Vorlesen

Mehrere WU-Initiativen mit Sustainability Award ausgezeichnet

Vergangene Woche wurde im Palais Harrach in Wien der Sustainability Award von VertreterInnen des Bundesministeriums für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft (BMWFW) sowie des Bundesministeriums für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft (BMLFUW) vergeben. Gleich sechs WU-Initiativen durften sich über diese Auszeichnungen für Nachhaltigkeit freuen.

Die Wirtschaftsuniversität Wien wurde für ihre Veranstaltungen und Initiativen im Bereich Nachhaltigkeit ausgezeichnet. Der Sustainability Award wird von BMWFW und BMLFUW an Projekte und Initiativen österreichischer Hochschulen aus dem Bereich der Nachhaltigkeit vergeben. Eine prominente sechsköpfige Jury aus Wissenschaft und Gesellschaft begutachtete insgesamt 79 Initiativen und Projekte, die von 21 Universitäten, Fachhochschulen und pädagogischen Hochschulen eingereicht worden waren, und wählte die GewinnerInnen in acht Handlungsfeldern aus.

Prämierte Projekte

Das WU-Kompetenzzentrum für Nachhaltigkeit wurde für seine hochkarätigen Veranstaltungen mit dem zweiten Platz in der Kategorie „Strukturelle Verankerung“ ausgezeichnet. Konkret prämiert wurde die Einreichung „Nachhaltigkeit an der WU: Streiten lohnt sich“. Die Nachhaltigkeitsevents des Kompetenzzentrums wurden seit dessen Einrichtung von mehr als 6.000 Menschen besucht und leisten einen wesentlichen Beitrag dazu, die WU als Ort für fundierte und auch kontroversielle Diskussionen zu Nachhaltigkeitsthemen zu etablieren.

Das Regional Centre of Expertise on Education for Development – RCE Vienna an der WU wurde in der Kategorie „Regionale Kooperation“ mit dem zweiten Platz ausgezeichnet. Auch die die „Sustainability Challenge“, eine interdisziplinäre Lehrveranstaltung zum Thema nachhaltige Entwicklung, die vom RCE koordiniert wird, belegte einen zweiten Platz in der Kategorie „Lehre und Curriculum“.

Die Initiative „SusToGo“, die von der Österreichischen HochschülerInnenschaft (ÖH) gemeinsam mit der WU ins Leben gerufen wurde, erreichte in der Kategorie „Studentische Initiativen“ den zweiten Platz. SusToGo ist Österreichs erste uniübergreifende Studierendeninitiative zum Thema Nachhaltigkeit. Im Fokus der Initiative von Studierenden der WU, BOKU Wien, Montanuniversität Leoben, TU Wien und MODUL University steht, Nachhaltigkeit für den Einzelnen greifbar zu machen und das Bewusstsein für das eigene Handeln zu erhöhen.

Platz zwei belegte die WU zudem in der Kategorie „Verwaltung und Management“ für „Umweltmanagementsysteme an Universitäten - Einführung und Weiterentwicklung“. Die WU hat es sich mit vier weiteren österreichischen Universitäten zum Ziel gesetzt, gemeinsam an Verbesserungen und Weiterentwicklungen in diesem Bereich zu arbeiten.

Einen ebenso erfreulichen dritten Platz belegte die WU in der Kategorie „Forschung“ für das Projekt „Gesellschaftliche Verantwortung“ im Rahmen der Allianz Nachhaltige Universitäten in Österreich, bei der die WU aktives Mitglied ist.

Rückfragehinweis:
Anna Maria Schwendinger, Bakk.
Presse-Referentin
Tel: + 43-1-31336-5478
E-Mail: anna.schwendinger@wu.ac.at
wu.ac.at



zurück zur Übersicht