Vorlesen

Rektorin begrüßte Erstsemestrige an WU

Um den Studienbeginn an einer so großen Universität wie der WU zu erleichtern, begleitet die WU Erstsemestrige intensiv und vermittelt in unterschiedlichen Veranstaltungen, dass sich Größe und Qualität sowie individuelle Betreuung nicht ausschließen. WU Rektorin Edeltraud Hanappi-Egger und die neue Vizerektorin für Lehre und Studierende Margarethe Rammerstorfer begrüßten die diesjährigen Erstsemestrigen persönlich und gaben ihnen wertvolle Informationen und Tipps mit auf den Weg. Die Veranstaltungen sind auch eine Maßnahme, um Anonymität, Überforderung und einem frühzeitigen Studienabbruch entgegenzuwirken.

Bereits im August und im September lud die WU Erstsemestrige zu den WU Campus Days ein. Dort erhalten sie Informationen zum Studieneinstieg, dem Online-Lernportal LEARN sowie Tipps für ein erfolgreiches und rasches Studium. Vorgestellt wird auch die Möglichkeit, bereits im September STEOP-Lehrveranstaltungen im Rahmen der Sommeruniversität zu besuchen, sodass bereits vor dem offiziellen Semesterbeginn ECTS absolviert werden können. Die Willkommensveranstaltungen mit Rektorin und Vizerektorin eröffnen das Semester offiziell und dienen dazu, zukünftige Kolleginnen und Kollegen in lockerer Atmosphäre kennenzulernen.

Zahlreiche Unterstützungsangebote

„Viele Studierende sind aufgrund der Größe der WU und der hohen Selbstorganisation, die ein Universitätsstudium verlangt, verunsichert. Das trifft vor allem auf jene Personen zu, die die ersten innerhalb der Familie sind, die ein Studium beginnen. Um eine mögliche Überforderung und in Folge einen vorzeitigen Studienabbruch zu verhindern, gibt es an der WU Maßnahmen wie zum Beispiel unser Counselling- oder Mentoring-Programm. Ich rate unseren Erstsemestrigen, diese Unterstützungsangebote anzunehmen und vor allem die Studienbeschleunigungsprogramme zu nutzen“, sagt die Rektorin. Im Rahmen der „Willkommen an der WU-Veranstaltung“ für Beginnerinnen und Beginner wurden die Anwesenden u.a. mittels Quiz und Wahl des Jahrgangs-T-Shirts auf unterhaltsame Weise mit der WU vertraut gemacht. „Es ist mir persönlich ein großes Anliegen, unseren Studierenden zu zeigen, dass sie an der WU herzlich willkommen sind und wir uns über ihre Studienwahl sehr freuen“, erklärt Edeltraud Hanappi-Egger die Gründe, warum sie die Erstsemestrigen persönlich begrüßt und ergänzt: „Ich hoffe natürlich, dass alle, die heuer ein Studium an der WU beginnen, dieses auch erfolgreich abschließen“.

WU4You-StipendiatInnen

Unter den Erstsemestrigen befinden sich auch jene Personen, die mit Unterstützung des Stipendiums WU4You an der WU studieren. Das Programm, das 2016 auf Initiative der Rektorin gestartet wurde, richtet sich an begabte Schülerinnen und Schüler aus einkommensschwachen Familien aus Österreich. In diesem Wintersemester beginnen fünfzehn Personen mit finanzieller Unterstützung ihr Studium an der WU. Zusätzlich nehmen sie am Mentoringprogramm teil und erhalten individuelles Coaching. Insgesamt studieren derzeit 36 Personen mit Hilfe des Stipendiums an der WU. Eine Studentin hat ihr Studium mittlerweile in Mindeststudiendauer erfolgreich abgeschlossen.



zurück zur Übersicht