Vorlesen

Trump and trade wars: the end of globalization?

Wirtschaftsuniversität Wien , Library & Learning Center Festsaal 1 19.06.2019, 18:00 WU matters. WU talks.

Art Vortrag/Diskussion
Veranstalter Wirtschaftsuniversität Wien Marketing & Kommunikation

A panel discussion in the “Wirtschaft Wissenschaft Unplugged” series in cooperation with the daily newspaper "Die Presse"

High foreign investment and thriving international trade – the past few decades have been characterized by economic integration and increasing globalization. But now it seems that political upheavals are ushering in major changes. By imposing punitive tariffs on Chinese imports, US President Donald Trump shook up the status quo in the summer of 2018. The US is now also considering sanctions against other trade partners.

But are we really witnessing something radically new here? What do the current developments mean for multinational corporations and their cross-border strategies? Where will economic protectionism lead us? Are we on the brink of new trade wars? Or even a global recession?

At this event, the speakers will look at globalization from the perspective of strategic management and discuss common globalization myths

Speakers:

Phillip Nell, Prof. of International Business, WU

Mark Wenig, Former US Foreign Service Officer

Moderated by:

Nikolaus Jilch, Editor of the “Economist” section, Die Presse

Da es im Festsaal 1 eine begrenzte Anzahl an Sitzplätzen gibt, gilt bei der Sitzplatzwahl das „First Come First Served“-Prinzip.

*Hinweis: Mit „Anmeldung bestätigen“ erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre persönlichen Daten (Vor-/Nachname/E-Mail) erhoben, bearbeitet und gespeichert werden.
Die von Ihnen im Formular angegebenen personenbezogenen Daten werden für die Anmeldung zur obigen Veranstaltung benötigt und für die Organisation und Durchführung dieser Veranstaltung verwendet (gemäß Art 6 Abs 1 lit b DSGVO). Ferner verarbeitet die WU die Daten für Zwecke der Öffentlichkeitsarbeit und für eigene Marketingzwecke, insbesondere um Ihnen weitere Veranstaltungshinweise über diese oder auch ähnliche Veranstaltungen zuzusenden und Sie auf die Angebote der WU aufmerksam zu machen. Rechtsgrundlage sind die berechtigten Interessen der WU (gemäß Art 6 Abs 1 lit f DSGVO). Sie können einer Verwendung Ihrer Daten für diese Zwecke jederzeit widersprechen. Die Daten werden drei Monate nach dem letzten Kontakt mit Ihnen gelöscht, sofern nicht gesetzliche Aufbewahrungspflichten eine längere Aufbewahrung erfordern. Eine Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten an Dritte erfolgt nur, soweit dies nach den geltenden Datenschutzgesetzen zulässig ist, insbesondere wenn dies für die Organisation der Veranstaltung, zu Abrechnungszwecken oder aus sonstigen rechtlichen Gründen erforderlich ist. Weitere Informationen zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten während eines Besuchs der WU Website bzw. beim Abrufen der unter der Domain „wu.ac.at“ bereitgestellten Inhalte sowie zu Ihren Rechten als betroffene Person finden Sie in der WU Website Privacy Policy



zurück zur Übersicht