Vorlesen
Studium

Hohes Interesse an WU Studium: Aufnahmeverfahren gestartet

20. Mai 2020

Bei allen Bachelorstudien überschreiten die Registrierungen die verfügbaren Plätze.

Für das Bachelorstudium Wirtschafts- und Sozialwissenschaften (WiSo) gab es heuer 3.803 gültige Anmeldungen für 2.703 Plätze. Das sind ungefähr gleich viele Registrierungen wie im letzten Jahr (3.856). Für die Kombination aus Wirtschaft und Jus, die an der WU angeboten wird, gab es bereits in den vergangenen Jahren immenses Interesse. Daher wurde letztes Jahr ein Aufnahmeverfahren in Wirtschaftsrecht (WiRe) implementiert. Die Nachfrage für das rechtswissenschaftliche Studium der WU stieg im Vergleich zum Vorjahr erneut an. Heuer haben sich 1.545 Personen (Vorjahr: 1.167) für die 870 verfügbaren Plätze registriert. Ebenso großes Interesse gibt es für das englischsprachige Bachelorstudium Business and Economics (BBE). Mit 1.922 Bewerbungen für 240 Plätze ist die Nachfrage im Vergleich zu 2019 (1.392) ebenfalls gestiegen. Hier ist außerdem die internationale Nachfrage mit Bewerberinnen und Bewerbern aus 106 Nationen am höchsten.

Nächste Deadline: 2. Juni

Bis 2. Juni haben jene Registrierten, die das noch nicht erledigt haben, nun Zeit, das Online-Self-Assessment zu absolvieren sowie für BBE zusätzlich ein Motivation Statement abzugeben. Bis 9. Juni erhalten die StudienbewerberInnen eine Information, ob auch der letzte Schritt im Aufnahmeverfahren im jeweiligen Studium durchgeführt wird. Für WiSo und WiRe findet aufgrund der Corona-Situation heuer keine Aufnahmeprüfung statt. Stattdessen sind bis 8. Juli ein Essay abzugeben (WiSo und WiRe) und (offene) Wissensfragen zu beantworten (nur WiSo). Im Falle von BBE findet die Aufnahmeprüfung am 7. Juli statt, allerdings wird diese online abgewickelt. 

Hohes Interesse spricht für Qualität

Rektorin Edeltraud Hanappi-Egger zeigt sich erfreut über das erneute bemerkenswerte Interesse an einem WU Studium: „Für uns ist diese hohe Nachfrage ein schönes Zeichen, denn sie spricht für die Bekanntheit und die Qualität unserer wirtschafts- und rechtswissenschaftlichen Studien und das über die Landesgrenzen hinweg.“ Die Rektorin bestätigt auch, dass Aufnahmeverfahren durchaus positive Auswirkungen auf den Studienverlauf haben. „Es ist sehr gut, wenn sich zukünftige Studierende bewusst mit ihrer Studienwahl auseinandersetzen. Das Online-Self-Assessment unterstützt sie dabei. Wir haben in der Vergangenheit jedenfalls bemerkt, dass Aufnahmeverfahren dazu führen, dass die Prüfungsaktivität innerhalb des Studiums ansteigt. Wir freuen uns sehr auf unsere zukünftigen Studierenden.“

Weitere Timeline für ein WU Bachelorstudium
Bis 2.6.: Online-Self-Assessments (WiSo/BBE/WiRe) & Motivation Statement (BBE)
Bis spätestens 9.6.: Information, ob letzte Stufe des Aufnahmeverfahren stattfindet

Falls ja:
7.7.: Aufnahmeprüfung online (BBE)
Bis 8.7.: Essay (WiSo/WiRe) & Beantwortung Wissensfragen (WiSo)

Infos zu den Aufnahmeverfahren auch unter: https://www.wu.ac.at/studium/bachelor

zurück zur Übersicht