Vorlesen

Neues WU-Kompetenzzentrum ab 1. Juni: „WU Gründungszentrum“

Entrepreneurship bedeutet nicht nur unternehmerisches Denken und Handeln, sondern auch Unternehmen zu gründen. Diese Schlüsselqualifikation des 21. Jahrhunderts gewinnt für Studierende, Alumni und Universitätsangehörige zunehmend an Bedeutung. Die WU schärft ihr unternehmerisches Profil, indem sie ab 1. Juni ein entsprechendes Kompetenzzentrum einrichtet. Zielsetzung des WU Gründungszentrum ist es, die Anzahl und Qualität der Gründungen von WU-Studierenden, Alumni und Faculty nachhaltig zu steigern.

Entrepreneurship bedeutet nicht nur unternehmerisches Denken und Handeln, sondern auch Unternehmen zu gründen. Diese Schlüsselqualifikation des 21. Jahrhunderts gewinnt für Studierende, Alumni und Universitätsangehörige zunehmend an Bedeutung. Die WU schärft ihr unternehmerisches Profil, indem sie ab 1. Juni ein entsprechendes Kompetenzzentrum einrichtet. Zielsetzung des WU Gründungszentrum ist es, die Anzahl und Qualität der Gründungen von WU-Studierenden, Alumni und Faculty nachhaltig zu steigern.

Ab 1. Juni werden gründungsinteressierte WU-Angehörige im WU Gründungszentrum umfassend zu den Themen „Entrepreneurship, Gründung, Selbstständigkeit" informiert, vernetzt und unterstützt. „Die WU beteiligt sich aktiv an universitätsübergreifenden Wissenstransfer- und Entrepreneurship-Initiativen im Rahmen des Entrepreneurship Center Network (ECN) und Wissenstransferzentrum Ost. Durch das neu geschaffene WU Gründungszentrum wird diese Beteiligung ausgeweitet und das Informations-, Vernetzungs- und Serviceangebot für alle Universitäten am Standort Wien ausgebaut“, so Rektor Christoph Badelt.

Bewusstseinsbildung, Kompetenzsteigerung, Vernetzung und Unterstützung

Das WU Gründungszentrums bündelt verstreute Aktivitäten und will neue Akzente setzen: Das Bewusstsein für Chancen und Möglichkeiten einer Karriere als Unternehmer/in soll ausgebaut, die dafür notwendigen Kompetenzen gesteigert, die Vernetzung von WU-Gründungsinteressierten untereinander und mit der bestehenden Start-up-, Förderungs- bzw. Finanzierungsszene verbessert werden und diejenigen, die eine eigene Gründung versuchen wollen, sollen konkret unterstützt werden, insbesondere in den frühen Phasen des Gründungsprozesses.

„Entrepreneurship Open Space“

Die vielfältigen Maßnahmen und Unterstützungsangebote setzen auf Erfahrungen internationaler Vorbilder, zu denen bereits gute Kooperationsbeziehungen bestehen. „Zentrum und Ausgangspunkt der Aktivitäten wird der „Entrepreneurship Open Space" sein, ein öffentlicher Raum für Entrepreneurship“, erklärt der wissenschaftliche Leiter des Kompetenzzentrums Nikolaus Franke. Das WU Gründungszentrum soll zum fixen Treffpunkt für Entrepreneurship-Interessierte werden, an dem das Entrepreneurship-Geschehen der WU sichtbar und erlebbar wird. „Ein Ort, an dem man sich treffen und kennenlernen kann, wo man Unterstützung suchen und Gründungspartner/innen finden kann. Ein Ort, an dem Ideen entstehen, wo sie ausgetauscht und weiterentwickelt werden. Ein Ort, an den erfolgreiche WU-Entrepreneure auch gerne zurückkehren und andere mit ihrem Vorbild begeistern“, ergänzt Rudolf Dömötör, Geschäftsführer des Gründungszentrums.

Kontakt:
Mag. Cornelia Moll
Pressesprecherin
Tel: + 43-1-31336-4977
cornelia.moll@wu.ac.at

 

WU Presseinformation: Neues Kompetenzzentrum ab 1. Juni: WU Gründungszentrum als PDF



zurück zur Übersicht