Vorlesen

Moderne Konzepte der Nahversorgung

18. November 2020

Diese Woche war Mag. Julius Kiennast, Geschäftsführer des Handelshauses Kiennast, zu Gast im Praxisidialog des Instituts für Handel & Marketing. Er gab uns einen Einblick in die Entwicklung des Unternehmens, das 1585 gegründet wurde und seit 1710, mittlerweile in 9. Generation, von der Famile Kiennast geführt wird. Gut dokumentiert ist die Unternehmensgeschichte einer der ältesten Händlerfamilien Österreichs in der „Österreichischen Handelsgeschichte“ von Peter Schnedlitz et al.

Im Mittelpunkt des Vortrags standen die modernen Nahversorgungskonzepte von Kiennast. Für 140 Nah&Frisch Geschäfte, 230 Tankstellenshops und 30 Nah&Frisch Punkt Shops bietet Kiennast seinen Partnern Verkaufsberatung, Sortimentsmanagement, Ladenbaukonzepte, Betriebsberatung und Marketingkampagnen. Besondere Bedeutung haben die Sortimentsgestaltung und Regaloptimierung, die auf kleinen Flächen besonders wichtige Erfolgsfaktoren sind. Darüber hinaus versorgt Kiennast unter der Marke Eurogast Restaurants, Hotels, Caterings und Großküchen.

Diskutiert wurden auch die aktuellen Herausforderungen im Zusammenhang mit der Covid-19 Krise, die sich in den einzelnen Geschäftsfeldern von Kiennast sehr unterschiedlich auswirkt. Während es im Bereich Gastronomie/Hotellerie starke Rückgänge zu verkraften gilt, entwickelt sich der Bereich des Lebensmitteleinzelhandels im Krisenjahr 2020 äußerst positiv.

Wir danken Herrn Mag. Kiennast, der selbst Absolvent der SBWL Handel & Marketing ist, für seine spannenden Vortrag und freuen uns ihn bald auch persönlich bei uns am Institut wiederzusehen!

Praxisdialog
zurück zur Übersicht