Vorlesen

WU matters. WU talks.: Religiöse Vielfalt und Spiritualität an Universitäten

07. März 2019

Am Dienstag, den 12. März, spricht Professor Wolfgang Mayrhofer vom Interdisziplinären Institut für Verhaltenswissenschaftlich Orientiertes Management der WU mit Gästen über Religion und Spiritualität an staatlichen Hochschulen. Es diskutieren: Regina Polak, Vorständin des Instituts für Praktische Theologie, Katholisch-Theologische Fakultät an der Universität Wien, Philipp Blom, Historiker, und die Aktivistin und Feministin Dudu Kücükgöl.

In Österreich gibt es derzeit zwei gegenläufige gesellschaftliche Trends: Einerseits findet eine zunehmende Säkularisierung statt, gleichzeitig wächst vielerorts die Bedeutung von Religion. Der Pluralismus verschiedener Glaubensrichtungen nimmt zu und wird vor allem im Kontext von Flüchtlings- und Migrationsbewegungen kontrovers diskutiert. Die nächste WU matters. WU talks.- Veranstaltung diskutiert, ob staatliche Hochschulen säkulare Einrichtungen sind, an denen die Ausübung von Religion nichts verloren hat, oder ob sie vielmehr ein von Internationalität geprägter Teil des öffentlichen Lebens sind, an dem auch religiöse Vielfalt einen Platz haben sollte.

WU matters. WU talks.: Religiöse Vielfalt und Spiritualität an Universitäten

Wann: Dienstag, 12. März 2019, 18:00 Uhr
Wo: Campus WU, Gebäude LC, Festsaal 1
Zur Anmeldung

Diskutierende

  • Wolfgang Mayrhofer, Vorstand des Interdisziplinären Instituts für Verhaltenswissenschaftlich Orientiertes Management, WU

  • Regina Polak, Institut für Praktische Theologie, Katholisch-Theologische Fakultät, Universität Wien

  • Philipp Blom, Historiker

  • Dudu Kücükgöl, Aktivistin und Feministin

Moderation

  • Renata Schmidtkunz, Leiterin der Ö1-Reihe „Im Gespräch“, ORF

WU matters. WU talks.

Mit der Veranstaltungsreihe „WU matters. WU talks.“ schafft die WU eine neue Plattform zum Austausch und Diskurs zwischen Wissenschaft und Öffentlichkeit. Die WU sieht es als ihre Aufgabe, sich mit wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Problemen auseinanderzusetzen und einen Beitrag zu zukunftsfähigem Denken, verantwortungsvollem wirtschaftlichen Handeln und damit zur Lösung ökonomischer, sozialer und ökologischer Probleme zu leisten. Mit dem neuen Veranstaltungsformat werden gesellschaftlich und wirtschaftlich relevante Themen verstärkt in das öffentliche Licht gerückt. In regelmäßigen Podiumsgesprächen, Diskussionsveranstaltungen und Vorträgen bringen WissenschaftlerInnen und ExpertInnen aus der unternehmerischen und institutionellen Praxis ihre Expertise ein und diskutieren gemeinsam mit der interessierten Öffentlichkeit aktuelle Themen. Mehr dazu unter wu.ac.at/wumatters.

Pressekontakt:
Mag. Melanie Hacker
PR-Referentin
Tel: + 43-1-31336-5964
E-Mail: melanie.hacker@wu.ac.at

zurück zur Übersicht