Vorlesen
Ehrungen

Erster Ehrenkonsul der WU: Festo-Chef Wilfried Stoll

10. Dezember 2019

Für seine Unterstützung der WU erhielt der geschäftsführende Gesellschafter der Festo Holding GmbH Wilfried Stoll den Titel des Ehrenkonsuls.

WU Rektorin Edeltraud Hanappi-Egger dankte Wilfried Stoll in ihrer Begrüßung für sein Engagement: „Die WU hat sich drei konkrete Schwerpunkte gesetzt: Sie will Pionierin sein, will verantwortungsbewusst und international agieren. Bei einem Blick auf die Vita von Dr. Stoll haben diese drei Komponenten ebenfalls eine herausragende Rolle gespielt. Er hat international Karriere gemacht und war in vieler Hinsicht pionierhaft. Vor allem aber hat er seine Verantwortung gegenüber der Gesellschaft, aber auch gegenüber der WU stets wahrgenommen. Er ist seiner Alma Mater in all den Jahren verbunden geblieben, hat Forschung und Lehre mit ganz außergewöhnlichem Engagement unterstützt. Es ist heute das erste Mal, dass die WU den Titel des Ehrenkonsuls verleiht und ich freue mich sehr, diesen an Wilfried Stoll überreichen zu dürfen“.

WU Ehrenkonsul Wilfried Stoll: „Lebenslanges Lernen muss gefördert werden“

Die anschließende Laudatio hielt der bekannte deutsche Unternehmensberater Herbert Henzler. Ehrenkonsul Wilfried Stoll hob in seiner Dankesrede die Bedeutung der Bildung hervor: „Den Universitäten kommt bei der Gestaltung der Zukunft eine entscheidende Rolle zu. Gerade die uns nachfolgende Generation, d.h. auch die heutigen Studierenden der WU Wien, haben das Privileg, neue Dynamiken zu gestalten und die Zukunft nach ihren Bedürfnissen, Möglichkeiten und machbaren Wünschen zu formen. Eine autonom geführte und nach den internationalen Bedürfnissen der Studierenden, der Forschenden und der Wirtschaft ausgerichtete WU Wien leistet hier für Österreich und aus Österreich heraus einen wertvollen Beitrag“. Er unterstrich außerdem: „Gerade im Zeitalter der Digitalisierung muss lebenslanges Lernen gefördert werden und das Bildungssystem muss sich auf die Veränderungsprozesse in der Gesellschaft und im industriellen Umfeld flexibel einstellen“.

Über die Person

Wilfried Stoll steht der WU seit vielen Jahrzehnten nahe. Hier absolvierte der gebürtige Deutsche sowohl sein Diplom- als auch sein Doktoratsstudium. Bereits während des Studiums war er im Familienunternehmen, der Festo Maschinenfabrik Esslingen, tätig. Er gründete die österreichische Landesgesellschaft und setzte wichtige Impulse, die zur späteren Marktführerschaft in den Ländern Mittel- und Osteuropas führten. Die Förderung der Forschung an seiner Alma Mater war Wilfried Stoll stets ein Anliegen. Seit 2004 unterstützt er wissenschaftliche Fragestellungen mit Zentraleuropa-Fokus und in den letzten Jahren auch vermehrt Forschungsprojekte, die sich u.a. mit Lernen oder – wie jüngst – mit der Zukunft des Bildungsmarktes vor dem Hintergrund digitaler Veränderungen beschäftigen.

Über den Titel Ehrenkonsul

Diese Würdigung ist, von rein wissenschaftlichen Ehrungen abgesehen, die höchste Auszeichnung der WU und wurde erstmalig überreicht. Sie ist jenen Personen vorbehalten, die der Universität ganz besonders verbunden sind und sich für die nachhaltige Förderung dieser eingesetzt haben.

zurück zur Übersicht