Vorlesen

Universitätsleitung

Das Univer­si­täts­ge­setz 2002 sieht den Univer­si­tätsrat, das Rektorat, die Rektorin/den Rektor und den Senat als oberste Organe der Univer­sität vor.

  • Der Univer­si­tätsrat ist das oberste Aufsichts­organ der Wirt­schafts­uni­ver­sität und hat die in § 21 UG 2002 fest­ge­legten Aufgaben. Er besteht aus fünf Mitglie­dern.

  • Das Rektorat leitet die Univer­sität und vertritt diese nach außen. Es setzt sich aus der Rektorin/dem Rektor und vier Vize­rektor/inn/en zusammen.

  • Die Rektorin ist die Vorsit­zende und Spre­cherin des Rekto­rats. In ihrer Funk­tion ist sie die oberste Vorge­setzte des gesamten Univer­si­täts­per­so­nals.

  • Der Senat berät und entscheidet curri­cu­lare Ange­le­gen­heiten. Der Senat setzt sich aus Vertreter/inne/n der Professor/inn/en, der Assis­tent/inn/en, des Allge­meinen Univer­si­täts­per­so­nals sowie der Studie­renden zusammen.