu besetzen.

Wir weisen Sie darauf hin, dass der WU-Personalentwicklungsplan für wissenschaftliche Mitarbeiter/innen eine maximale Befristungsdauer von 4 Jahren vorsieht. Bewerber/innen, die bereits als Ersatzkräfte an der WU beschäftigt sind, können daher nur mehr für die auf die 4 Jahre fehlende Zeit eingestellt werden.
Weiters weisen wir daraufhin, dass die Wiederbestellung von Personen, die bereits eine Stelle als Wissenschaftlicher Mitarbeiter/Wissenschaftliche Mitarbeiterin inne hatten, aus rechtlichen Gründen nicht möglich ist.

Notwendige Kenntnisse und Qualifikationen:
überdurchschnittlicher Studienabschluss in Sozial- und Wirtschaftswissenschaften

Erwünschte Kenntnisse und Qualifikationen:
sehr gute Kenntnisse im Fach Unternehmensführung und Controlling, sehr gute Englischkenntnisse, Initiative und Bereitschaft zur selbständigen Arbeit im Team

Kennzahl: 86405

Schriftliche Bewerbungen mit Lebenslauf und Zeugnissen (Kopien) sind unter Angabe der angeführten Kennzahl an die PERSONALABTEILUNG der Wirtschaftsuniversität Wien, Augasse 2-6, 1090 Wien zu richten.

Ende der Bewerbungsfrist: 25. Juli 2007
Bitte die Kennzahl unbedingt anführen!

Der Rektor:
o. Univ.Prof. Dr. Christoph Badelt

4.) Im Forschungsinstitut für Raum- und Immobilienwirtschaft ist voraussichtlich ab 1. September 2007 bis 31. August 2010 eine Stelle für einen Wissenschaftlichen Mitarbeiter/ eine Wissenschaftliche Mitarbeiterin (ArbeitnehmerIn der Wirtschaftsuniversität Wien gem. § 128 UG 2002 idgF), vollbeschäftigt zu besetzen.

Wir weisen Sie darauf hin, dass der WU-Personalentwicklungsplan für wissenschaftliche Mitarbeiter/innen eine maximale Befristungsdauer von 4 Jahren vorsieht. Bewerber/innen, die bereits als Ersatzkräfte an der WU beschäftigt sind, können daher nur mehr für die auf die 4 Jahre fehlende Zeit eingestellt werden.
Weiters weisen wir daraufhin, dass die Wiederbestellung von Personen, die bereits eine Stelle als Wissenschaftlicher Mitarbeiter/Wissenschaftliche Mitarbeiterin inne hatten, aus rechtlichen Gründen nicht möglich ist.

Notwendige Kenntnisse und Qualifikationen:
abgeschlossenes Grundstudium der Sozial- und Wirtschaftswissenschaften oder vergleichbarer Studien mit Schwerpunkt Immobilienwirtschaft, Regionalökonomik, Wirtschaftsgeographie bzw. gleichzuhaltende Qualifikation

Erwünschte Kenntnisse und Qualifikationen:
Bereitschaft zu einer Dissertation bzw. bereits begonnene Dissertation zu einem immobilienwirtschaftlichen Thema mit betriebswirtschaftlicher Orientierung, Erfahrung im wissenschaftlichen Arbeiten, fundierte Kenntnisse der Immobilienwirtschaft, praktische Erfahrungen in der Immobilienwirtschaft, Erfahrung im bzw. Bereitschaft zur Mitarbeit im Lehrbetrieb und im organisatorisch-administrativen Bereich, sehr gute Englischkenntnisse, Einsatzbereitschaft und Kooperationsfähigkeit

Kennzahl: 86605

Schriftliche Bewerbungen mit Lebenslauf und Zeugnissen (Kopien) sind unter Angabe der angeführten Kennzahl an die PERSONALABTEILUNG der Wirtschaftsuniversität Wien, Augasse 2-6, 1090 Wien zu richten.

Ende der Bewerbungsfrist: 25. Juli 2007
Bitte die Kennzahl unbedingt anführen!

Der Leiter:
ao. Univ.Prof. Dr. Gunther Maier

Achtung: Die folgende Ausschreibung wird durch die Ausschreibung mit der Kennzahl 86805 im Mitteilungsblatt Nr. 45, das am 11. Juli erscheint, ersetzt !!

5.) Im Institut für Bürgerliches Recht und Handelsrecht, Abteilung für Unternehmensrecht ist voraussichtlich ab 1. September 2007 bis 31. August 2009 eine Stelle für einen Wissenschaftlichen Mitarbeiter/ eine Wissenschaftliche Mitarbeiterin oder einen Assistenten/eine Assistentin (ArbeitnehmerIn der Wirtschaftsuniversität Wien gem. § 128 UG 2002 idgF), vollbeschäftigt zu besetzen.

Wir weisen Sie darauf hin, dass der WU-Personalentwicklungsplan für wissenschaftliche Mitarbeiter/innen eine maximale Befristungsdauer von 4 Jahren vorsieht. Bewerber/innen, die bereits als Ersatzkräfte an der WU beschäftigt sind, können daher nur mehr für die auf die 4 Jahre fehlende Zeit eingestellt werden.

Weiters weisen wir daraufhin, dass die Wiederbestellung von Personen, die bereits eine Stelle als Wissenschaftlicher Mitarbeiter/Wissenschaftliche Mitarbeiterin inne hatten, aus rechtlichen Gründen nicht möglich ist.

Wir weisen Sie darauf hin, dass der WU-Entwicklungsplan für Assistent/inn/en eine maximale Befristungsdauer von 6 Jahren vorsieht.
Bewerber/innen, die bereits als Ersatzkräfte an der WU beschäftigt sind, können daher nur mehr für die auf die 6 Jahre fehlende Zeit eingestellt werden.

Weiters weisen wir daraufhin, dass die Wiederbestellung von Personen, die bereits einenAssistent/inn/enposten "Säule 2" inne hatten, aus rechtlichen Gründen nicht möglich ist.

Notwendige Kenntnisse und Qualifikationen:
abgeschlossenes Diplomstudium der Rechtswissenschaften (und Doktoratsstudium der Rechtwissenschaften für eine Bewerbung als Assistent/in)

Erwünschte Kenntnisse und Qualifikationen:
überdurchschnittlicher Studienerfolg, vor allem im Bürgerlichen Recht und Handelsrecht, besonderes Interesse auch an Zivilprozessrecht, Insolvenzrecht und/oder Bankvertragsrecht, darüber hinaus Fremdsprachenkenntnisse

Kennzahl: 86705

Schriftliche Bewerbungen mit Lebenslauf und Zeugnissen (Kopien) sind unter Angabe der angeführten Kennzahl an die PERSONALABTEILUNG der Wirtschaftsuniversität Wien, Augasse 2-6, 1090 Wien zu richten.

Ende der Bewerbungsfrist: 25. Juli 2007
Bitte die Kennzahl unbedingt anführen!

Der Rektor:
o. Univ.Prof. Dr. Christoph Badelt

 

269) Ausschreibungen von Stellen für allgemeines Personal

Allgemeine Informationen:

· Frauenförderung:
Da sich die Wirtschaftsuniversität Wien die Erhöhung des Frauenanteils beim allgemeinen Personal zum Ziel gesetzt hat, werden qualifizierte Frauen ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Bei gleicher Qualifikation werden Frauen vorrangig aufgenommen. Alle Bewerberinnen, die die gesetzlichen Aufnahmeerfordernisse erfüllen und den Anforderungen des Ausschreibungstextes entsprechen, sind zu Bewerbungsgesprächen einzuladen.

· An der WU ist ein Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen eingerichtet. Nähere Informationenfinden Sie unter http://www.wu-wien.ac.at/portal/iv/akgleich

· Reise- und Aufenthaltskosten:
Wir bitten Bewerberinnen und Bewerber um Verständnis dafür, dass Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass von Auswahl- und Aufnahmeverfahren entstehen, nicht von der Wirtschaftsuniversität Wien abgegolten werden können.

AUSGESCHRIEBENE STELLEN:

1.) Im Institut für BWL und Wirtschaftsinformatik ist voraussichtlich ab 1. August 2007 bis 30. September 2008 eine Stellen für einen Sekretariatsmitarbeiter/eine Sekretariatsmitarbeiterin (ArbeitnehmerIn der Wirtschaftsuniversität Wien gem. § 128 UG 2002 idgF), vollbeschäftigt, ersatzmäßig zu besetzen.

Aufgabengebiet:
Sekretariat (Front Office), Studierendenbetreuung

Erforderliche Kenntnisse und Qualifikationen:
abgeschlossene Schulbildung

Gewünschte Kenntnisse und Qualifikationen:
hohe kommunikative Fähigkeiten (Studierendenbetreuung), gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift, gute PC-Kenntnisse, vor allem der gängigen Bürosoftware (Textverarbeitungs-, Tabellenkalkulations-, Präsentations- und Datenbankprogramme); Fähigkeit zu selbständiger Administration und Korrespondenz; Genauigkeit, Zuverlässigkeit, Teamfähigkeit sowie rasche Auffassungsgabe.

Das Aufgabengebiet umfasst insbesondere Studierendenbetreuung (eigenständige Auskunfterteilung an Studierende u.a. betreffend Studienvorschriften, den Besuch von Lehrveranstaltungen, abzulegende Prüfungen) und die damit verbundene Korrespondenz; Unterstützung bei der Administration von Lehrveranstaltungen, selbständige Verwaltung von Diplomarbeiten und Dissertationen sowie allgemeine Administrationsaufgaben

Kennzahl: 85505

Schriftliche Bewerbungen mit Lebenslauf und Zeugnissen (Kopien) sind unter Angabe der angeführten Kennzahl an die PERSONALABTEILUNG der Wirtschaftsuniversität Wien, Augasse 2-6, 1090 Wien zu richten.

Ende der Bewerbungsfrist: 25. Juli 2007
Bitte die Kennzahl unbedingt anführen !

Der Rektor:
o. Univ.Prof. Dr. Christoph Badelt

2.) Im Finanzmanagement/Personalverrechnung ist voraussichtlich ab 20. August 2007 für die Dauer einer mutterschaftsbedingten Abwesenheit eine Stelle für einen Referenten/eine Referentin-Personalverrechnung (ArbeitnehmerIn der Wirtschaftsuniversität Wien gem. § 128 UG 2002 idgF), vollbeschäftigt, ersatzmäßig zu besetzen.

Aufgabengebiet:
Gehaltsverrechnung sowie einschlägiges Statistik- und Berichtswesen, fachbezogene Kontaktführung mit allen externen und internen PartnerInnen (Ministerien, Sozialversicherungsträger, Finanzbehörden, AMS)

Erforderliche Kenntnisse und Qualifikationen:
abgeschlossene Ausbildung in Personalverrechnung(abgelegte Prüfung/Personalverrechnung von Vorteil), abgeschlossene kaufmännische Ausbildung (Reifeprüfung oder gleichzuhaltende berufliche Qualifikation), mehrjährige einschlägige Berufserfahrung, sehr gute MS-Office-Kenntnisse, Genauigkeit, Verlässlichkeit, Loyalität, Engagement, Stressresistenz, sowie praktische und effiziente Arbeitsweise

Gewünschte Kenntnisse und Qualifikationen:
SAP/HR-Kenntnisse

Kennzahl: 86205

Schriftliche Bewerbungen mit Lebenslauf und Zeugnissen (Kopien) sind unter Angabe der angeführten Kennzahl an die PERSONALABTEILUNG der Wirtschaftsuniversität Wien, Augasse 2-6, 1090 Wien zu richten.

Ende der Bewerbungsfrist: 25. Juli 2007
Bitte die Kennzahl unbedingt anführen !

Der Rektor:
o. Univ.Prof. Dr. Christoph Badelt

3.) In der WU Executive Academy ist ab sofort befristet für 3 Jahre die Stelle eines MBA Marketing Manager, drittmittelfinanziert (ArbeitnehmerIn der Wirtschaftsuniversität Wien gem. § 128 UG 2002 idgF), Beschäftigungsausmaß: 100 %, zu besetzen.

Die WU Executive Academy leistet durch praxisorientierte Weiterbildungsprogramme einen signifikanten Beitrag zur langfristigen Entwicklung von Unternehmen und Wirtschaft. Die Programme der WU Executive Academy stärken die Wirtschafts- und Führungskompetenz für Manager/innen aus einer Vielzahl von Ländern und Industrien.

Aufgabengebiet:
Strategische Entwicklung und organisatorische Umsetzung (inkl. Budgetverantwortung) eines Marketingskonzeptes für neue und bestehende MBA Programme der WU Executive Academy. Positionierung der MBAs unter den internationalen top MBA Programmen durch konsistente und wettbewerbsfähige Produkt- und Kommunikationspolitik mit dem Ziel einer gewinnbringenden TeilnehmerInnenzahl

Erforderliche Kenntnisse und Qualifikationen:
bei männlichen Bewerbern: abgeleisteter Zivil- oder Präsenzdienst

Gewünschte Kenntnisse und Qualifikationen:
einschlägige Berufserfahrung im Bereich Marketing (mindestens 3 Jahre)

Kennzahl: 86305

Schriftliche Bewerbungen mit Lebenslauf und Zeugnissen (Kopien) sind unter Angabe der angeführten Kennzahl an die PERSONALABTEILUNG der Wirtschaftsuniversität Wien, Augasse 2-6, 1090 Wien zu richten.

Ende der Bewerbungsfrist: 25. Juli 2007
Bitte die Kennzahl unbedingt anführen !

Der Rektor:
o. Univ.Prof. Dr. Christoph Badelt

4.) Im Zentrum für Auslandsstudien ist ab sofort bis 31. Juli 2008 die Stelle eines Koordinators/einer Koordinatorin (ArbeitnehmerIn der Wirtschaftsuniversität Wien gem. § 128 UG 2002 idgF), vollbeschäftigt zu besetzen.

Aufgabengebiet:
Administration des Studierendenaustausches, Beratung und Betreuung von Studierenden, Koordination des Studienprogramms JOSZEF

Erforderliche Kenntnisse und Qualifikationen:
Matura, ausgezeichnete Englischkenntnisse und Kenntnisse einer weiteren Fremdsprache erwünscht, gute Kenntnisse des universitären Umfelds, sehr gute EDV-AnwenderInnenkenntnisse

Gewünschte Kenntnisse und Qualifikationen:
Teamfähigkeit, Kommunikationsfähigkeit, soziale und interkulturelle Kompetenz, Flexibilität und Durchsetzungsvermögen, serviceorientiertes Auftreten

Kennnzahl: 86505

Schriftliche Bewerbungen mit Lebenslauf und Zeugnissen (Kopien) sind unter Angabe der angeführten Kennzahl an die PERSONALABTEILUNG der Wirtschaftsuniversität Wien, Augasse 2-6, 1090 Wien zu richten.

Ende der Bewerbungsfrist: 25. Juli 2007
Bitte die Kennzahl unbedingt anführen!

Der Rektor:
o. Univ.Prof. Dr. Christoph Badelt