Vorlesen
Rankings

Zwei WU Forscherinnen unter einflussreichsten Ökonominnen

25. November 2019

Die F.A.Z. veröffentlichte erstmals ein Ranking für Frauen in den Wirtschaftswissenschaften.

Die F.A.Z. veröffentlichte zum ersten Mal ein Ranking für Frauen im Bereich Volkswirtschaft im deutschsprachigen Raum. Maßgeblich für die Bewertung war der Einfluss der Ökonominnen in Wissenschaft, Politik, Medien und Social Media.

Als höchst-gerankte Österreicherin liegt Judith Kohlenberger (Institut für Sozialpolitik) auf Platz 8. Judith Kohlenberger ist Kulturwissenschaftlerin mit Schwerpunkt auf Identitäts-​und Repräsentationspolitik. Seit Herbst 2015 arbeitet sie zu Fluchtmigration und Integration, unter anderem im Rahmen der Studie Displaced Persons in Austria Survey (DiPAS), welche erstmalig in Europa das Humankapital und die Wertvorstellungen von Geflüchteten erfasst hat, und dem Refugee Health and Integration Survey (ReHIS) zur psychosozialen Gesundheit von syrischen, irakischen und afghanischen Geflüchteten in Österreich. Sie leitet das Forschungsprojekt Women’s Integration Survey (WIN): Inclusion, Participation and Enablement of Refugee Women in Austria (2019-​2021), welches sich den Integrationswegen geflüchteter Frauen widmet.

Alyssa Schneebaum vom Institut für Institutionelle und Heterodoxe Ökonomie erreichte Rang 31.

zurück zur Übersicht