Vorlesen

Open Piano zu Gast an WU

Im Rahmen des Projekts „Open Piano for Refu­gees“ steht derzeit ein frei bespiel­bares Klavier vor dem Library Center am Campus der WU.

Im Rahmen des Projekts „Open Piano for Refu­gees“ steht derzeit ein frei bespiel­bares Klavier vor dem Library Center am Campus der WU. Durch das Projekt sollen die Poten­ziale von geflüch­teten Personen durch Musik­auf­füh­rungen ins öffent­liche Bewusst­sein gerufen werden. Ein größeres Abschluss­kon­zert von öster­rei­chi­schen und afgha­ni­schen Musi­ke­rInnen findet am Freitag, den 24.06, um 18:30 Uhr statt.

„Open Piano for Refu­gees“ ist eine Idee von Udo Feli­zeter und Nico Schwen­dinger, zwei WU-Ab­sol­venten und ehema­lige Volun­tee­rin­g@WU-­Teil­nehmer. „Jahr für Jahr steigen die Welt­flücht­lings­zahlen, denn immer mehr Menschen treibt es welt­weit in die Flucht vor Gewalt, Verfol­gung und Menschen­rechts­ver­let­zungen. Doch die damit verbun­denen Heraus­for­de­rungen bringen auch Chancen mit sich und das wollen wir sichtbar machen“, so die beiden Initia­toren.

Klaviere zur freien „Bespie­lung“

Im Rahmen des Projekts werden Klaviere unter dem Motto „Jede_r darf spielen. Jede_r darf zuhören“ an frei zugängli­chen Plätzen plat­ziert. Zusätz­lich werden klei­nere Konzerte veran­staltet, die vorzugs­weise von Geflüch­teten, aber auch von Einhei­mi­schen, gehalten werden. Das Projekt versteht Musik als Brücken­bauer und sieht in „Open Piano for Refu­gees“ eine Kommu­ni­ka­ti­ons- und Inter­ak­ti­ons­platt­form zwischen Geflüch­teten und Einhei­mi­schen. Die im Rahmen des Projekts gesam­melten Spenden fließen in bereits beste­hende Musik­pro­jekte mit Geflüch­teten.

WU-Initia­tiven für Geflüch­tete„Die WU selbst enga­giert sich in vielen Berei­chen und mit unter­schied­li­chen Initia­tiven für geflüch­tete Menschen wie zum Beispiel mit Deutsch­kursen oder Prak­ti­kums­plätzen, daher war es selbst­ver­ständ­lich, dem Projekt ‚Open Piano for Refu­gees‘ auf dem Campus eine Bühne zu bieten. Der Anspruch der WU ist es unter anderem auch, eine offene Univer­sität zu sein. Daher begrüßen wir Akti­vi­täten, die Inter­ak­tion mit unserer Umge­bung fördern und freuen uns, wenn neben WU-An­ge­hö­rigen auch viele Besu­che­rinnen und Besu­cher am Campus vorbei­kommen, um sich die Konzerte anzu­hören“, so WU-Rek­torin Edel­traud Hanap­pi-Egger.

Nähere Infor­ma­tionen zu den WU-Initia­tiven für Geflüch­tete

WeitereIn­for­ma­tionen zum Projekt „Open Piano for Refu­gees



zurück zur Übersicht