Vorlesen
Studium

Über 12.300 Prüfungsantritte erfolgreich online abgewickelt

07. Mai 2020

Die WU hat am Termin für ihre Großprüfungswoche festgehalten und es Studierenden ermöglicht, Prüfungen online abzulegen.

Lehrveranstaltungsprüfungen werden an der WU dreimal pro Semester im Rahmen zentral organisierter Großprüfungswochen angeboten. Trotz Corona und des großen organisatorischen Aufwands hielt die WU am Termin Ende April fest und bot zahlreiche Online-Prüfungen an.

Größenordnung der Prüfungsantritte möglicherweise einzigartig

38 Prüfungen fanden vergangene Woche via Onlineplattform LEARN statt, 20 davon mit Online-Aufsicht. Dabei wurde stichprobenweise mittels Zugriff auf den PC kontrolliert, ob Studierende die Prüfung auch tatsächlich selbst ablegen. Die größten Prüfungen hatten zwischen 830 und 900 zeitgleiche Antritte. „Es dürfte europaweit nicht viele Universitäten geben, die Prüfungen in dieser Größenordnung inklusive Aufsicht online abwickeln können. Selbst kommerzielle Anbieter gehen in der Regel von maximal ein paar hundert Antritten aus. Wir haben es geschafft, über 12.300 Antritte abzuwickeln, darauf können wir stolz sein“, so WU Rektorin Edeltraud Hanappi-Egger.

Pilotversuch erfolgreich – Präsenzprüfungen bevorzugt

In Summe haben die Prüfungen sehr gut funktioniert. Bei so vielen Personen, die zeitgleich eine Prüfung online absolvieren, kommt es natürlich auch zu kleineren Problemen wie Netz- oder Serverausfällen, die nicht alle im Handlungsfeld der Universität liegen. Daher musste eine Prüfung am nächsten Tag wiederholt werden. Bereits ab dieser Woche finden fortlaufend weitere Online-Prüfungen über LEARN statt. „Für uns war das Abhalten der Großprüfungswoche auch ein Pilotversuch. Aus diesem haben wir viel gelernt und werden für die nächste Großprüfungswoche entsprechend nachbessern. Die WU hat jedenfalls gezeigt, dass Prüfungen mit tausenden Antritten online möglich sind. Unterm Strich bevorzugen wir aber auch bei Prüfungen die Präsenzvariante am Campus und freuen uns schon darauf, wenn wir zum Normalbetrieb zurückkehren können“, sagt die Rektorin und ergänzt: „Beim Abhalten der Online-Prüfungen ging es vor allem darum, den Studierenden zu ermöglichen, ihre Lehrveranstaltungen abzuschließen, damit keine ECTS verloren gehen und sie in ihrem Studium weiterkommen“, erklärt die Rektorin. Die nächste Großprüfungswoche findet bereits im Juni statt. Die WU erwartet dann jedenfalls noch eine deutliche Steigerung bei den Prüfungen und Antritten. 

Hunderte Personen notwendig, um Online-Prüfungen zu organisieren

Eine Großprüfungswoche ist schon in normalen Zeiten aufgrund der Summe an Prüfungsantritten eine immense (logistische) Herausforderung. In „Corona-Zeiten“ war die Organisation und Abwicklung noch viel komplexer und aufwendiger. Innerhalb von vier Wochen haben mehr als hundert Personen, von Lehrenden über ProgrammierInnen bis hin zu StudienberaterInnen und JuristInnen, dazu beigetragen, dass die Prüfungswoche erfolgreich abgewickelt werden konnte.
WU Studierende sind mit Online Angeboten jedenfalls bestens vertraut. Die als Grundlage dienende Lernplattform LEARN unterstützt Studierende seit 2001. Vor allem in der Studieneingangs- und Orientierungsphase in den Bachelorprogrammen und bei Prüfungsvorbereitungen ist sie eine wichtige Stütze.

zurück zur Übersicht