Vorlesen

77. VHB Jahrestagung: Rund 500 Teilnehmer/innen diskutieren über die Zukunft der Betriebswirtschaftslehre

Eine der größten betriebswirtschaftlichen Tagungen, die renommierte Pfingsttagung des Verbandes der Hochschullehrer für Betriebswirtschaft (VHB) findet von 27. bis 29. Mai 2015 am Campus der WU statt. Bereits zum 6. Mal konnte Wien im Vorfeld bei der Entscheidung des Austragungsortes überzeugen. Im Fokus der diesjährigen VHB-Jahrestagung steht das Thema „Einheit von Forschung und Lehre in der BWL: up to date oder obsolet?“. Zahlreiche Expert/inn/en aus Wissenschaft und Praxis diskutieren über Herausforderungen und Chancen der Betriebswirtschaftslehre der Zukunft.

Eine der größten betriebswirtschaftlichen Tagungen, die renommierte Pfingsttagung des Verbandes der Hochschullehrer für Betriebswirtschaft (VHB) findet von 27. bis 29. Mai 2015 am Campus der WU statt. Bereits zum 6. Mal konnte Wien im Vorfeld bei der Entscheidung des Austragungsortes überzeugen. Im Fokus der diesjährigen VHB-Jahrestagung steht das Thema „Einheit von Forschung und Lehre in der BWL: up to date oder obsolet?“. Zahlreiche Expert/inn/en aus Wissenschaft und Praxis diskutieren über Herausforderungen und Chancen der Betriebswirtschaftslehre der Zukunft.

Rund 150 zentrale betriebswirtschaftliche Fragestellungen stehen in zahlreichen Fachbeiträgen, Symposien und Podiumsgesprächen am Programm der dreitägigen Veranstaltung. Besonders intensiv soll der Frage nach der Weiterentwicklung der betriebswirtschaftlichen Lehre im Zusammenspiel mit der Forschung nachgegangen werden. Die VHB Jahrestagung hat es sich zum Ziel gesetzt, die unterschiedlichen Disziplinen der BWL, die sich zunehmend spezialisieren, zusammenzuführen. Gleichzeit dient sie einerseits als Plattform zur Präsentation der neuesten Forschungsergebnisse innerhalb der Scientific Community, andererseits auch als Diskussionsraum für hochschuldidaktische und -politische Fragestellungen. Zahlreiche Vertreter/innen aus Industrie und Wissenschaft werden sich an der Diskussion am Campus WU beteiligen, unter ihnen auch Thomas Sattelberger, ehemaliger Vorstand der Deutschen Telekom, Vorstand der Audi AG Rupert Stadler sowie Professor/inn/en weltweit anerkannter Universitäten.

Spannungsfeld Forschung und Lehre

„Das klassische Ideal der Einheit von Forschung und Lehre wird angesichts aktueller Trends im universitären Bereich zunehmend in Frage gestellt. Die Unterfinanzierung der Universitäten, steigender Konkurrenzdruck gegenüber außeruniversitären Forschungs- und Lehrinstitutionen sowie Internationalisierungen stellen kritische Entwicklungen dar. Das macht eine stärkere Profilbildung der Universitäten notwendig“, so die Sprecherin des VHB-Organisationskomitees Eva Eberhartinger vom WU-Department of Finance, Accounting & Statistics. Der Spagat zwischen hochqualitativer (Aus-)Bildung und internationaler Spitzenforschung stellt für Hochschulen eine große Herausforderung dar. Auf der VHB Tagung stellt man sich der Frage, inwieweit diese „Humboldt’sche Einheit“ von Forschung und Lehre auch zukünftig als Idealbild gilt und welche Umsetzungskonzepte weiterhin existieren können.

Nähere Informationen zu Programm und Anmeldung finden Sie unter www.bwl2015.org

77. VHB Jahrestagung
Wann: 27.-29. Mai 2015
Ort: Wirtschaftsuniversität Wien, Welthandelsplatz 1, 1020 Wien
Eröffnung: 27. Mai, 16.30 Uhr, Festsaal 1, Gebäude LC, Campus WU

Kontakt:
Anna Maria Schwendinger
PR-Referentin
Tel: + 43-1-31336-5478
anna.schwendinger@wu.ac.at
www.wu.ac.at



zurück zur Übersicht