Vorlesen

OeNB-Gouverneur Ewald Nowotny erhielt WU-Ehrenring

Gestern Abend wurde dem Univ. Prof. i.R. sowie Gouverneur der Oesterreichischen Nationalbank Ewald Nowotny als Dank für seinen unermüdlichen Einsatz und sein Engagement im Dienste der WU der Ehrenring der Wirtschaftsuniversität Wien verliehen.

Der Ehrenring der Wirtschaftsuniversität Wien wird nur sehr selten vergeben, bisher gibt es lediglich acht WürdenträgerInnen. „Die Ehrungsrichtlinien sehen unter anderem vor, diesen an Personen zu vergeben, die sich ‚um die der Wirtschaftsuniversität anvertrauten Gebiete der Wissenschaften oder um die Wirtschaftsuniversität selbst verdient gemacht haben‘. Auf kaum jemanden trifft diese Begründung besser zu als auf Ewald Nowotny. Er ist nicht nur einer der größten Unterstützer und Förderer der WU, er stellt seine umfassende Expertise stets der Forschung und auch dem wissenschaftlichen Nachwuchs zur Verfügung. Dabei ist er mehr als nur ein Wegbegleiter, er hat die Geschicke der Universität als Vizerektor und Mitglied des Universitätsrats auch viele Jahre lang mitgeleitet und -bestimmt. Er ist und bleibt somit ein wesentlicher Teil der WU“, so WU-Rektorin Edeltraud Hanappi-Egger bei der Begrüßung. Der pensionierte WU-Professor Herbert Walther hielt die Laudatio: „Ewald Nowotny zeigt, dass man als Ökonom einen klaren Wertekompass haben kann, ohne für simple Dogmen oder Patentrezepte wirtschaftspolitischer Art empfänglich zu sein. In einem Interessenkonflikt hört er allen Seiten aufmerksam zu, bevor er sich eine eigene Meinung bildet, er schaut sich selbst die Fakten an, er nimmt sachlich begründete Gegenargumente ernst, ist offen für neue Einsichten und lässt sich auch mal von einem klügeren Argument, falls es denn kommt, belehren.“

Tiefe Verbundenheit mit WU seit vielen Jahrzehnten

Die akademische Laufbahn von Ewald Nowotny begann 1968 als Assistent am Institut für Volkswirtschaftslehre und Finanzwissenschaft an der Universität Linz. Der WU ist er seit vielen Jahrzehnten auf vielfältige Weise verbunden. Konkret begann seine „WU-Karriere“ vor über 35 Jahren, als er im Jahr 1981 seine Professur für Volkswirtschaftslehre übernahm. Von 2003 – 2005 wechselte er in die Leitung der Universität und war als Vizerektor für Finanzen Teil des Rektorats der WU. 2008 wurde Ewald Nowotny zum Gouverneur der Oesterreichischen Nationalbank bestellt, bis dahin leitete er das Institut für Geld- und Finanzpolitik. Der Universität blieb er stets wohlgesonnen. Schon 2009 übernahm er den Vorsitz der Stifterversammlung der WU-Jubiläumsstiftung, diese Funktion hat er bis heute inne. 2013 kehrte er in die Leitung der Universität zurück und war bis Februar 2018 Teil des Universitätsrats der WU.

Auszeichnungen der WU

Pressekontakt:
Mag. Cornelia Moll
Pressesprecherin
Tel: + 43-1-31336-4977
E-Mail: cornelia.moll@wu.ac.at

WU-Rektorin Edeltraud Hanappi-Egger mit OeNB-Gouverneur Ewald Nowotny (c)Pascal Riesinger
WU-Rektorin Edeltraud Hanappi-Egger mit OeNB-Gouverneur Ewald Nowotny (c)Pascal Riesinger
WU-Ehrenringträger OeNB-Gouverneur Ewald Nowotny (c)Pascal Riesinger
WU-Ehrenringträger OeNB-Gouverneur Ewald Nowotny (c)Pascal Riesinger


zurück zur Übersicht