Vorlesen

Dissertant am Institut für Handel und Marketing erhält Förderung von NetIdee

26. November 2019

Als größte Open Source Internet-Förderaktion Österreichs verleiht Netidee jährlich Förderungen an Projekte und Abschlussarbeiten. Finanziert wird dies durch die gemeinnützige Internet Privatstiftung Austria. Ziel des Programms ist die Förderung des Internets in Österreich.

So wurden am 15.11.2019 bei einer Festveranstaltung in der Ovalhalle des Museumsquartiers in Wien die Preisträger und Fördernehmer gekürt. Die Abschlussarbeiten und Projekte reichten von der Unterstützung zur Erkennung von Fake News bis zur Entwicklung einer blindengerechten, mobilen Smartphone-Tastatur. Insgesamt wurde dabei die Fördersumme von 1 Million Euro ausgeschüttet.

Im Rahmen dieser Veranstaltung erhielt auch Tobias Grimm eine Förderung für seine Dissertation am Institut für Handel und Marketing. Seine Forschungsarbeit beschäftigt sich mit Geschäftsmodellen in der Plattformökonomie. Vor dem Hintergrund weitreichender Branchenveränderungen durch den Plattformhandel versucht Herr Grimm verschiedene Ansätze von Geschäftsmodellen am Beispiel des deutschen Modeeinzelhandels zu vergleichen. Dazu dient unter anderem die Nutzung von Praxisinput aus den Führungsetagen der großen Marktteilnehmer.

Die Jury lobte die Aktualität und Relevanz des Themas. Wir gratulieren Herrn Grimm zu dieser Förderung und wünschen ihm weiterhin viele Erfolg bei seiner Dissertation.

zurück zur Übersicht