Vorlesen

Verstärkung in Forschung und Lehre

2014 hat die WU acht neue Professuren besetzt und freut sich über die Verstärkung in Forschung und Lehre. Derzeit sind außerdem 13 weitere Verfahren in unterschiedlichen Stufen am Laufen.

2014 hat die WU acht neue Professuren besetzt und freut sich über die Verstärkung in Forschung und Lehre. Derzeit sind außerdem 13 weitere Verfahren in unterschiedlichen Stufen am Laufen.

Für eine Universität, die international wettbewerbsfähig sein will, ist die Berufung von neuen Professor/inn/en ein wichtiges Instrument der Profilbildung. „Die WU ist bestrebt, bei der Nach- und Neubesetzung die Internationalisierung der WU-Faculty konsequent voranzutreiben. Für uns ist internationale Erfahrung essentiell, da die Hälfte unserer Masterprogramme rein in englischer Sprache unterrichtet wird“, so WU-Rektor Christoph Badelt. Die neuen Professor/inn/en 2014 wurden aus Australien, Großbritannien, Luxemburg, aber auch Deutschland und Österreich an die WU berufen.

Aktives Bewerbungsmarketing

„Um einen Ruf an die WU zu erhalten, müssen Bewerber/innen u.a. über eine ausgezeichnete internationale Reputation verfügen, Präsenz in renommierten Journals und Lehrerfahrung in englischer Sprache vorweisen. Wir sprechen geeignete Kandidat/inn/en auch aktiv an, um die besten Köpfe an die WU zu holen“, erklärt Rektor Badelt. Die Besetzung neuer Stellen ist daher auch ein Ergebnis eines aktiven Bewerber/innen/marketings und der guten Zusammenarbeit zwischen den Berufungskommissionen und dem Rektor.

Neuen Professor/inn/en (nach Arbeitsantritt gereiht)

·         Werner Hoffmann (Strategic Management)

·         Phillip Nell (International Business)

·         Harald Eberhard (Österreichisches und Europäisches Öffentliches Recht).

·         Alexander Rust (International Taxation)

·         Markus Höllerer (Public Management)

·         Almut Köster (Englische Wirtschaftskommunikation)

·         Giuseppe Delmestri (Change Management)

·         Nadia Abou Nabout (Marketing with focus on Interactive Marketing and Social Media)

Auch 2015 werden neue Professor/inn/en die WU in Forschung und Lehre unterstützen, denn derzeit laufen 13 Verfahren. Der erste ist auch schon fix: Ab März ist Harald Oberhofer neuer Professor für Empirical Economics.

Kontakt:
Mag. Cornelia Moll
Pressesprecherin
Tel: + 43-1-31336-4977
cornelia.moll@wu.ac.at

WU-Presseinformation "Verstärkung in Forschung und Lehre" als PDF



zurück zur Übersicht