Vorlesen

Mitteilungsblatt vom 17. Mai 2006, 33. Stück

170 Bevollmächtigungen gemäß § 28 Universitätsgesetz 2002
171 Ausschreibung der Wahl der Mitglieder und Ersatzmitglieder in den Senat der Wirtschaftsuniversität Wien
172 Ausschreibungen von Stellen für wissenschaftliches Personal
173 Ausschreibungen von Stellen für Allgemeine Universitätsbedienstete
174 Personalia


170) Bevollmächtigungen gemäß § 28 Universitätsgesetz 2002
Folgende Angehörige des wissenschaftlichen Personals gemäß § 26 Universitätsgesetz 2002 werden gemäß § 5 der Richtlinie des Rektorats für die Bevollmächtigung von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern der Wirtschaftsuniversität Wien gemäß § 28 Universitätsgesetz 2002, Mitteilungsblatt 21. Stück, Nr. 102, vom 27.2.2004, idgF (Abschluss von Werkverträgen, freien Dienstverträgen sowie Arbeitsverträgen entsprechend den näheren Bestimmungen der Richtlinie) bevollmächtigt:

Projekt
Projektleiterin/Projektleiter
Einkommensverteilung und aggregierte
Nachfrage
Ass.Prof. Dr. Engelbert Stockhammer


o. Univ.Prof. Dr. Christoph Badelt, Rektor


171) Ausschreibung der Wahl der Mitglieder und Ersatzmitglieder in den Senat der Wirtschaftsuniversität Wien
Gemäß § 25 Universitätsgesetz 2002, § 58 Abs 4 der Satzung der WU sowie gemäß der Wahlordnung des Senats, kundgemacht im Mitteilungsblatt der Wirtschaftsuniversität Wien Nr. 31, 5. Stück vom 19.11.2003, idgF, wird die Wahl der Mitglieder und Ersatzmitglieder in den Senat der Wirtschaftsuniversität Wien ausgeschrieben.
Unter "Mittelbau" sind im Folgenden Universitätsdozentinnen und Universitätsdozenten sowie wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Forschungs- und Lehrbetrieb gemäß § 94 Abs 2 Z 2 UG 2002 zu verstehen.

1. Tag, Ort und Zeit der Wahl
a. Universitätsprofessorinnen und Universitätsprofessoren: 14. Juni 2006, Raum D 2.30, UZA 1; Kern D,

2. Stock, 9:00 bis 16:00 Uhr
b. Mittelbau: 14. Juni 2006, Raum D 2.30, UZA 1; Kern D, 2. Stock, 9:00 bis 16:00 Uhr
c. Allgemeines Universitätspersonal: 14. Juni 2006, Raum D 2.30, UZA 1; Kern D, 2. Stock, 9:00 bis 16:00 Uhr
d. Studierende: Die Vertreter/innen der Studierenden werden gemäß § 3 Abs 2 der Wahlordnung des Senats gemäß den Bestimmungen des HSG 1998 durch die gesetzliche Vertretung der Studierenden entsandt.
2. Stichtag für das aktive und passive Wahlrecht ist der 17. Mai 2006.

3. Zahl der zu wählende Mitglieder und Ersatzmitglieder
a. Universitätsprofessorinnen und Universitätsprofessoren: 13 Mitglieder und mindestens 2 Ersatzmitglieder
b. Mittelbau: 4 Mitglieder und mindestens 2 Ersatzmitglieder, davon mindestens zwei Universitätsdozentinnen und Universitätsdozenten
c. Allgemeines Universitätspersonal: 1 Mitglied und mindestens 2 Ersatzmitglieder
d. Studierende: 6 Mitglieder und mindestens 2 Ersatzmitglieder

4. Das Wählerverzeichnis liegt in der Zeit von 22. Mai 2006, 14:00 Uhr, bis 26. Mai 2006 während der Öffnungszeiten in der Personalabteilung zur Einsicht auf. Einsprüche gegen das Wählerverzeichnis sind bis zum 26. Mai 2006 beim Vorsitzenden der Wahlkommission, per Adresse Rechtsabteilung, schriftlich einzubringen.

5. Wahlvorschläge können bis 2. Juni 2006 schriftlich beim Vorsitzenden der Wahlkommission, per Adresse Rechtsabteilung, eingebracht werden. Die einreichende Person hat ihren Namen und ihre Anschrift bekannt zu geben und gilt als Zustellungsbevollmächtigte dieses Wahlvorschlages. Wahlvorschläge, die diese Voraussetzungen nicht erfüllen, können nicht berücksichtigt werden.

6. Wahlvorschläge haben zu wählende Vertreter/innen in mindestens folgender Anzahl zu enthalten:
a. Universitätsprofessorinnen und Universitätsprofessoren: 15
b. Mittelbau: 6, davon mindestens zwei Universitätsdozent/innen und Universitätsdozenten
c. Allgemeines Universitätspersonal: 3

Für jede Kandidatin/jeden Kandidaten sind der Familien- und Vorname anzugeben. Die Kandidatur auf mehr als einem Wahlvorschlag ist unzulässig; eine mehrfach angeführte Person ist aus allen Wahlvorschlägen zu streichen.

7. Die zugelassenen Wahlvorschläge werden spätestens am 12. Juni 2006 im Mitteilungsblatt der WU Wien veröffentlicht.

8. Stimmen können nur für zugelassene Wahlvorschläge abgegeben werden.
Hinweise:
Wahlkommission:

Die Wahlkommission setzt sich aus den Mitgliedern des Senats und dem Rektor als Vorsitzenden der Wahlkommission zusammen.

Öffnungszeiten der Personalabteilung:

9:00 bis 12:00, 14:00 bis 16:00 Uhr.

Aktives und passives Wahlrecht:

Das aktive und passive Wahlrecht kommt Universitätsangehörigen zu, die am Stichtag 17. Mai 2006 Angehörige der folgenden Personengruppen sind:

1. Universitätsprofessorinnen und Universitätsprofessoren gemäß § 97 UG 2002
2. Universitätsdozentinnen und Universitätsdozenten sowie wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Forschungs- und Lehrbetrieb gemäß § 94 Abs 2 Z 2 UG 2002
3. Allgemeines Universitätspersonal
4. Studierende nach Maßgabe des Abs 2:
Die sechs Vertreter/innen der Studierenden werden gemäß § 3 Abs 2 der Wahlordnung des Senats gemäß den Bestimmungen des HSG 1998 durch die gesetzliche Vertretung der Studierenden entsandt.

Weitere Informationen finden Sie unter:
http://www.wu-wien.ac.at/portal/unileitung/senat/senatswahl2006

Der Vorsitzende der Wahlkommission:
o.Univ.Prof. Dr. Christoph Badelt, Rektor


172) Ausschreibungen von Stellen für wissenschaftliches Personal
Allgemeine Informationen:

     

  • Frauenförderung:
    Da sich die Wirtschaftsuniversität Wien die Erhöhung des Frauenanteils beim wissen-schaftlichen Personal zum Ziel gesetzt hat, werden qualifizierte Frauen ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Bei gleicher Qualifikation werden Frauen vorrangig aufgenommen. Alle Bewerberinnen, die die gesetzlichen Aufnahmeerfordernisse erfüllen und den Anforderungen des Ausschreibungstextes entsprechen, sind zu Bewerbungs-gesprächen einzuladen.

  •  

  • An der WU ist ein Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen eingerichtet. Nähere Informationen finden Sie unter http://www.wu-wien.ac.at/portal/iv/akgleich

  •  

  • Reise- und Aufenthaltskosten:
    Wir bitten Bewerberinnen und Bewerber um Verständnis dafür, dass Reise- und Aufenthalts-kosten, die aus Anlass von Auswahl- und Aufnahmeverfahren entstehen, nicht von der Wirtschaftsuniversität Wien abgegolten werden können.

  •  

Ausgeschriebene Stellen:

1.) Im Institut für Österreichisches und Europäisches Öffentliches Recht ist voraussichtlich ab 01. Oktober 2006 bis 30. September 2012 die Stelle eines Assistenten/ einer Assistentin (Arbeitnehmer/in der Wirtschaftsuniversität Wien gem. § 128 UG 2002 idgF), vollbeschäftigt zu besetzen.

Wir weisen Sie darauf hin, dass der WU-Personalentwicklungsplan für Assistent/inn/en eine maximale Befristungsdauer von 6 Jahren vorsieht. Bewerber/innen, die bereits als Ersatzkräfte an der WU beschäftigt sind, können daher nur mehr für die auf die 6 Jahre fehlende Zeit eingestellt werden.

Wir weisen darauf hin, dass die Wiederbestellung von Personen, die bereits einen Assistent/inn/enposten "Säule 2" inne hatten, aus rechtlichen Gründen nicht möglich ist.

Notwendige Kenntnisse und Qualifikationen:
EU-Bürger/in, das an einer Universität in einem Mitgliedstaat der EU erworbene Doktorat der Rechtswissenschaften

Erwünschte Kenntnisse und Qualifikationen:
gute Studienleistungen, sehr gute Kenntnisse aus dem öffentlichen Recht, Spezialisierung im Bereich der Grund- und Menschenrechte, Publikationstätigkeit im österreichischen und/oder ausländischen öffentlichen Recht, Erfahrung in der Lehre, Erfahrung in der Organisation eines Instituts

Kennzahl: 60705
Schriftliche Bewerbungen mit Lebenslauf und Zeugnissen (Kopien) sind unter Angabe der angeführten Kennzahl an die PERSONALABTEILUNG der Wirtschaftsuniversität Wien, Augasse 2-6, 1090 Wien zu richten.

Ende der Bewerbungsfrist: 07. Juni 2006
Bitte die Kennzahl unbedingt anführen!

Der Rektor:
o.Univ.Prof. Dr. Christoph Badelt


173) Ausschreibungen von Stellen für Allgemeine Universitätsbedienstete
Allgemeine Informationen:

     

  • Frauenförderung:
    Da sich die Wirtschaftsuniversität Wien die Erhöhung des Frauenanteils bei den Allgemeinen Bediensteten zum Ziel gesetzt hat, werden qualifizierte Frauen ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Bei gleicher Qualifikation werden Frauen vorrangig aufgenommen. Alle Bewerberinnen, die die gesetzlichen Aufnahmeerfordernisse erfüllen und den Anforderungen des Ausschreibungstextes entsprechen, sind zu Bewerbungsgesprächen einzuladen.

  •  

  • An der WU ist ein Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen eingerichtet. Nähere Informationen finden Sie unter http://www.wu-wien.ac.at/portal/iv/akgleich

  •  

  • Reise- und Aufenthaltskosten:
    Wir bitten Bewerberinnen und Bewerber um Verständnis dafür, dass Reise- und Aufenthalts-kosten, die aus Anlass von Auswahl- und Aufnahmeverfahren entstehen, nicht von der Wirtschaftsuniversität Wien abgegolten werden können.

  •  

 

Ausgeschriebene Stellen:
1.) Im Zentrum für Informatikdienste, Abteilung Dezentrale Dienste sind ab 01. Juni 2006 befristet für die Dauer von 2 Jahren die Stellen zweier Junior Benutzerbetreuer/ zweier Junior Benutzerbetreuerinnen (Arbeitnehmer/in der Wirtschaftsuniversität Wien gem. § 128 UG 2002 idgF), halbbeschäftigt zu besetzen.

Aufgabengebiet:
Installation und Fehlerbehebung bei Arbeitsplatzrechnern (HW und SW), Betreuung von Benutzer/inne/n im Umgang mit den WU-Softwarepaketen, Abhalten von Schulungen, Vorbereitung von Rechner Roll-Out

Erforderliche Kenntnisse und Qualifikationen:
EU-Bürger/in, abgeleisteter Zivil-/Präsenzdienst, sehr gute IT-Kenntnisse, insbesondere sehr gute Kenntnisse der Betriebssysteme Microsoft Windows (98, NT4.0, 2000, XP) und Novell

Gewünschte Kenntnisse und Qualifikationen:
Teamgeist, Verlässlichkeit, freundliches Auftreten, Kenntnisse des Betriebssystems UNIX (Linux), sehr gute Kenntnisse der Microsoft Office Anwendungen, Belastbarkeit, gute Englischkenntnisse, Genauigkeit, Kenntnisse der Universitätsorganisation

Kennzahl: 60905
Schriftliche Bewerbungen mit Lebenslauf und Zeugnissen (Kopien) sind unter Angabe der angeführten Kennzahl an die PERSONALABTEILUNG der Wirtschaftsuniversität Wien, Augasse 2-6, 1090 Wien zu richten.

Ende der Bewerbungsfrist: 07. Juni 2006
Bitte die Kennzahl unbedingt anführen!

Der Rektor:
o.Univ.Prof. Dr. Christoph Badelt

2.) Im Institut für Informationswirtschaft ist ab 12. Juni 2006 unbefristet die Stelle eines Systemadministrators/ einer Systemadministratorin (Arbeitnehmer/in der Wirtschaftsuniversität Wien gem. § 128 UG 2002 idgF), halbbeschäftigt zu besetzen.

Aufgabengebiet:
System- und Netzwerkbetreuung, System- und Netzwerkadministration, Aufrechterhaltung des laufenden EDV-Betriebs am Institut (E-Mail, Web-, Datenbank-, Directory-, Fileserver), Installation von Hard- und Softwaresystemen, Technologiebeobachtung und Vorschlagerstellung für die EDV-Ressourcenentwicklung am Institut, Beratung und Schulung, Studierendenbetreuung und
-unterrichtung, Abfassung von Dokumentationen, Erstellung vollautomatisierter Setups und zentraler Konfigurationsverwaltung

Erforderliche Kenntnisse und Qualifikationen:
EU-Bürger/in, Matura

Gewünschte Kenntnisse und Qualifikationen:
Ausgezeichnete Kenntnisse der Betriebssysteme Linux, Windows; Servererfahrung, Datenbank-Kenntnisse, fundierte Internet- und Netzwerk-Kenntnisse, ausgezeichnete Englisch-Kenntnisse, Flexibilität, Organisationstalent und Fähigkeit zur Teamarbeit
Ausbildungsmöglichkeit am Cluster-Computing voraussichtlich gegeben.

Kennzahl: 61005
Schriftliche Bewerbungen mit Lebenslauf und Zeugnissen (Kopien) sind unter Angabe der angeführten Kennzahl an die PERSONALABTEILUNG der Wirtschaftsuniversität Wien, Augasse 2-6, 1090 Wien zu richten.

Ende der Bewerbungsfrist: 07. Juni 2006
Bitte die Kennzahl unbedingt anführen!

Der Rektor:
o.Univ.Prof. Dr. Christoph Badelt


174) Personalia