Studierende nutzen die Dienstleistung des Study Service Center im LC Gebäude

Bank, Post und Telefon

Bank

Es gibt verschiedene Banken in Österreich, die spezielle Konditionen für Studierende anbieten. Bevor Sie ein Bankkonto eröffnen, sollten Sie die unterschiedlichen Angebote vergleichen, da hier große Unterschiede auftreten können.


Achten Sie im Speziellen auf:

  • Zinssätze, Bankgebühren und Vergünstigungen

  • Verhandeln Sie angemessene Überziehungslimits und Verzugszinsen um etwaige Kostenexplosionen zu vermeiden.

  • Beachten Sie die Altersbeschränkung: Das maximale Alter für Studierende liegt im Allgemeinen zwischen 27 und 30 Jahren. Wenn Sie darüber liegen, kann es vorkommen, dass Ihr Studierendenkonto automatisch auf ein reguläres, kostenpflichtiges Konto umgestellt wird.

  • Banken verlangen für die Eröffnung eines Studierendenkontos normalerweise ein Studienblatt pro Semester.

Folgendes Tool der Arbeiterkammer kann Sie bei der Suche nach einem geeigneten Konto unterstützen - Bankenrechner.

Post

Postfilialen zum Versand und zum Empfang von Briefen und Paketen finden Sie über ganz Wien verteilt. Teilweise bietet das Postunternehmen auch Bankleistungen, z.B. Überweisungen, an. Die Öffnungszeiten der Postfilialen finden Sie auf der Webseite durch Eingabe des Filialstandortes. Diese sind vor allem von der Lage des Postamtes abhängig.

Beim Paketversand lohnt sich ein Vergleich mit privaten Versandunternehmen wie DHL oder UPS.

Telefon

Es gibt zahlreiche Telefonanbieter, die Sie bzgl. eines Handyvertrages bzw. eines Wertkartenhandys kontaktieren können. Je nachdem für welches Angebot Sie sich entscheiden, variieren die Kosten stark. Überlegen Sie am besten im Vorfeld, was Sie wirklich benötigen. Der Tarifsimulator der Arbeiterkammer kann Ihnen dabei behilflich sein, den geeignetsten Tarif herauszufinden.

Erfahren Sie mehr!
Gesundheitswesen