Vorlesen

Library & Learning Center

Campus WU Library & Learning Center

Das äußere Erscheinungsbild des Gebäudes ist durch einen dunklen und einen hellen Baukörper geprägt. Die Fassadenelemente sind aus Betonfaser hergestellt und eingefärbt. Die beiden Baukörper werden durch eine Glasfuge getrennt.

Der Hauptzugang des Gebäudes ist klar zum zentralen Platz des Campus, der Bühne WU hin, ausgerichtet und durch das auskragende Dach markiert. Das Forum und der öffentliche Eingangsbereich werden als Teil des außenliegenden Platzes gesehen. Dort befindet sich auch der zentrale Empfangsbereich der WU. Besucher/innen werden in einem großzügigen Atrium empfangen, das massive Äußere des Gebäudes wird von schluchtartigen, engen "Canyons" durchzogen und in zwei Baukörper zerlegt. Über Rampen und Treppen wird man von Eingangsniveau spiralförmig durch das OMV Bibliothekszentrum nach oben geführt. Dieses erstreckt sich trichterförmig über sechs Geschoße des Gebäudes und nimmt schlussendlich die kompletten oberen beiden Stockwerke mit einem spektakulären Blick von den Studierendenarbeitsplätzen aus auf den Prater, ein. Es mischen sich Selbststudienbereiche, die sich im Gebäude verteilen mit studentischen Serviceeinrichtungen in den unteren Geschoßen, großartige Ausblicke auf den Campus und der Bibliotheksbereich in den oberen Stockwerken - so entsteht ein großzügiger, sich über mehrere Ebenen erstreckender Innenraum.

Neben der erwähnten Bibliothek, den Serviceeinrichtungen für Studierende und dem WU Shop beherbergt das Library & Learning Center die beiden Festsäle der WU, den Clubraum, das Zentrum für Auslandsstudien und das WU ZBP Career Center. WU-Studierende finden alle Servicestellen unter einem Dach: von der Inskription über IT-Anmeldungen bis zur Sponsion und Jobsuche werden alle Anliegen bearbeitet.

Einheiten im Gebäude LC
Student ServicesZAS (Zentrum für Auslandsstudien)
IT-ServicesWU ZBP Career Center
Bibliotheksverwaltung

Key Facts

  • Architekturbüro: Zaha Hadid Architects, Hamburg

  • Verbaute Bruttogrundfläche: rund 41.000 m2

  • 1.500 studentische Arbeitsplätze

  • Auskragendes Dach mit "Monitor"