Vorlesen

8. ZVR Verkehrsrechtstag 2014 an der WU

10. September 2014

Am 18. September findet an der Wirtschaftsuniversität Wien der 8. ZVR Verkehrsrechtstag 2014, veranstaltet von der Wirtschaftsuniversität Wien, der Alpen-Adria Universität Klagenfurt und dem KFV (Kuratorium für Verkehrssicherheit) statt. Die Veranstaltung bietet allen Teilnehmenden aus Wissenschaft und Praxis die Möglichkeit, sich über aktuelle Themen des Verwaltungsrechts, des Schadenersatzrechts und des Verkehrsrechts auszutauschen.

Am 18. September findet an der Wirtschaftsuniversität Wien der 8. ZVR Verkehrsrechtstag 2014, veranstaltet von der Wirtschaftsuniversität Wien, der Alpen-Adria Universität Klagenfurt und dem KFV (Kuratorium für Verkehrssicherheit) statt. Die Veranstaltung bietet allen Teilnehmenden aus Wissenschaft und Praxis die Möglichkeit, sich über aktuelle Themen des Verwaltungsrechts, des Schadenersatzrechts und des Verkehrsrechts auszutauschen.

Die Herausforderungen für das Verkehrsrecht in der Zukunft sind vielfältig. Daher veranstalten Univ.-Prof. Dr. Martin Spitzer (Institut für Zivil- und Unternehmensrecht, Wirtschaftsuniversität Wien), Univ.-Prof. Dr. Stefan Perner (Institut für Rechtswissenschaft, Alpen-Adria Universität Klagenfurt) und das Kuratorium für Verkehrssicherheit am 18. September den 8. ZVR Verkehrsrechtstag 2014 – die renommierte Veranstaltung findet erstmalig an der Wirtschaftsuniversität Wien statt.

Inhalte des Verkehrsrechtstages 2014

In vier verschiedenen Panels diskutieren Teilnehmende, darunter prominente Professoren und Höchstrichter, über aktuelle Themen des Verkehrsrechts aus Sicht der Wissenschaft und vor allem aus Sicht der Praxis. Die Generalthemen decken die gesamte Breite des Verkehrsrechts ab, der Bogen wird von Schutz- und Haftungsbestimmungen für Kinder im Straßenverkehr bis zum Straßenverkehrsrecht mit dem Schwerpunkt auf urbanem Verkehr und Radverkehr gespannt.

Das aktuellste Thema behandelt die 2014 eingeführte Verwaltungsgerichtsbarkeit, über die Verfassungsrichter Univ.-Prof. Dr. Georg Lienbacher (Wirtschaftsuniversität Wien) und Hofrätin des VwGH Dr. Dietlinde Hinterwirth berichten. Univ.-Doz. Dr. Dieter Kolonovits, Präsident des Landesverwaltungsgerichts, spricht über die ersten verkehrsrechtlichen Erfahrungen am Verwaltungsgericht Wien.

Den Vorsitz zum Thema „Verkehrsunfall von A bis Z“, das sich mit schadenersatzrechtlichen Fragestellungen beschäftigt, hat Univ.-Prof. Dr. Martin Spitzer inne. Einer der führenden Experten im Bereich Schadenersatz, Univ.-Prof. Dr. Ernst Karner (Universität Wien), konnte für einen Vortrag zu Entwicklungstendenzen an Hand der aktuellen Judikatur gewonnen werden, Hon.-Prof. Dr. Karl-Heinz Danzl, Senatspräsident des Obersten Gerichtshofs, spricht über die verfahrensrechtliche Durchsetzung.

Die Teilnahme am 8. ZVR Verkehrsrechtstag 2014 ist kostenlos.

Rückfragehinweis:

Univ.Prof. Dr. Martin Spitzer

Institut für Zivil- und Unternehmensrecht

lehrstuhl.spitzer@wu.ac.at

Tel.: + 43 1 31336 - 5666

Presseinformation "8. ZVR Verkehrsrechtstag 2014" als PDF

zurück zur Übersicht