Vorlesen
Universität

Verena Madner - neue Vizepräsidentin des VfGH

22. April 2020

Madner ist Expertin für Umwelt- und Infrastrukturrecht und das 5. Mitglied des VfGH aus dem Kreis der WU Professor/inn/en.

Die WU gratuliert Professorin Madner herzlich zur bevorstehenden Ernennung zur Vizepräsidentin des Verfassungsgerichtshofs durch den Bundespräsidenten.

Verena Madner ist eine der führenden Umweltrechtsexpertinnen Österreichs. Als Leiterin des Forschungsinstituts für Urban Management und Governance berät sie die Stadt Wien in Fragen der Stadtentwicklung mit Fokus auf Klimaschutz und "Smart City". 2019 berief Bürgermeister Michael Ludwig sie auch in den neuen gegründeten Klimarat der Stadt.

Bereits vor ihrer Promotion 1994 an der Universität Wien arbeitete Verena Madner an der WU. 1990 begann sie am Institut für Verfassungs- und Verwaltungsrecht als Assistentin, später war sie Assistenzprofessorin am Institut für Österreichisches und Europäisches Öffentliches Recht. Seit 2015 ist Madner Professorin für Öffentliches Recht, Umweltrecht, Public und Urban Governanace am Department für Sozioökonomie. 2018 avancierte sie zur Leiterin des Instituts für Recht und Governance.

Verena Madner ist bereits das 5. Mitglied des VfGH aus dem Kreis der WU Professorinnen. Neben dem Präsidenten des VfGH Christoph Grabenwarter sind auch die WU Professoren Wolfgang Brandstetter, Michael Holoubek und Georg Lienbacher Richter am Verfassungsgerichtshof. Damit sind bereits 5 der 14 Richter/innen WU Angehörige.

zurück zur Übersicht