Vorlesen

WU ist „CEMS School of the Year” und gewinnt Lehrpreise

Die WU erhielt am vergangenen Wochenende beim CEMS (The Global Alliance in Management) Jahrestreffen in St. Petersburg Auszeichnungen für ihr Engagement im Rahmen des CEMS Netzwerkes.

Studierende bewerten alljährlich die Leistungen in Lehre und Organisation/Service des CEMS Programms an der jeweiligen Universität und haben der WU durchwegs Bestnoten verliehen. Damit machten sie die WU zur „CEMS School of the Year“. Maßgeblich dafür ist laut Studierendenbewertung auch die hohe Qualität der Lehre, die bereits in den vergangenen Jahren mehrfach durch Auszeichnungen unterstrichen wurde. Heuer wurde WU-Professor Phillip C. Nell für seinen Kurs „Managing and Analyzing Data for Business Decisions“ mit dem „Course of the Year exclusive“ ausgezeichnet. WU-Professor Jonas Puck erhielt gemeinsam mit Thomas Lindner und Moritz Putzhammer den Preis in der Kategorie „Best International Business Project“.

Alljährlich bewerten CEMS-Studierende die akademische Qualität der Universität sowie programmspezifische Services. Die WU wurde in allen Kategorien durchgehend mit guten Noten bewertet und erhielt im Rahmen des CEMS-Jahrestreffens die Auszeichnung „CEMS School of the Year“. „Es ist eine große Ehre als beste Universität ausgezeichnet zu werden. Wir freuen uns, dass unsere Studierenden die Qualität und das Engagement der WU so schätzen“, so WU-Rektorin Edeltraud Hanappi-Egger.

CEMS Master in International Management

Die WU ist seit 1990 Mitglied im Netzwerk CEMS und bietet in diesem Rahmen das englischsprachige WU-Studienprogramm „Master in International Management“ (CEMS-MIM) exklusiv in Österreich an. Studierende aus der ganzen Welt erhalten eine international angesehene Management-Ausbildung mit der Möglichkeit, ein Auslandssemester an einer bekannten Universität zu absolvieren und dank eines internationalen Praktikums auch Berufserfahrung zu sammeln. Der CEMS-MIM wird an zwei Universitäten des Netzwerks absolviert. Neben der Auszeichnung „CEMS School of the Year“ gewann die WU in zwei Lehrkategorien Preise: „Course of the Year exclusive“ und „Best International Business Project“. 

„Course of the Year exclusive“

Phillip C. Nell, WU-Professor für International Business, erhielt für seine CEMS Lehrveranstaltung „Managing and Analyzing Data for Business Decisions“ den Preis „Course of the Year Award exclusive“. „In meinem Kurs erweitern Studierende ihre quantitativen analytischen Fähigkeiten. Das Ziel ist es, die Anwendung und praktische Bedeutung diverser quantitativer Methoden zu erlernen. Diese Fähigkeiten sind am Arbeitsmarkt besonders stark nachgefragt“, erklärt Phillip C. Nell die Inhalte seines ausgezeichneten Kurses. „Die Lehrveranstaltung ist einzigartig, da sie die Brücke schlägt zwischen globalen Trends wie ‚Big Data‘ und individuellen analytischen Fähigkeiten“, so der WU-Professor.  

„Best International Business Project“

Jonas Puck, Vorstand am Department für Welthandel, wurde gemeinsam mit Thomas Lindner und Moritz Putzhammer in der Kategorie „Best International Business Project“ ausgezeichnet. „Das Interessante an der Lehrveranstaltung ist, dass Studierende theoretisches Wissen an konkreten Beispielen aus der Praxis anwenden müssen. Dadurch erlangen sie anschauliche Einblicke in die Herausforderungen weltweit agierender Unternehmen, lernen mit diesen bestmöglich umzugehen und erhalten außerdem direkt Feedback von Praktiker/inne/n,“ erläutert Jonas Puck die Inhalte und den Erfolg des Kurses.   

CEMS exklusiv an WU

CEMS - The Global Alliance in Management Education ist eine Vereinigung von führenden Wirtschaftshochschulen und multinationalen Unternehmen. Derzeit verbindet CEMS 29 internationale Universitäten und mehr als 70 Unternehmen und NGOs. Es ist jeweils nur eine Hochschule pro Land zugelassen.

Rückfragehinweis:
Mag. Cornelia Moll
Pressesprecherin
Tel: + 43-1-31336-4977
E-Mail: cornelia.moll@wu.ac.at

WU-Presseinformation: WU ist CEMS School of the Year als PDF



zurück zur Übersicht