Vorlesen

WU begrüßt ÖAW als zukünftige Mieterin im neuen Departmentgebäude D5

Die WU freut sich, die Österreichische Akademie der Wissenschaften (ÖAW) als Mieterin begrüßen zu dürfen. Ab 1. August befindet sich das „Vienna Institute of Demography (VID)“ der ÖAW im neuen Gebäude der WU (D5).

Die WU freut sich, die Österreichische Akademie der Wissenschaften (ÖAW) als Mieterin begrüßen zu dürfen. Ab 1. August befindet sich das „Vienna Institute of Demography (VID)“ der ÖAW im neuen Gebäude der WU (D5).

Die ÖAW mietet den gesamten 2. Stock des Gebäudes, das entspricht rund 700m². Rund 50 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des ÖAW-Instituts werden in Zukunft im neuen Departmentgebäude D5 der WU forschen und arbeiten. „Wir freuen uns, die ÖAW als Mieterin am Campus der WU zu begrüßen. Dadurch intensivieren wir bereits bestehende Zusammenarbeiten“, sagt dazu WU-Rektor Christoph Badelt.

Kooperation WU und ÖAW

WU und ÖAW arbeiten bereits seit längerem eng zusammen. Mit der WU-Abteilung Demographie, dem WU-Forschungsinstitut „Human Capital and Development“ und dem „Vienna Institute of Demography“ der ÖAW bündeln beide ihre Kompetenzen im Bereich globale Demographie und Bildungsforschung unter dem Dach des „Wittgenstein Centre for Demography and Global Human Capital“ (gemeinsam mit dem World Population Program des International Institute for Applied Systems Analysis (IIASA) in Laxenburg). Ab 1. August befinden sich sowohl die WU-Abteilung und das WU-Forschungsinstitut als auch das ÖAW-Institut im neuen Departmentgebäude der WU. Gründungsdirektor des Zentrums ist WU-Professor Wolfgang Lutz, der in Personalunion die drei zusammenarbeitenden Institute/Programme leitet. „Mit dem gemeinsamen Umzug in das neue Gebäude D5 der WU setzen wir einen weiteren Schritt in Hinblick auf die Stärkung des Demographie Standorts Wien“, freut sich Lutz über die räumliche Anbindung der beiden Institute.

Über das D5

Die WU hat das Gebäude D5 auf dem einzigen unmittelbar an den Campus anschließenden Grundstück Ende 2013 erstanden, um zusätzliche Lehrräume und Büroräumlichkeiten unterzubringen. Der Baubeginn für den Komplex erfolgte im September 2013, Baufertigstellung war im April 2015, der technische Probebetrieb läuft seit Mai, Ende Juni erfolgt die Übergabe an die WU. Über den Sommer findet die Besiedelung statt. Neben der ÖAW im zweiten ziehen Teile des WU-Departments für Sozioökonomie in den dritten Stock, die restlichen Stockwerke werden vom WU-Department für Strategy and Innovation besiedelt. Ebenso wie am Campus WU ist die Erdgeschoßzone des D5 der Öffentlichkeit zugänglich, dort befinden sich ein Hörsaal für 165 Personen sowie ein 60er Seminarraum. Eine offene Treppe führt ins erste Obergeschoß, in dem sich drei Seminarräume für 30 und ein weiterer Seminarraum für 60 Personen sowie eine Selbststudienzone mit Platz für 40 Personen befinden. In den darüber liegenden fünf Regelgeschoßen finden sich die Büroeinheiten. Die Grundkonzeption sowie alle betriebsrelevanten Planungsvorgaben entsprechen dem Campus-Standard, wodurch eine fast nahtlose Eingliederung in den Campusbetrieb möglich ist. Die offizielle Eröffnung findet im September statt.

Kontakt:
Mag. Cornelia Moll
Pressesprecherin
Tel: + 43-1-31336-4977
cornelia.moll@wu.ac.at

 

WU Presseinformation WU begrüßt ÖAW als zukünftige Mieterin im neuen Departmentgebäude D5 als PDF



zurück zur Übersicht