Vorlesen
Rankings

FT EMBA Ranking 2020: Global Executive MBA # 32 weltweit

28. Oktober 2020

Im Financial Times Executive MBA Ranking 2020 schaffte es der Global Executive MBA der WU Executive Academy, auf # 32 weltweit vorzurücken.

Financial Times Ranking

Am 26. Oktober 2020 war es wieder soweit: Das diesjährige EMBA Ranking der renommierten Financial Times wurde veröffentlicht. Gespannt warten nicht nur Business Schools auf der ganzen Welt alljährlich auf die Veröffentlichung im Herbst, sondern vor allem auch zukünftige MBA-Studierende: Neben den führenden Akkreditierungen wie AACSB, AMBA und EQUIS zählt das FT EMBA Ranking zu den wichtigsten Entscheidungskriterien überhaupt.

„Das diesjährige Ergebnis ist in doppelter Hinsicht ein wirklich großer Erfolg: Für uns als WU Executive Academy, weil wir mit der besten jemals erzielten Platzierung bereits zum dritten Mal in Folge zu den Top-50 MBA Programmen weltweit gehören – eine schöne Bestätigung dafür, dass wir mit allen unseren Bemühungen der letzten Jahre auf dem richtigen Weg sind. Aber viel wichtiger ist es, sich zu überlegen, was das Ergebnis für unsere Teilnehmerinnen, Teilnehmer und Alumni bedeutet: Sie können sich sicher sein, dass der Global Executive MBA stellvertretend für die gesamte WU Executive Academy ein großartiges (Karriere-) Umfeld bietet, das ihnen erlaubt, beruflich zu wachsen und sich persönlich weiterzuentwickeln“, so Barbara Stöttinger, Dekanin der WU Executive Academy.

Für Rektorin Edeltraud Hanappi-Egger unterstreicht die diesjährige Top-Platzierung des Global EMBA erneut, dass die WU zu den besten Wirtschaftsuniversitäten weltweit zählt: „Gerade für Studierende und Weiterbildungsinteressierte sind bekannte und renommierte Rankings sehr wertvoll, denn sie helfen dabei, jene Hochschulen zu identifizieren, die für ausgezeichnete Qualität stehen. Dass die WU in unterschiedlichen Rankings so gut abschneidet, ist ein schöner Lohn für die stetigen Bemühungen, das Angebot fortlaufend zu verbessern. Das spiegelt sich auch in den Studierendenzahlen wider: Die WU ist im In- und Ausland eine sehr nachgefragte Universität und das freut uns ebenso, wie das hervorragende Ergebnis im FT Executive MBA Ranking.“

Spitzenergebnisse in fast allen Kategorien, besonders beim Karrierefortschritt

Auch in diesem Jahr setzt sich das Ranking wieder aus insgesamt 16 Kategorien zusammen, die vor allem die Qualität des Programms und die Karriereentwicklung der Absolventen beleuchten. Gerade was das Thema Karriere anbelangt, hat sich der Global Executive MBA deutlich steigern können: „Speziell drei Kategorien, die vor allem aus Sicht der Alumni besonders wichtig sind: Das Durchschnittsgehalt ist mit $ 207.000 gegenüber dem Vorjahr um 15% gestiegen, der Gehaltszuwachs (Vergleich vor dem MBA zu heute) hat sich mit 64% gegenüber 33% sogar fast verdoppelt“, freut sich Stöttinger.

In der Kategorie „Durchschnittliche Berufserfahrung“ belegt der MBA Platz 7 weltweit (# 2 in der EU/# 1 in DACH), noch vor den Top-10-Programmen der HEC Paris oder der IESE Business School. Darüber hinaus rangiert der Global Executive MBA bei „Anteil der Unterrichtseinheiten in anderen Ländern“ auf Platz 12 (# 5 in der EU/# 1 in DACH), noch vor den EMBA-Programmen von INSEAD oder CEIBS.

Financial Times Executive MBA Ranking 2020

zurück zur Übersicht