Vorlesen

Wissenschaftsfonds sagt Finanzierung für Doktoratskolleg bis 2017 zu

03. Februar 2014

Die "Vienna Graduate School of Finance" (VGSF) ist auf dem besten Weg, sich als europaweit führende und international wettbewerbsfähige Adresse für finanzwirt-schaftliche Ausbildung und Spitzenforschung zu etablieren. Der Wissenschaftsfonds FWF hat nun die Finanzierung für weitere drei Jahre bis 2017 zugesagt.

Die "Vienna Graduate School of Finance" (VGSF) ist auf dem besten Weg, sich als europaweit führende und international wettbewerbsfähige Adresse für finanzwirt-schaftliche Ausbildung und Spitzenforschung zu etablieren. Der Wissenschaftsfonds FWF hat nun die Finanzierung für weitere drei Jahre bis 2017 zugesagt.

Die "Vienna Graduate School of Finance" (VGSF,www.vgsf.ac.at) bietet seit ihrer Gründung im Jahr 2005 - erstmalig in Österreich - einen finanzwirtschaftlichen PhD im Rahmen eines Doktoratskollegs an. Dies war durch eine beispielhafte Initiative der WU, wo die VGSF angesiedelt ist, gemeinsam mit dem Institut für Höhere Studien sowie der Universität Wien, und mit finanzieller Unterstützung des Wissenschaftsfonds FWF möglich geworden. Exzellente Studierende erhalten die Chance, im kleinen Rahmen ein PhD-Programm zu absolvieren und dadurch den Grundstein für eine internationale akademische Karriere im Bereich Finance zu legen.

Innovatives Konzept als Erfolgsmodell

Die bisherigen Erfolge geben dem innovativen Konzept Recht: Nach der nunmehr dritten Evaluie-rung durch externe Gutachter/innen und einem Hearing, bei dem die PhD-Studierenden ihre For-schungsprojekte präsentierten, wurde die Finanzierung der VGSF durch den Wissenschaftsfonds für weitere drei Jahre bis 2017 zugesagt. Damit konnte die FWF-Finanzierung für den maximal möglichen Zeitraum von insgesamt 12 Jahren gesichert werden. Für die Phase danach hat das Rektorat der Wirtschaftsuniversität seine Unterstützung für die Sicherung des Fortbestands der VGSF und des PhD in Finance signalisiert.
Die "Vienna Graduate School of Finance" kann mittlerweile auf einige erstklassige Placements der Absolvent/inn/en des PhD-Programms zurückblicken: So forschen Absolvent/inn/en nun an Top-Universitäten in Europa (Aarhus, Bergen, Berlin, Oslo, Rotterdam), den USA (Georgia Institute of Technology), Asien (University of Hong Kong) und Australien (University of New South Wales).

Für Rückfragen:
Ao. Univ. Prof. Dr. Alois Geyer
Chair Institute for Financial Research
Managing Director Vienna Graduate School of Finance
T: +43 1 31336 4559
M: +43 676 8213 4559
E: alois.geyer@wu.ac.at

Wissenschaftsfonds sagt Finanzierung für Doktoratskolleg bis 2017 zu (PDF)

zurück zur Übersicht