Vorlesen

we@WU

Was wir vonein­ander erwarten können

Die Wirt­schafts­uni­ver­sität Wien ist ein Ort des Lernens, Lehrens und Forschens. All das passiert fast immer inter­aktiv; in den jewei­ligen Studi­en­phasen sind die Studie­renden in verschie­dener Form und unter­schied­li­chem Ausmaß einge­bunden. Auch wenn die Rollen der Betei­ligten dabei unter­schied­lich verteilt sind, so tragen doch beide Seiten - die WU-Mit­ar­beiter/innen und die Studie­renden – zu einem für alle erfolg­rei­chen Lehren, Lernen und Forschen bei.

Wichtig ist es, sich über die Erwar­tungen, die man dabei anein­ander hat, klar zu sein: Was erwarten sich die Studie­renden von der Univer­sität und ihren Mitar­beiter/inne/n und umge­kehrt? Die Erwar­tungen beider Seiten müssen legitim und zumutbar sein.

Die nach­fol­genden Erwar­tungen sind das Ergebnis zahl­rei­cher Gespräche mit Studie­renden und WU-Mit­ar­beiter/inne/n. Sie halten fest, was wir alle von einander erwarten und erwarten können. Die Erfül­lung dieser Erwar­tungen ist an bestimmte Verhal­tens­weisen und Einstel­lungen im Umgang mitein­ander geknüpft. In diesem Sinne sind die folgenden Seiten als eine Art „Code of Conduct“ oder „Verhal­tens­an­lei­tung“ für das Mitein­ander an der WU zu verstehen.

Wenn wir alle – we@WU – den sozialen Kontrakt erfüllen, dann wird das Studieren, das Lernen, Lehren und Forschen an der WU erfolg­reich sein. In diesem Sinne freuen wir uns darauf, Sie durch Ihr WU-Stu­dium begleiten zu dürfen und wüns­chen Ihnen dabei viel Erfolg!

Edith Littich

Vize­rek­torin für Lehre und Studie­rende

Erfahren Sie mehr!
Der Umgang miteinander