Vorlesen

“Teaching 21st century skills” – WU beim Forum Alpbach

Die WU fördert beim Europäischen Forum Alpbach innovative Projektideen und lädt zu einem Kamingespräch mit WU Rektorin Edeltraud Hanappi-Egger und Stephan Kardos (WU Gründungszentrum) zum Thema „Teaching 21st century skills – back to the roots“ ein.

Die ganze Welt schaut derzeit auf das kleine Dorf Alpbach in Tirol. Bis 30. August treffen einander dort Persönlichkeiten und ExpertInnen aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Kultur beim Europäischen Forum Alpbach zum Wissensaustausch. Die WU ist wie jedes Jahr mit zahlreichen ForscherInnen als Vortragende und DiskussionsteilnehmerInnen vor Ort.

Gemeinsam mit dem Forum Alpbach Network Board lädt die WU am 28. August StipendiatInnen und andere Interessierte zum „festival of radically awesome new stuff“ (FRANS) ein. FRANS ist eine Plattform für Menschen und ihre engagierten Ideen, Visionen, Projekte oder Initiativen, die sich gesellschaftspolitischen Fragestellungen progressiv, international, lösungsorientiert und kollaborativ nähern. Die Veranstaltung bietet den TeilnehmerInnen die Möglichkeit zum Austausch, zur Präsentation ihrer Ideen, zum Einholen von Feedback und zum Finden von UnterstützerInnen. Auf der „Huge stage of ideas“ werden die besten sechs Projekte einem größeren Publikum vorgestellt. Die beste Initiative wird von WU Rektorin Edeltraud Hanappi-Egger mit dem Publikumspreis ausgezeichnet.

Zum Abschluss sprechen WU Rektorin Hanappi-Egger und Stephan Kardos vom WU Gründungszentrum darüber, welche Fähigkeiten und Fertigkeiten im 21. Jahrhundert zum Erfolg führen und wie man diese jungen Menschen am besten vermittelt.



zurück zur Übersicht