Vorlesen

WU und Stadt Wien vergaben Best Paper Awards

Bereits seit dem Jahr 2000 vergibt die WU gemeinsam mit der Stadt Wien und mit dem Wiener Wissenschafts-, Forschungs- und Technologiefonds (WWTF) den WU Best Paper Award für herausragende wissenschaftliche Publikationen des vergangenen Kalenderjahres.

Am 6.11. fand die diesjährige Verleihung der begehrten Auszeichnungen statt. Nach einer Begrüßung von der Vizerektorin für Infrastruktur und Digitalisierung Tatjana Oppitz führte Michael Lang, Vizerektor für Forschung und Personal, durch den ersten Teil des Abends. Gemeinsam mit Daniel Löcker, Leiter des Referats für Wissenschafts- und Forschungsförderung, überreichte er den Preisträgerinnen und Preisträgern die Urkunden.

Die PreisträgerInnen

Mit insgesamt 39 Einreichungen war der Andrang auf den Award heuer besonders groß. In der Kategorie „Quantitativ-analytische oder formalwissenschaftliche Arbeiten“ durfte sich Christian Laux vom Institute for Finance, Banking and Insurance über eine Auszeichnung freuen. Ben Greiner, Leiter des Institute for Markets and Strategy, wurde in der Kategorie „Arbeiten aus der Betriebswirtschaftslehre, Volkswirtschaft, Wirtschaftspädagogik“ mit einem WU Best Paper Award prämiert. Er bedankte sich via Videobotschaft aus den USA für seine Auszeichnung. Für seine herausragende Forschungsarbeit prämiert wurde auch Armon Rezai, Professor für Sozioökonomie der Arbeit – er erhielt den WU Best Paper Award in der Kategorie „Arbeiten aus fremdsprachlicher Wirtschaftskommunikation, Recht, Geisteswissenschaften, Soziologie, Wirtschaftsgeografie; interdisziplinäre Arbeiten“.

Seit 2017 wird ein vierter Preis in der neuen Kategorie „New Research Avenues“ vergeben. Dieser ging an die Christina Dimitropoulou und Sriram Govind von Institut für Österreichisches und Internationales Steuerrecht der WU.

Rund 500 Gäste lauschten der „Wiener Vorlesung“ von Sigrid Stagl

Direkt im Anschluss an die Preisverleihung folgte im zweiten Teil des Abends eine Wiener Vorlesung. Nach einer kurzen Begrüßung durch Gemeinderatsausschuss-Vorsitzende Sybille Straubinger zog der Vortrag von WU Professorin Sigrid Stagl zum Thema „Ökonomie und Klima“ die rund 500 Gäste in seinen Bann. Die Wissenschaftlerin sprach über die Herausforderungen, die durch den Klimawandel auf uns zukommen. Sie betonte die dringende Notwendigkeit der interdisziplinären Zusammenarbeit in der Forschung und plädierte für ein rasches Handeln. Danach diskutierte sie mit dem Unternehmer Martin Rohla und Johannes Stangl, einem Vertreter der Bewegung „Fridays for future“. Durch die Veranstaltung führte Moderatorin Sonja Kato.

Das sind die ausgezeichneten Publikationen

Kategorie A: Quantitativ-analytische oder formalwissenschaftliche Arbeiten

Laux, Christian, Loranth, Gyöngyi, Morrison, Alan D. 2018. The Adverse Effect of Information on Governance and Leverage. Management Science (MS), 64 (4), 1510-1527.

Kategorie B: Arbeiten aus der Betriebswirtschaftslehre, Volkswirtschaft, Wirtschaftspädagogik

Bolton, Gary, Greiner, Ben, Ockenfels, Axel. 2018. Dispute Resolution or Escalation? The Strategic Gaming of Feedback Withdrawal Options in Online Markets. Management Science (MS). 64 (9), 4009-4031.

Kategorie C: Arbeiten aus fremdsprachlicher Wirtschaftskommunikation, Recht, Geisteswissenschaften, Soziologie, Wirtschaftsgeografie; interdisziplinäre Arbeiten

Rezai, Armon, Taylor, Lance, Foley, Duncan. 2018. Economic Growth, Income Distribution, and Climate Change. Ecological Economics 146, 164-172.

Kategorie New Research Avenues

Dimitropoulou, Christina, Govind, Sriram, Turcan, Laura. 2018. Applying Modern, Disruptive Technologies to Improve the Effectiveness of Tax Treaty Dispute Resolution (Part 1). Intertax. 46 (11), 856-872.

Dimitropoulou, Christina, Govind, Sriram, Turcan, Laura. 2018. Applying Modern, Disruptive Technologies to Improve the Effectiveness of Tax Treaty Dispute Resolution (Part 2). Intertax. 46 (12), 960-970.



zurück zur Übersicht