Vorlesen

Konferenz: Geldwäschebekämpfung in Gegenwart und Zukunft

Am 24. September 2015 widmen sich renommierte Expert/inn/en aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft im Rahmen einer eintägigen Konferenz dem Thema Geldwäschebekämpfung. Im Zuge der Veranstaltung sollen insbesondere die Auswirkungen einer neu verabschiedeten EU-Richtlinie und aktueller Gesetzesänderungen diskutiert sowie Erfahrungen ausgetauscht werden.

Am 24. September 2015 widmen sich renommierte Expert/inn/en aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft im Rahmen einer eintägigen Konferenz dem Thema Geldwäschebekämpfung. Im Zuge der Veranstaltung sollen insbesondere die Auswirkungen einer neu verabschiedeten EU-Richtlinie und aktueller Gesetzesänderungen diskutiert sowie Erfahrungen ausgetauscht werden.

Im Frühjahr 2015 wurde die 4. Anti-Geldwäsche-Richtlinie der EU verabschiedet, die den rechtlichen Rahmen der europäischen Geldwäschebekämpfung verändert und bis 2017 in österreichisches Recht umzusetzen ist. Zudem zeigt auch das im Juli vom Parlament verabschiedete Strafrechtsänderungsgesetz 2015 Auswirkungen auf die Strafbestimmung der Geldwäsche. „Die Konferenz wird sich den Auswirkungen dieser Rechtsakte auf die österreichischen Bestimmungen zur Geldwäsche-Bekämpfung sowie den bisherigen Erfahrungen mit den Geldwäsche-Bestimmungen widmen“, so Gastgeber WU-Professor Robert Kert, Leiter des Instituts für Österreichisches und Europäisches Wirtschaftsstrafrecht an der WU, der die Konferenz eröffnet. Vertreter/innen der Banken, Finanzmarktaufsicht, Staatsanwaltschaft, Rechtsanwaltschaft sowie Wirtschaftstreuhänder/innen werden hierfür über ihre Berührungspunkte mit den Anti-Geldwäsche-Bestimmungen berichten und die Auswirkungen der veränderten Rechtslage aus verschiedenen Perspektiven erläutern und diskutieren.

Es referieren und diskutieren:

· Rainer Brandl, Steuerberater und Partner bei LeitnerLeitner

· Otto Dietrich, Rechtsanwalt, Dietrich Rechtsanwalts GmbH

· Severin Glaser, Institut für Österreichisches und Europäisches Wirtschaftsstrafrecht, WU

· Christoph Lehner, Head of Compliance der Raiffeisen Zentralbank

· Roland Nessmann, Einlagensicherung der Banken und Bankiers Gesellschaft m.b.H.

· Marcus Schmitt, Zentrale Staatsanwaltschaft zur Verfolgung von Wirtschaftsstrafsachen und Korruption

· Julia Steinhardt, Finanzmarktaufsicht

· Stefan Wieser, Bundesministerium für Finanzen

Konferenz „Geldwäschebekämpfung in Gegenwart und Zukunft“

Datum: 24. September 2015, Registrierung ab 8.30, Beginn 9.00 Uhr
Ort: LC Festsaal 2, Campus WU, Welthandelsplatz 1, 1020 Wien

Zum Programm                                                     

Presserückfragen:

Anna Maria Schwendinger
PR-Referentin
Tel: + 43-1-31336-5478
anna.schwendinger@wu.ac.at

 

WU-Presseinformation zur Konferenz als PDF



zurück zur Übersicht