Vorlesen

Sozioökonomie

Überblick

Das Voll­zeit-­Mas­ter­pro­gramm Sozio­ö­ko­n­omie ist ein inter­dis­zi­pli­näres sozial- und wirt­schafts­wis­sen­schaft­li­ches Studium, das auf die Heraus­for­de­rungen der modernen Gesell­schaft und Wirt­schaft zuge­schnitten ist – deren Komple­xität und Wider­sprüch­l­ich­keit, deren Probleme, Krisen und Chancen ebenso wie deren kultu­relle Viel­falt.

Das Master­pro­gramm Sozio­ö­ko­n­omie zielt darauf ab, dass Studie­rende entspre­chende Analyse- und Refle­xi­ons­fäh­ig­keiten entwi­ckeln um diesen Heraus­for­de­rungen zu begegnen. Dabei setzen sich Studie­rende sowohl mit sozio­ö­ko­n­o­mi­schen Theo­rien ausein­ander wie mit Methoden zur empi­ri­schen Analyse gesell­schaft­li­cher und wirt­schaft­li­cher Phäno­mene.

Durch diese inter­dis­zi­pli­näre Ausein­an­der­set­zung sind Absol­ven­tinnen und Absol­venten für verschie­denste Bereiche quali­fi­ziert, von Forschungs­tä­tig­keiten in univer­si­tären und außer­uni­ver­si­tären Einrich­tungen, über diverse Funk­tionen in Non-­Pro­fit-Or­ga­ni­sa­tionen bis hin zu Posi­tionen in privat­wirt­schaft­li­chen Unter­nehmen.

"Alles wirt­schaft­liche Handeln ist soziales Handeln, daher ist alle Wirt­schaft immer auch Vollzug von Gesell­schaft."

Niklas Luhmann

91 %

empfehlen das Studium weiter

Hohe Zufrie­den­heit der Absol­vent/inn/en

Die meisten Absol­ven­tinnen und Absol­venten des Programms würden das Studium Bekannten mit ähnli­chen Inter­essen weiter­emp­fehlen. Sie fühlten sich während ihres Studiums sowohl von den Lehrenden als auch den Programm­ver­ant­wort­li­chen sehr gut betreut und waren mit der Qualität der Inhalte zufrieden.

60

Studienbeginner/innen pro Jahr

Gute Studi­en­größe, inten­sive Kontakte unter Studie­renden

Die Anzahl neu aufge­nom­mener Studie­render beträgt ca. 60 pro Studi­en­jahr. Dadurch bleibt der klein­tei­lige "Charakter" des Sozio­ö­ko­n­o­mie-­Stu­diums gewahrt, der Kontakt unter den Studie­renden wird darüber hinaus in zahl­rei­chen Grup­pen­pro­jekten und Team­ar­beiten geför­dert.

120

Partneruniversitäten im Ausland

Auslands­er­fah­rung leicht gemacht

Die WU koope­riert auf Master­ebene mit rund 120 Part­ner­uni­ver­si­täten welt­weit. Als Studie­rendem im Master Sozio­ö­ko­n­omie stehen Ihnen somit viel­fäl­tige Optionen offen, um ein Auslands­se­mester an einer der WU-Part­ner­uni­ver­si­täten während des Studiums zu absol­vieren.

"Wenn Sie das Studium der Sozio­ö­ko­n­omie gewählt haben, ist Ihre Entschei­dung auf eine inno­va­tive und inter­dis­zi­pli­näre Studi­en­rich­tung gefallen, die an eine wissen­schaft­liche Tradi­tion anknüpft, in der sozi­al-his­to­ri­scher und polit-ö­ko­n­o­mi­scher Gegen­stands­be­reich noch nicht streng in unter­schied­liche Diszi­plinen getrennt gewesen sind. Sie haben zugleich eine Wahl für eine Perspek­tive getroffen, in der die Orien­tie­rung an sozio­ö­ko­n­o­mi­schen Frage­stel­lungen und Problemen sowie eine theo­re­ti­sche und analy­ti­sch-­me­tho­di­sche Ausrich­tung im Vorder­grund stehen. In einem Setting aus übers­chau­baren Gruppen und kleinen Teams werden Sie, wie der erste Programm­di­rektor Johann A. Schü­lein sagte, auch lernen, reali­tätsnah zu denken und nicht aus dem Auge zu verlieren, dass es unter­schied­liche Ziele und Ziel­vor­stel­lungen gibt. Sie werden verstehen, dass die Welt kompli­ziert, viel­schichtig und hete­rogen bis wider­sprüch­lich ist, so dass man, um etwas zu errei­chen, nicht nur Widrig­keiten in Kauf nehmen, sondern auch mit Konflikten und Kompro­missen leben muss. Sie werden auch die Kompe­tenz erwerben, prak­ti­sche Erfah­rungen für die Korrektur und Weiter­ent­wick­lung von Theo­rien, Methoden und Ziel­vor­stel­lungen zu nutzen und erfahren, dass Wissen imple­men­tiert, das heißt in die soziale Form und die Sprache über­s­etzt werden muss, die im jewei­ligen Themen­feld verstanden wird, und dass dazu trag­fähige soziale Bezie­hungen erfor­der­lich sind."

ao. Univ. Prof. Dr. Gerda Bohmann, Programmdirektorin

Erfahren Sie mehr!
Studienaufbau & -inhalte