Vorlesen
Forschung

Wie die WU auf Umwelt, Gesellschaft und Zukunft wirkt

23. September 2019

Mit einer neuen Publikation stellt die WU den gesellschaftlichen Beitrag von Forschungsprojekten sowie deren Wirkungen übersichtlich dar.

Nationale und europäische Hochschulpolitik sowie internationale Akkreditierungseinrichtungen fordern von Universitäten zunehmend, dass sie ihre Wirkungen nachweisen. Die WU wird diesen steigenden Informationsbedürfnissen gerecht und hat erstmals den Versuch unternommen, in einer eigenen Publikation den gesellschaftlichen Beitrag von 30 Forschungsarbeiten anhand der UN Sustainable Development Goals darzustellen. Ausschlaggebend für die Wahl der Forschungsarbeiten war dabei die nachhaltige Wirkung der Ergebnisse. „Die WU ist eine verantwortungsvolle Universität, die zum wissenschaftlichen Diskurs beiträgt. Sie wird aber auch ihrer Verantwortung gegenüber der Gesellschaft gerecht. Mit der Erhebung ihrer Forschungswirkungen möchte die WU ihren gesellschaftlichen Beitrag nach außen darstellen“, sagt WU Rektorin Edeltraud Hanappi-Egger. Das Bewusstsein für Wirkungen innerhalb der WU soll ebenfalls gefördert werden, um Forschung stärker an gesellschaftlichen Bedürfnissen auszurichten. „Vielen ForscherInnen ist es ein wichtiges Anliegen, mit ihrer Arbeit zur Lösung drängender gesellschaftlicher Probleme beizutragen. Anhand konkreter Beispiele in der Broschüre wird gezeigt, wie Forschungswirkungen erfasst und kommuniziert werden können“, so André Martinuzzi, Vorstand des Instituts für Nachhaltigkeitsmanagement, der mit seinem Team die Wirkungen erhoben hat.

Vielseitige Forschungswirkungen anhand konkreter Beispiele

Um die Forschungswirkungen möglichst anschaulich darzustellen, wurden die ausgewählten Forschungsprojekte in Fallbeispielen aufbereitet. Diese wurden anhand der SDGs eingeordnet und zeigen in konkreten Darstellungen auf, welche Wirkung die Forschung der WU tatsächlich auf die gesellschaftliche Entwicklung hat. So trägt die Universität beispielsweise durch Verringerung von Kreditrisiken im Euro Währungsraum und Optimierung von Steuergesetzen zur Verbesserung wirtschaftlicher Rahmenbedingungen bei. Die WU schafft auch notwendige Voraussetzungen für die Digitalisierung, indem sie beispielsweise die Privatsphäre im digitalen Raum fördert und Open Data durch neue Qualitätssicherungssysteme für alle nutzbar macht. Die Broschüre veranschaulicht Lösungsbeiträge für drängende ökologische und gesellschaftliche Herausforderungen. Die WU erarbeitet Grundlagen für Entscheidungsträger, um Armut und Ressourcenverbrauch zu reduzieren und trägt mit der Gestaltung des Emissionsrechtehandels zum Klimaschutz bei. Darüber hinaus wirkt die Universität direkt auf die Alltagswelt und fördert durch Beiträge zur barrierefreien Gestaltung von Verkehrssystemen die Inklusion von Menschen mit Behinderung.

Als verantwortungsvolle Universität möchte die WU auch in Zukunft das Bewusstsein für ihre Wirkungen fördern und ihren Beitrag zur gesellschaftlichen Entwicklung stärken.

WU_our_research_impact_broschure_2019.pdf
WU_our_research_impact_broschure_2019.pdf
zurück zur Übersicht