Vorlesen
Universität

Programm zur Förderung sozialer Innovationen ausgezeichnet

15. Oktober 2019

Beim Global Startup Award ging das Förderungsprogramm "NEXT Award" als Österreichs bestes Unterstützungsprogramm hervor.

Die Global Startup Awards wurden 2012 ins Leben gerufen. Das Ziel der Awards ist es, jene Startups, Initiativen und Personen zu identifizieren und auszuzeichnen, die sich zukünftigen Herausforderungen und den Lösungen dafür verantwortungsbewusst widmen. Im Zuge der Awards haben die Initiativen außerdem die Möglichkeit, sich innerhalb mit Gleichgesinnten global zu vernetzen. Mittlerweile beteiligen sich über 60 Länder weltweit, die für den Award in sieben Regionen gegliedert werden. Die Global Startup Awards werden national, pro Region und global vergeben. Der NEXT Award konnte sich national in der Kategorie „Best Incubator or Accelerator Program“ gegen die österreichische Konkurrenz durchsetzen und ist nun im Rennen um den Central European Startup Award auf Regionen-Ebene. „Wir freuen uns, dass mit dem NEXT Award Social Entrepreneurship als ein wesentlicher Teil des Startup Ökosystems in Österreich wahrgenommen und gewürdigt wird“, sagt NEXT Programmleiter Fabian Scholda vom Kompetenzzentrum für NPO & SE und ergänzt: „Das Public Voting für den Central European Startup Award läuft bereits. Wir freuen uns über jede Stimme“. Die Gesamtgewinner aus CEE nehmen anschließend am Global Grand Finale teil, das von 11. – 14.12 in Changsha, China stattfinden wird.

Österreichs Gewinnerinitiative NEXT Award

Am WU Kompetenzzentrum für Nonprofit Organisationen und Social Entrepreneurship werden Sozialunternehmen durch Forschung und Capacity Building in ihrer Entwicklung von je her unterstützt. Auch das NEXT Award Programm ist ein Resultat des Forschungsprojektes „Social businesses in Austria“, das die aktuellen und zukünftigen Potentiale österreichischer Sozialunternehmen analysiert hat.

„Gemeinnützige Unternehmen nehmen in der Lösung sozialer Probleme eine wichtige Rolle ein. Die Wirtschaftsuniversität Wien ist eine verantwortungsvolle Universität und unterstützt Sozialunternehmen dabei, ihre Ziele erfolgreich zu erreichen“, sagt die Rektorin der WU, Edeltraud Hanappi-Egger.

Im Zuge des NEXT Award Programms erhielten zwölf ausgewählte Finalistinnen und Finalisten vergangenes Jahr seitens WU knapp drei Monate lang professionelle Unterstützung bei der Weiterentwicklung ihres Unternehmens. Im Anschluss wurden drei Unternehmen mit dem NEXT Award ausgezeichnet und erhielten je 30.000 Euro Förderung.

Die Preisgelder wurden von der UniCredit Foundation zur Verfügung gestellt, die UniCredit Bank Austria stellte Coaches im Rahmen des Ausbildungsprogramms. Martin Bachl, NEXT Award Jurymitglied und Leiter des Bereichs „Small Business Banking“ in der UniCredit Bank Austria, betont: „Soziales Unternehmertum verbindet den Willen, gesellschaftliche Herausforderungen zu lösen, mit der Innovationskraft unternehmerischen Handelns. Und ist damit eine tragende Säule sowohl einer zukunftsfähigen Wirtschaft wie auch einer fortschrittlichen Gesellschaft. Wir freuen uns, mit dem NEXT Award und Programm einen Beitrag in diesem wichtigen Bereich zu leisten“.

zurück zur Übersicht