Vorlesen

Praktika für Geflüchtete zum vierten Mal vergeben

Die WU engagiert sich nach wie vor für Geflüchtete und hat zum bereits vierten Mal Praktika erfolgreich besetzt. Drei Personen konnten dank Unterstützung von Sponsoren an wissenschaftlichen Einrichtungen der WU mitarbeiten. Bewerben können sich Personen mit einer begonnenen, fortgeschrittenen oder abgeschlossenen wirtschafts-, sozialwissenschaftlichen oder anderen akademischen Ausbildung, die in Österreich asylberechtigt sind. Schon im Herbst folgt die nächste Ausschreibung.

Das Interesse an den Praktika an der WU ist immer hoch. Viele nutzen die Chance, die die WU ihnen bietet, um an ihre bisherige Ausbildung anzuknüpfen, um in weiterer Folge auf dem Arbeitsmarkt schneller Fuß fassen zu können. Zwei Frauen sind derzeit noch an unterschiedlichen Instituten der WU tätig und dort in wissenschaftliche Projekte eingebunden. Ein Mann hat sein Praktikum bereits abgeschlossen.

Steigerung des Selbstwertgefühls und adäquate Aufgaben

„Als öffentliche Universität sind wir uns unserer Verantwortung bewusst und setzen weiterhin ein Zeichen der Solidarität. Gemeinsam mit den engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie der Faculty zeigen wir, dass geflüchtete Menschen bei uns willkommen sind“, so WU-Rektorin Edeltraud Hanappi-Egger. Das bisherige Feedback der Praktikanten und Praktikantinnen war durchwegs positiv. „Viele berichten uns, dass die Erfahrungen, die sie an der WU gemacht haben nicht nur ihrem Spracherwerb, sondern vor allem ihrem Selbstwertgefühl geholfen haben. Es tut ihnen gut, eine Aufgabe zu haben, die ihren Qualifikationen gerecht wird und sie sagen können, dass sie in einem Büro arbeiten und damit nicht nur als Geflüchtete wahrgenommen werden.“ Bisher haben 28 Personen ein Praktikum an der WU absolviert. Dass die Praktika an der WU tatsächlich ein Sprungbrett sein können, zeigen die Rückmeldungen der ehemaligen PraktikantInnen, die mittlerweile in Rechtsberatungen, Banken oder Vereinen tätig sind. Ein ehemaliger Praktikant hat erfolgreich das Süßwarengeschäft Taybat in Ottakring eröffnet und wurde mehrfach in unterschiedlichen Medien vorgestellt, ein anderer ist in der IT Abteilung der WU tätig.

WU-Engagement für Geflüchtete

Pressekontakt:
Mag. Cornelia Moll
Pressesprecherin
Tel: + 43-1-31336-4977
E-Mail: cornelia.moll@wu.ac.at



zurück zur Übersicht