Vorlesen

Wirtschaftsrecht

Überblick

100%

JUS

Jus ...

Die Qualität der juris­ti­schen Ausbil­dung ist für uns ganz zentral. Unser Studium ist ein juris­ti­sches Voll­stu­dium, mit dem unsere Absol­ven­tinnen und Absol­venten unbe­schränkten Zugang zu den juris­ti­schen Kern­be­rufen (Rich­teramt, Rechts­an­walt­schaft, Nota­riat) haben.

100%

WIRTSCHAFT

... plus Wirt­schaft

Unsere Studie­renden sollen zusätz­lich zu ihrer juris­ti­schen Ausbil­dung die Vorteile genießen, für die die WU bekannt ist: Sie profi­tieren von der einzig­ar­tigen Wirt­schafts­kom­pe­tenz, die ihnen die größte Wirt­schafts­uni­ver­sität im deut­schen Sprach­raum bieten kann und die der Arbeits­markt stark nach­fragt. „Jus plus Wirt­schaft“ ergibt somit das Studium Wirt­schafts­recht.

26

Betriebswirtschaftliche Spezialisierungen zur Wahl

JUSPLUS: Wirt­schafts­recht

Wir machen bewusst manches anders. Latein ist keine Zulas­sungs­vor­aus­set­zung und unser Studi­en­plan sieht keine rechts­his­to­ri­schen Fächer vor. Statt­dessen setzen wir einer­seits auf eine wirt­schaft­liche Ausbil­dung, die sonst nur ein Doppel­stu­dium bieten kann, ande­rer­seits betonen wir auch in den juris­ti­schen Fächern beson­ders wirt­schafts- und praxis­nahe Aspekte.

4

Höchstrichter

Lehre auf höchstem Niveau

Es ist uns gelungen, ein modernes Jusstu­dium anzu­bieten, das den Bedürf­nissen der Studie­renden ebenso gerecht wird wie jenen des Arbeits­marktes. Neben 4 Höch­st­rich­tern sind noch weitere hervor­ra­gende Persön­lich­keiten aus Anwalt­schaft oder Wirt­schafts­prü­fung an der WU in Lehre und Forschung tätig.Der Erfolg gibt uns Recht. Im Forma­t-Ran­king der besten Wirt­schafts- und wirt­schafts­nahen Studien 2013 und 2014 haben uns Perso­nal­ver­ant­wort­liche aus ganz Öster­reich auf die Plätze 1 und 2 gewählt. Jus plus Wirt­schaft ergibt also auch Erfolg am Arbeits­markt. 

Bachelor im Über­blick

Das Bache­­lor­s­tu­­dium verknüpft rechts­wis­­sen­­schaf­t­­li­ches mit betriebs­wirt­schaft­li­chem Wissen sowie Grun­d­zügen der Volks­­­wir­t­­schaft und Sozi­al­wis­­sen­­schaften.

Absol­ven­t/inn/en des Programms zeichnet dieses umfas­­sende Verständnis aus und ermög­l­icht klare Vorteile am Arbeits­­markt. So führt eine Ausbil­­dung z.B. im Gesel­l­­schafts-, Steuer- und Unter­­neh­­men­s­­recht in Kombi­­na­­tion mit fundierten Kenn­t­­nissen in der Rech­­nungs­­­le­­gung zur Ausprä­­gung eines überg­­­rei­­fenden Proble­m­be­wuss­t­­s­eins, das weit über das jewei­­lige Fach­­ge­­biet hinaus­­reicht. Ähnli­ches gilt für Rechts­­ge­­biete wie etwa das Wirt­­schafts­­straf­­recht, das betriebs­­­wir­t­­schaf­t­­li­ches Vorwissen voraus­­setzt. Diese Liste lässt sich für nahezu alle Gebiete der Rechts- und auch der Wirt­­schafts­­wis­­sen­­schaften fort­­führen.

Nach drei Jahren quali­fi­ziert der Bachelor Abschluss LL.B. (WU) für eine Viel­­zahl von Berufen, insbe­­son­­dere an der Schnit­t­­stelle zwischen Recht und Wirt­­schaft z.B. als Steu­er­be­rater/in, Wirt­schafts­treu­händer/in, Unter­neh­mens­be­rater/in, in Perso­­nal- oder Rechts­a­b­­tei­­lungen großer Unter­­nehmen oder in der öffent­li­chen Verwal­tung.

Das Bache­­lor­s­tu­­dium Wirt­­schafts­­­recht ist Basis für das Master­s­tu­­dium Wirt­­schafts­­­recht, dessen Abschluss den unbe­­schränkten Zugang zu juris­­ti­­schen Kern­be­­rufen ermög­l­icht (Rich­­­­­teramt, Rechts­an­­­­­wal­t­­­­­schaft, Nota­­­­­riat).

Broschüre Bachelor Wirtschaftsrecht
Broschüre Bachelor Wirtschaftsrecht
Imagebroschüre Wirtschaftsrecht
Imagebroschüre Wirtschaftsrecht
Erfahren Sie mehr!
Studienaufbau & -inhalte