Vorlesen

Von Begegnungen mit Bäckern, Gastronomen und Händlern – Interspar ganz nah!

14. November 2019

Mit geballter Spannung blickte ein bis zum letzten Platz gefüllter Hörsaal dem Vortrag von Mag. Markus Kaser, CEO von Interspar am Mittwochabend entgegen.

Zu Beginn bekamen unsere Studierenden einen Einblick in die Daten- und Faktenlage, welche Investitionsvolumina hinter Interspars ökologischer und funktionaler Architektur stecken und vor welchen Herausforderungen der Gegenwart und Zukunft der Betriebstyp des Hypermarkts steht.

Leidenschaftlich berichtete Mag. Kaser von der Fusion und gleichzeitigen Spezialisierung der drei Bereiche Handel, Bäckerei und Gastronomie. Indem man sich selbst die richtigen Fragen stellte wie „wie kann man seine Kernkompetenz des Backens wieder zu neuem Leben erwecken?“  und „wie verhält sich ein erfolgreicher Gastronom?“, war man in der Lage, sich von der Konkurrenz deutlich zu differenzieren. Ob es nun der Fokus auf achtsame und bewusste Ernährung ist, das lokale Klosterregal, die Weinverkostung vom Winzer oder ein innenstadtgetreuer Markstand, die Strategie bleibt wie so oft die gleiche: Man schafft Kundenerlebnisse, welche die Menschen berühren, indem man auf eine Rehumanisierung der Begegnung setzt. Denn wo sonst als im stationären Handel kommen d'Leut zam?

Etwas kritischer wurde es dann beim Online-Handel, der vorwiegend zu R&D-Zwecken genutzt und als Kundenservice und Lernobjekt des Gesamtgeschäfts gesehen wird. Von der Profitabilität seien alle Lebensmittelhändler Österreichs noch weit entfernt. Des Weiteren gab Mag. Kaser auch spannende Einblicke in die Gastronomie und in die Welt der Eigenmarken im Food und Non-Food Bereich. Umso mehr freuten sich gewiss auch unsere Studierenden über die wirklich großzügigen Goody-Bags gefüllt mit einer Reihe an Eigenmarken von Spar.

Für diese nette Geste und den äußerst spannenden Vortrag möchten wir uns ganz herzlich bei Mag. Kaser und seinen KollegInnen bedanken.  

zurück zur Übersicht