Vorlesen

Der Kulturbegriff in der interkulturellen Kommunikation / im interkulturellen Management

Wirtschaftsuniversität Wien , Departments 2 D2 2.228 18:15 - 19:45

Art Vortrag/Diskussion
SpracheDeutsch
Vortragende/rDr. Jasmin Mahadevan , Professorin für internationales und interkulturelles Management, Hochschule Pforzheim
Veranstalter Institut für Slawische Sprachen
Kontakt katharina.klingseis@wu.ac.at

Eine genealogische Spurensuche

Interkulturelle Kommunikation und interkulturelles Management sind unterschiedliche Disziplinen, deren Geschichte jedoch verbunden ist. Beide sind gekennzeichnet durch Grundannahmen, etwa einen bestimmten Kulturbegriff, eine bestimmte Weltsicht, und bestimmte Theorien und Methoden. Aber wie geschah es eigentlich, dass ‚Kultur‘ und Annahmen darüber, wie Kultur erforscht werden sollte (und warum) das wurden, was sie heute sind? Mittels einer genealogischen Spurensuche geht dieser Vortrag der Entstehung und der Herkunft des Kulturbegriffs in beiden Disziplinen nach. Genealogie im Sinne von Foucault meint die Neuordnung der Vergangenheit zur kritischen Auseinandersetzung mit der Gegenwart. Der Vortrag liefert keine umfassenden historischen Wahrheiten, sondern diskutiert exemplarisch eine praxis- und forschungsrelevante Methode zur Öffnung der Geschichtsschreibung der Gegenwart.

Weiterführende Links

Linguistikzirkel



zurück zur Übersicht