Vorlesen

Der Umgang miteinander

Als Studie­rende/r können Sie von der WU erwarten 

  • dass Ihnen von allen WU-An­ge­hö­rigen mit Respekt und Tole­ranz entgegen getreten wird.

  • dass Ihre Anliegen im Falle einer Benach­tei­li­gung ernst genommen werden und Sie Hilfe­stel­lung bzw. Unter­stüt­zung erhalten.

  • dass Sie als erwach­sener Mensch und Mitglied der Univer­sität ernst genommen werden. Dies versu­chen wir Ihnen auch im tägl­i­chen Umgang mitein­ander zu zeigen (z.B. in den Lehr­ver­an­stal­tungen und bei Prüfungen oder im direkten Kontakt mit Mitar­beiter/inne/n).

  • dass Sie im Fall einer etwaigen Diskri­mi­nie­rung (durch Univer­si­tätsor­gane oder Ange­hö­rige der Univer­sität) unter­stützt und beraten werden.

Von Ihnen als Studie­rende/r der Wirt­schafts­uni­ver­sität erwarten wir

  • dass Sie Ihren Studi­en­kol­le­ginnen und -kol­legen und den Mitar­beiter/inne/n der WU mit Respekt und Wert­schät­zung begegnen. Dazu zählen Höfl­ich­keit und Offen­heit im tägl­i­chen Mitein­ander ebenso wie Hilfs­be­reit­schaft und Fair­ness in der Zusam­men­ar­beit.

  • dass Sie Ihr Studium an der WU mit Enga­ge­ment und Inter­esse betreiben. Als Mitglied der WU sollen Sie sich aktiv an den univer­si­tären Akti­vi­täten, sowohl im Rahmen des Studiums als auch außer­halb, betei­ligen.

  • dass Sie als erwach­sener Mensch Ihr Studium an der WU ernst nehmen und das auch in Ihrem Verhalten zeigen. Eigen­stän­dig­keit und Eigen­in­itia­tive sind wich­tige Voraus­set­zungen für ein erfolg­rei­ches Studium.

  • dass Sie darauf achten, jede Form der Diskri­mi­nie­rung von WU-An­ge­hö­rigen Ihrer­seits zu unter­lassen und dass Sie aktiv dazu beitragen, beste­hende Diskri­mi­nie­rungen aufzu­zeigen bzw. zu vermeiden. 

Weiter­füh­r­ende Infos

Ombuds­stelle für Studie­rende

Arbeits­kreis für Gleich­be­hand­lungs­fragen

Erfahren Sie mehr!
Der Umgang mit Ausstattung und Ressourcen