Seitlicher Blick auf das D2 Gebäude.

Betriebsrat für das wissenschaftliche Personal

Treffen mit dem Datenschutzbeauftragten

Unser Alltag wäre ohne digitale Medien nicht mehr denkbar. Im beruflichen und privaten Bereich hat die Verwendung von verschiedensten mobilen Endgeräten massiv zugenommen und damit auch die vielen Facetten der Generierung, Übermittlung und Verarbeitung von digitalen Daten.

Diese Entwicklungen haben zu einer nachhaltigen Veränderung (über)betrieblicher Prozesse im Bereich des Datenschutzes geführt. Mit der Verabschiedung der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSG-VO) werden ab Mai 2018 auch in Österreich neue Regelungen in Kraft treten, die bei Verstößen gegen die neuen Datenschutzbestimmungen sehr hohe Geldstrafen vorsehen (siehe dazu auch http://help.orf.at/stories/2848737/)

Datenschutzregelungen durchdringen viele Bereiche und Prozesse im beruflichen Bereich. An der WU arbeiten derzeit in mehreren Teilprojekten Experten und Expertinnen daran, die Umsetzung dieser DSG-VO aufzubereiten.

Der Blick auf die Handhabe von personenbezogenen Daten – insbesondere wenn es sich um sensible Daten handelt – war und ist ein zentrales Anliegen des Betriebsrats, wobei wir hier vor allem auf die Art und Weise der Generierung, Übermittlung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten der MitarbeiterInnen achten.

Da viele von uns in ihren täglichen Tätigkeitsfeldern mit Studierendendaten hantieren oder auch  im Rahmen unserer wissenschaftlichen Projekte personenbezogene Daten in der einen oder anderen Art verarbeiten, ist es für jede/n von uns wichtig zu wissen, in welcher Art und Weise hier die neuen Datenschutzregelungen für unser alltägliches Tun relevant werden.

Die WU bietet daher sowohl am

  • Mittwoch, den 25. Oktober 2017, 10-11.30h als auch am

  • Freitag, den 10. November 2017, 8.30-10h

die Möglichkeit, diese Themen im Rahmen einer Informationsveranstaltung  mit dem WU-Datenschutzbeauftragten, Herrn Georg Fellner, zu besprechen und Fragen dazu zu stellen. Im Sinne einer auch künftigen gesetzeskonformen Datenverwendung ist der Besuch einer dieser Informationsveranstaltungen sicherlich sehr empfehlenswert.


zurück zur Übersicht