Vorlesen

Digitalisierung – Mensch versus Maschine?

Wirtschaftsuniversität Wien , Library & Learning Center Festsaal 1 04.12.2019, 18:00 WU matters. WU talks.

Art Vortrag/Diskussion
Veranstalter Wirtschaftsuniversität Wien Marketing & Kommunikation

Diskussion der Reihe Wirtschaft Wissenschaft Unplugged

Neue technische Errungenschaften haben schon so manchen Job gekostet. Stimmt das? Macht die Technologie den Menschen zunehmend überflüssig? Wir sagen nein. Denn die spezifischen Fähigkeiten des Menschen, neue Technologien zu entwickeln und anzuwenden, bleiben für Innovation und Fortschritt unentbehrlich. Man denke nur an das Prototyping, die Mensch-Maschine-Zusammenarbeit oder das Multi-Order- Picking, das derzeit nur vom Menschen ausgeführt werden kann. Zudem kann dem Menschen im Bereich Kommunikation kein Roboter das Wasser reichen. Die menschliche Intuition ist durch nichts zu ersetzen. Dasselbe gilt für implizites Wissen – das heißt, etwas zu können, ohne sagen zu können, wie, zum Beispiel Radfahren. Aber wird dieser Vorsprung des Menschen vor der Maschine auch in Zukunft bestehen?

Diskussion:

Christopher Lettl, Leiter des Instituts für Strategie, Technologie und Organisation, WU

Thomas Arnoldner, CEO, A1 Telekom Austria Group

Moderation:

Madlen Stottmeyer, Redakteurin Economist, „Die Presse“

Da es im Festsaal 1 eine begrenzte Anzahl an Sitzplätzen gibt, gilt bei der Sitzplatzwahl das „First Come First Served“-Prinzip.

*Hinweis: Mit „Anmeldung bestätigen“ erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre persönlichen Daten (Vor-/Nachname/E-Mail) erhoben, bearbeitet und gespeichert werden.
Die von Ihnen im Formular angegebenen personenbezogenen Daten werden für die Anmeldung zur obigen Veranstaltung benötigt und für die Organisation und Durchführung dieser Veranstaltung verwendet (gemäß Art 6 Abs 1 lit b DSGVO). Ferner verarbeitet die WU die Daten für Zwecke der Öffentlichkeitsarbeit und für eigene Marketingzwecke, insbesondere um Ihnen weitere Veranstaltungshinweise über diese oder auch ähnliche Veranstaltungen zuzusenden und Sie auf die Angebote der WU aufmerksam zu machen. Rechtsgrundlage sind die berechtigten Interessen der WU (gemäß Art 6 Abs 1 lit f DSGVO). Sie können einer Verwendung Ihrer Daten für diese Zwecke jederzeit widersprechen. Die Daten werden drei Monate nach dem letzten Kontakt mit Ihnen gelöscht, sofern nicht gesetzliche Aufbewahrungspflichten eine längere Aufbewahrung erfordern. Eine Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten an Dritte erfolgt nur, soweit dies nach den geltenden Datenschutzgesetzen zulässig ist, insbesondere wenn dies für die Organisation der Veranstaltung, zu Abrechnungszwecken oder aus sonstigen rechtlichen Gründen erforderlich ist. Weitere Informationen zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten während eines Besuchs der WU Website bzw. beim Abrufen der unter der Domain „wu.ac.at“ bereitgestellten Inhalte sowie zu Ihren Rechten als betroffene Person finden Sie in der WU Website Privacy Policy



zurück zur Übersicht